Springe zum Inhalt

Große Veränderungen zum Ende des Jahres

Josie_93

250 Aufrufe

Ist etwa schon Dezember? Gefühlt hat das Jahr doch vor kurzem erst angefangen...😳

 

Die letzten beiden Monate waren bei mir jedenfalls vollgepackt mit (persönlichen) Ereignissen, Veränderungen und – damit verbunden – Stress.

 

ELK-Klausur

Die Ergebnisse meiner ELK-Klausur sind endlich da. Ich war ziemlich aufgeregt, als ich die Mail bekommen habe. Es ist einfach eine 2,0 geworden! Damit habe ich absolut nicht gerechnet. Ich war so unzufrieden mit meiner Leistung und hätte nicht erwartet, dass der Korrektor das anders sieht. Über die Note freue ich mich daher umso mehr.

 

Assignment

Bevor jemand fragt: das seit Juli geplante Assignment habe ich schon wieder nach hinten geschoben  *shame*. Dafür habe ich spontan ein anderes angemeldet – Personalmanagement. Das Thema interessiert mich sehr – es geht um Mitarbeiterbindung. Seit Ende November schreibe ich daran, und nun ist es in den letzten Zügen. Abgabe ist zwischen den Jahren geplant.

Ich habe für dieses Assignment übrigens zum ersten Mal mit einem Literaturverwaltungsprogramm gearbeitet. Das hatte ich beim ersten noch nicht benutzt. Da ich einen Mac habe, kann ich Citavi nicht nutzen, also habe ich mal in diversen Foren nach Alternativen gestöbert und bin prompt auf Zotero gestoßen. Mit diesem Programm arbeite ich jetzt. Hat am Anfang etwas gedauert, aber nun hab ich den Dreh raus würde ich sagen. Ich habe mir sogar einen für mich passenden Zitierstil im Zotero-Forum heruntergeladen.

Mir wurde beim ersten Assignment geraten, doch die Harvard-Zitierweise (also keine Fußnoten, sondern Quellenangabe direkt im Satz) zu nutzen, aber ich persönlich bin absolut kein Fan davon. Ich finde irgendwie, dass es den Lesefluss extrem stört, wenn nach jedem dritten Satz eine Quellenangabe kommt. Ist Geschmackssache, aber Fußnoten finde ich übersichtlicher 😁 . Für das englische Assignment später werde ich den Harvard-Zitierstil aber wohl oder übel benutzen müssen.

 

Was ist sonst passiert?

Wie vorhin erwähnt, ziemlich viel:

 

Einbürgerung

Das auch am Rande – ich wurde vor kurzem tatsächlich nach einem ewig langen Verfahren eingebürgert! Um das ganze Brexit-Drama muss ich mir also zum Glück keine Sorgen mehr machen.

 

Job

Im Zuge meiner Einbürgerung habe ich eine von langer Hand geplante Entscheidung endlich in die Tat umsetzen können:

ich habe meinen Job gekündigt - ohne eine neue Stelle in Aussicht. Der Dezember war dann vollgepackt mit Bewerbungen schreiben, Telefonaten, Vorstellungsgesprächen... war ziemlich stressig, aber es ist tatsächlich ein Resultat vorhanden  🎉

Hierzu mache ich aber zu einem späteren Zeitpunkt mal einen separaten Post.

 

 

Erst einmal werde ich die Feiertage genießen – ich habe in diesem Jahr noch insgesamt 3 Arbeitstage, und bin dann noch 2 Monate in meinem jetzigen Job. Das wird sicherlich alles total schnell rumgehen, aber ich freue mich auch drauf.

 

Ich wünsche euch allen frohe Festtage und einen guten Rutsch! Entspannt ein bisschen und genießt die Zeit mit euren Liebsten! 🎄🎁

 

 



5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

ich habe meinen Job gekündigt - ohne eine neue Stelle in Aussicht > RESPEKT!

Gratulation, dass du diesen Mut hattest. Alles Gute im neuen Job.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Zitat

ich habe meinen Job gekündigt - ohne eine neue Stelle in Aussicht

 

Sehr mutig. Schön, dass dieser Mut belohnt wurde. Ich bin gespannt, wie die Veränderung konkret aussieht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke euch! Ist ein sehr befreiendes Gefühl, auch wenn ich noch bis zum Frühjahr bleiben muss. Ich werde auf jeden Fall im nächsten Jahr mehr dazu berichten :)

 

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Mir gefällt die Nachweisung der Zitate in den Fußnoten auch besser als im Fließtext. ;)

Mit einem Literaturverwaltungsprogramm habe ich es schon mal versucht, aber irgendwie habe ich es nicht durchgezogen... vielleicht versuche ich es bei meinem nächsten Assigenment noch einmal.

 

Viel Erfolg bei der neuen Arbeit!

Bearbeitet von Zaldia

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Am 21.2.2020 um 23:36 , Zaldia schrieb:

Mir gefällt die Nachweisung der Zitate in den Fußnoten auch besser als im Fließtext. ;)

Mit einem Literaturverwaltungsprogramm habe ich es schon mal versucht, aber irgendwie habe ich es nicht durchgezogen... vielleicht versuche ich es bei meinem nächsten Assigenment noch einmal.

 

Viel Erfolg bei der neuen Arbeit!

Vielen Dank!

 

Ich kann Literaturverwaltungsprogramme nur empfehlen, war am Anfang auch ziemlich überfordert damit, aber jetzt weiß ich gar nicht mehr, wie ich das ohne überhaupt hinbekommen habe 😄

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...