Springe zum Inhalt

  • Einträge
    9
  • Kommentare
    21
  • Aufrufe
    750

Gliederung und Projektarbeit


Decharisma

334 Aufrufe

Hallo Zusammen

 

ich habe mich dazu entschlossen, die Weiterbildung mit dem IHK Zertifikat abzuschliessen.

 

Wichtige Infos zum Unterschied zwischen IHK Zertfikat und Zeugnis (Auszug der IHK Hannover):

 

IHK-Zertifikat
Ein IHK-Zertifikat ist eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung über eine Lehrgangsteilnahme. Das Zertifikat wird ausgestellt, wenn ein Lehrgang mindestens 50 Unterrichtseinheiten umfasst, die Teilnehmenden den Lehrgang regelmäßig besucht haben und den anschließend durchgeführten lehrgangsinternen Test (keine IHK-Prüfung!) erfolgreich bestanden haben; eine anerkannte Prüfungsordnung gibt es hierbei nicht. Es handelt sich beim IHK-Zertifikat nicht um einen berufsqualifizierenden Nachweis.
Wichtig: Das IHK-Zertifikat ist nicht mit einer Zertifizierung zu verwechseln. Eine Zertifizierung nimmt die IHK ausdrücklich nicht vor.

 

Prüfungszeugnis der IHK
Ein Prüfungszeugnis ist ein Dokument, das nach einer bestandenen öffentlich-rechtlichen Prüfung ausgefertigt wird. Grundlage ist die jeweilige Prüfungsordnung. Es handelt sich um einen anerkannten berufsqualifizierenden Nachweis.

 

Um das IHK Zertifikat zu erlangen, muss man alle Einsendeaufgaben (ESA's) bis spätestens 2 Wochen vor der IHK Prüfung einsenden und diese müssen mindestens mit der Note 4 bewertet werden. Für das IHK Zertifikat muss man eine Projektarbeit erstellen.

 

In der Projektarbeit soll eine komplexe Problemstellung aus dem Bereich der internen Kommunikation dargestellt, beurteilt und gelöst werden. Konkret bedeutet dies, dass man verschiedene Aspekte der gewählten Aufgabe kritisch beleuchtet und in den unternehmerischen Gesamtzusammenhang einbetten muss. Ausserdem sollen man zeigen, dass und wie man strategisch vorgeht und welche Instrumente man zur Umsetzung der benannten Ziele auswählt. Für die Projektarbeit können alle Problemstellungen aus den Bereichen interne Unternehmenskommunikation, Krisen- und Veränderungskommunikation sowie Mitarbeiter und Führungskräftekommunikation gewählt werden.

 

Zusätzlich gibt es ein Webinar, welches man (normalerweise) nach 6 ESA's besuchen kann. Wie in meinem ersten Post geschrieben, hab ich ja etwas gefaulenzt und war daher in der Weiterbildung hinterher aber ich durfte schon nach einer Einsendeaufgabe am Webinar teilnehmen. 🙂 

 

Beim Webinar erhält man Informationen wie die Gliederung aussehen soll, Informationen zur Projektarbeit, wie die IHK Prüfung abläuft usw. Man kann auch Fragen stellen und man bekommt auch ein wenig Input, welche Themen andere Absolventen bisher so gewählt haben.

 

Nach dem Webinar sollte man sich dann an den Themenvorschlag zusammen und Gliederung setzen, da man diese vor dem Schreiben der Projektarbeit an die Ferntutorin senden muss. Die Ferntutorin segnet diese dann ab oder gibt noch Input was man ändern könnte oder besser machen könnte. In die Gliederung gehört auch eine kurze Darstellung warum gerade dieses Thema ausgewählt wird.

 

Für die Projektarbeit selbst hat man 8 Wochen Zeit diese zu schreiben und sie muss bis spätestens sechs Wochen vor dem Präsentationstermin eingereicht werden.

Die Ergebnisse der Projektarbeit werden abschliessend vor einem Expertengremium der IHK Hannover präsentiert (z.B. in einer PPT, auf nem Flipchart usw.). Die ca. 10 Minuten dauernde Präsentation wird ergänzt durch ein anschliessendes ca. 10-minütiges Prüfungsgespräch, das der Reflexion der Präsentation sowie der Vertiefung offener Fragen und Probleme dient. In meinem Fall ist der Präsentationstermin der 1. April 2020. 

 

Meine Gliederung sowie Themenvorschlag hab ich schon vor ein paar Wochen eingereicht und wurde auch gleich abgesegnet. Meine Projektarbeit hab ich letzten Montag angemeldet und muss sie am 17. Februar 2020 abgeben. 

Ich habe mich für ein Thema im Bereich der Kommunikation im Veränderungsprozess entschieden. Hab auch schon ein paar Seiten geschrieben. Ich hoffe, dass ich es bis zum Datum schaffe (ich hab nämlich im Februar einen sehr grossen und wichtigen Event und daher etwas aufgeregt, ob ich das alles unter einen Hut bekomme).

 

Was auch noch recht herausfordernd ist, dass man ja trotzdem noch Einsendeaufgaben bearbeiten und einreichen muss (ich hab meinen Rückstand zum Glück fast aufgeholt). Ich muss aber noch mindestens ESA9 durcharbeiten damit ich auch das Wissen für meine Arbeit habe (nicht, dass ich einen wichtigen Aspekt vergesse). Das läuft also parallel. Man hat für die Einreichung der ESA's bis 2 Wochen vor der Prüfung Zeit (also bis Mitte März). Puh... 

 

Das wird schon alles und ich bin zum Glück motiviert!!!

 

So meine Lieben, ich mach mich mal an meine ESA8.

 

Liebe Grüsse

Decharisma

 

0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...