Springe zum Inhalt

Das Ende der Durststrecke?


tiransich

212 Aufrufe

Hallo zusammen,

im Gegensatz zu den meisten bin ich studiumstechnisch ja eher im Schneckentempo unterwegs - und auch mit meiner Motivation ging es zum Jahresende nochmals etwas bergab.

 

Ich hänge mit den Aufgaben immer noch etwas hinterher - eigentlich nicht viel, aber überall müsste noch ein bisschen was getan werden. Im Skript bin ich den Aufgaben momentan eine Lektion voraus, weil ich das Thema ganz interessant finde.

 

Gehindert haben mich vor allem die äußeren Umstände - beruflich und privat habe ich den Jahreswechsel als stressig empfunden, Zuletzt habe ich sogar noch etwas (viel) von der kostbaren Zeit geopfert, um Bewerbungen zu schreiben. Obwohl ich mich zwischenzeitlich mit meinem Job wieder versöhnt habe, bin ich sehr gespannt auf den Rücklauf. 

 

Am nächsten Wochende hoffe ich dann, mit allem wieder auf Stand zu sein. Beim absolut streberhaft vorbereitet Sein habe ich dieses Mal starke Konkurrenz, und die belebt ja schließlich.

 

Bis bald,

tiransich

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Admin

Da war ja einiges los, was um deine Aufmerksamkeit konkurriert hat. 

 

Haben dich deine Überlegungen zum Jobwechsel den eher für das Studium motiviert? Für deine Bewerbungen viel Erfolg.

Link zu diesem Kommentar

Danke,  :)

ein Gewinn an Erfahrung kommt auf jeden Fall dabei raus. 

 

Das Motivationstief resultierte mehr aus dem Zeitmangel und Stress drumherum, deshalb gab es eher keine Wechselwirkungen. 

Ich würde eventuell die zukünftige Modulbelegung des Studiums anpassen, aber den nächsten Kurs aus Interesse trotzdem wie geplant belegen. 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...