Springe zum Inhalt

Wozu muss ich das lernen?


psycCGN

248 Aufrufe

In Persönlichkeitspsychologie bin ich gerade an einem Punkt angekommen, an dem ich mich langsam frage, wozu ich das wissen muss. Seitens der Forschungslage sind viele Infos entweder sehr allgemein gehalten oder haben nur einen recht geringen Effekt und gerade das ganze Zeug aus der Populationsgenetik ist zum Einen sehr theoretisch und zum Anderen gibt es mir keinen wirklichen Mehrwert, das zu wissen. Also heißt es im Moment "Zähne zusammenbeißen und durch." Zumindest hatte ich heute 1 bis 2 Aha-Erlebnisse in Statistik (gepaart mit einem größeren Mehrwert meines Empfindens nach ^^)

 

Feature Foto: pixabay.com

1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Schön im Forum jemand Gleichgesinntes zu treffen, der in der gleichen Stadt lebt, das gleiche Fach im Erststudium studiert hat und nun auch ein Zweitstudium im gleichen Fach absolviert (wenn auch an einer anderen FH 😉).

 

Ich fand Persönlichkeitspsychologie durchaus spannend. Allerdings hatten wir auch viele praxisbezogene Inhalte. Dafür grault es mir aber vor Bio.  Mochte ich noch nie.

 

Was mich etwas wundert ist, dass Du nicht soviele Module angerechnet bekommen hast. Ich habe aus meinem Erststudium 36 Leistungspunkte angerechnet bekommen. Insgesamt sogar 48 (mit IHK-Weiterbildung).

 

Dir weiterhin viel Erfolg!

 

Bearbeitet von anjaro
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...