Springe zum Inhalt
  • Einträge
    21
  • Kommentare
    52
  • Aufrufe
    1.988

Nein! Doch! Ohh!

Steffen85

252 Aufrufe

Bei dem Satz haben wohl einige den begnadeten Louis de Funes [1] im Kopf, und mir geht es aktuell ganz ähnlich.

Eigentlich wollte ich als Titel des neusten Blog-Eintrages etwas in der Art "Alles abgesagt" nehmen, denn ich habe mich schlussendlich gegen die Teilnahme am Projektstart und Präsentation der Vertiefungsarbeit (sog. Masterkolleg) entschieden und wollte die Zeit für die erste Vertiefungsarbeit und Klausurvorbereitung für IT-Sicherheit verwenden.

Was soll man sagen: Die Grippesaison hat meine Familie und mich dieses Jahr extrem erwischt. Zuerst war ich mehrere Tage mit hohem Fieber im Bett, dann meine Frau und Sohn und dann auch noch meine Tochter. Seit 4 Wochen geht dementsprechend so gut wie nichts voran und für die Klausur habe ich nahezu noch nicht gelernt.

Am Wochenende war ich schon soweit, dass ich mich für den nächsten Klausurtermin in Darmstadt im April angemeldet habe, die externe Klausur jedoch noch nicht abgesagt hatte. Und siehe da: einen Tag später meldet sich die Hochschule bei mir mit der Mitteilung, dass sich der Klausurort geändert hat. Die Klausuren werden nun in der Technischen Hochschule geschrieben die ich in 10 Minuten mit der Bahn von mir aus erreichen kann und in die ich öfter zum lernen gehe. Toll! Ich habe das mal als Wink des Schicksals gedeutet und werde die Klausur jetzt doch zumindest versuchen zu bestehen. Bin da ehrlich gesagt auch etwas geizig. So habe ich Kosten von 0€, bei der Fahrt nach Darmstadt locker 100€ - 250€ (wenn ich noch das Rep mache) + 1-2 Tage Urlaub (das tut besonders weh). 

Ich probiere es also einfach mal und schaue jetzt noch was lernmäßig so geht. Das Thema ist halt vom Umfang her einfach nur enorm und das einzige Studienmaterial das zur Verfügung gestellt wurde ein Buch mit knapp 1000 Seiten. Es gibt zwar Schwerpunkte (an die sich die Dozenten aber auch mal gerne nicht halten), aber der Themenkomplex ist einfach so groß dass ich da schon starke Bedenken habe. Einerseits verstehe ich ja den Ansatz der Hochschule, dass man als Masterstudent auch mal "nur" mit Fachliteratur sich vorbereiten soll, aber sonst überhaupt (!) nichts zur Verfügung zu stellen ist schon etwas arg. Es gibt weder Lernvideos, Foreneinträge, Vorlesungen noch Übungsklausuren. Nichts. Für den stattlichen Betrag von knapp 500€ pro Monat dann doch "etwas" mager. Wenn ich so darüber nachdenke, wäre ein Rep wohl doch nicht schlecht 😉 - wobei hier auch die Frage ist ob es überhaupt stattfindet. Meistens fehlt es ja an Teilnehmern.

 

Bei der Vertiefungsarbeit bin ich jetzt bei ca. 10 Seiten Text (von ca. 20) und habe das Thema quasi erst angerissen. Die Auswertung der Umfrage habe ich durchgeführt und muss nun noch eine Gewichtung durchführen und einen App-Prototypen entwickeln. Wird vermutlich auch recht zeitintensiv sich in die geeigneten Technologien einzuarbeiten. 

 

Es geht also gaaaanz langsam vorwärts. Wäre natürlich schon schick die Klausur abhaken zu können um wieder Luft für die Vertiefungsarbeiten und den Projektstart im Mai zu haben. Na mal sehen :-).

 

Zumindest den MOOC vom openHPI konnte ich erfolgreich abschließen, auch wenn das fast schon Streß zum Ende war. Darüber schreibe ich dann aber nochmal gesondert.

 

Viele Grüße

 

[1] https://www.youtube.com/watch?v=w4aLThuU008

 

 



3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Zitat

 Einerseits verstehe ich ja den Ansatz der Hochschule, dass man als Masterstudent auch mal "nur" mit Fachliteratur sich vorbereiten soll, aber sonst überhaupt (!) nichts zur Verfügung zu stellen ist schon etwas arg.

 

Empfinde ich auch so.

 

Zitat

Wenn ich so darüber nachdenke, wäre ein Rep wohl doch nicht schlecht 😉 - wobei hier auch die Frage ist ob es überhaupt stattfindet.

 

Wird ein Online-Rep angeboten? Gerade bei den sonstigen minimalistischen Materialien, die hier zur Verfügung gestellt werden, stelle ich mir das hilfreich vor.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Am 26.2.2020 um 19:19 , Markus Jung schrieb:

Wird ein Online-Rep angeboten? Gerade bei den sonstigen minimalistischen Materialien, die hier zur Verfügung gestellt werden, stelle ich mir das hilfreich vor.

Die Hoffnung hatte ich bereits aufgegeben, da die Klausur ja schon recht bald ist.

Tatsächlich hat der Tutor, Herr Best, aber ganz spontan auf die Anfrage eines Kommilitonen hin noch u.a. für mein Modul eine kurzfristige Sprechstunde gestern Abend abgehalten. War mit 8 Kommilitonen auch recht gut besucht und hat ein paar Fragen geklärt. Und das für uns Studierende sogar kostenneutral! Vielen Dank WBH!

Zusätzlich bietet die Hochschule nun auch im Rahmen der Corona-Hysterie eine kostenlose Stornierung von Klausuranmeldungen an. Ich bin noch hin- und hergerissen ob ich teilnehmen werde, denn aktuell hat es (schon wieder!) Frau und Kleinkind mit einem grippalen Effekt darnieder gerafft. Somit bin ich heute zu Hause, komme aber vermutlich kaum zum lernen und bin seit heute Nacht um 04.00 Uhr wach :-/.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Am 4.3.2020 um 08:16 , Steffen85 schrieb:

Tutor, Herr Best,

 

Michael Best kenne ich noch aus meinen Studentenzeiten an der WBH und er wirkt auf mich sehr engagiert.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...