Springe zum Inhalt

  • Einträge
    51
  • Kommentare
    171
  • Aufrufe
    8.160

Die nächsten Schritte zum Ziel


Colle84

193 Aufrufe

Das Jahr schreitet fort und ich kann wieder Punkte auf meiner "To-do-Liste" abhaken. 

Die Hausarbeit im Wahlfach war in unschlagbaren 5 Wochen korrigiert. Und ich wurde mit einer sensationellen 1,0 belohnt. Wenn man bedenkt, wie viel Nerven mich diese Arbeit und die anspruchsvolle Dozentin dahinter gekostet haben... ;) Umso stolzer bin ich auf dieses Ergebnis. 

Langsam wird die Blogspalte immer grüner. :D Das Referat in Kommunikation ist gehalten und ich warte auf die Note. Über das Fach und dessen Organisation sage ich nichts mehr. Ich habe die Evaluation genutzt und hoffe, meine Kommilitonen tun mir dies gleich. Vielleicht tut sich ja etwas für die nachfolgenden Kurse. 

Mein Praxisbericht ist ebenfalls fertig. Wenn mein Chef mein Zeugnis endlich fertig hat, kann das gemeinsam auf die Reise gehen. 

Nun bleibt "nur noch die Bachelorthesis". Ich kann nicht sagen, dass ich so fortgeschritten bin, wie ich es gerne wäre. Mir fehlen eindeutig meine Nachtschichten. 😅 Unter der Woche komme ich zu nichts. Der neue Job hat mich fest in der Hand. Nach 8 Wochen zeigt mein Überstundenkonto bereits 25 Stunden auf der plus Seite. Wenn ich bedenke, dass ich erst ca. 75 % meiner Fälle übernommen habe, macht mir das etwas Sorgen. Man muss aber auch sagen, dass viele Klienten, die in meinem Gebiet am Ende letzten Jahres eine Beratung gesucht haben, vertröstet wurden bis zu meinem Dienstantritt. Dementsprechend bündeln die sich momentan. Das dürfte bald etwas abflauen. Auf jeden Fall ist unter der Woche nicht an Schreibtisch nach dem Dienst zu denken. Dies bündelt sich alles am Wochenende. Deswegen bin ich froh, dass meine Vorlesungen immer seltener werden. Mit dem Referat war die letzte Vorlesung, die ich zwingend besuchen musste. Das entlastet mir die Samstage etwas und ich kann an meiner Thesis arbeiten. Ich hätte zwischendrin gerne mal eine Woche Urlaub, aber als Neuling hat man bei uns ein halbes Jahr Urlaubsperre. Finde ich persönlich Käse, aber naja. Mache ich meinen kompletten Urlaub halt in der zweiten Hälfte des Jahres. 

Ansonsten versuche ich unter der Woche mal wieder Dingen nachzugehen, die mich entspannen.... lesen (fernab von Fachliteratur) und mein neuestes Hobby.... Hörspiele. Klasse. Ich freue mich darauf, wieder Hobbies nachzugehen, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen, weil der Schreibtisch wartet. 

Aktuell grübel ich auch, ob ich noch einen Master anhänge, oder nicht. Ich würde beruflich gern da bleiben, wo ich jetzt bin. Das macht mir Spaß. Ich hätte auch einen Master gefunden, der diese Richtung abdeckt. Die Frage ist, ob das in einem sachbefristeten Vertrag Sinn macht... Für das Wintersemester endet der Bewerbungsschluss im Juni.... Eine Alternative wäre ein breit aufgestellter Master.... Nur ist die Auswahl an berufsbegleitenden Mastern nicht sehr groß. Ich würde gerne an einer öffentlichen Hochschule weiter machen, um die Kosten etwas geringer zu halten.... denn nochmals Gebühren in 5-stelliger Höhe wären mir dann doch zu viel. Naja, kommt Zeit, kommt Master... oder Freizeit. ;) 

0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...