Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    11
  • Kommentare
    40
  • Aufrufe
    1.558

Week 8

lilienthal

225 Aufrufe

Wieder neue Aufgaben, ihr kennt das ja schon: Diskussionsforenbeitrag, Learning Journal, und das Assessment von week 7 in beiden Fächern 

 

Thema war in cs1001: files und nochmal dictionaries. Man musste für das abschließende Learning Journal ein Textfile in ein dictionary lesen, invertieren und dann wieder in ein Textfile schreiben. Ganz schön umfangreich, beinhaltete das richtige verwalten des Textfiles (txt oder CSV), die Funktionen und sämtliche Dateioperationen. Der Rest von dem Kurs ist mir bis auf die nervigen Rekursionen recht leicht gefallen, aber hier hätte auch ich dann fast auf eine Einreichung verzichtet. So wahnsinnig viele Punkte gibt es dafür nämlich nicht. 

Mir ist irgendwann heute Nachmittag der Kragen geplatzt und ich habe im CS-discord Channel  gefragt, ob mir jemand hilft, ich wusste echt nicht weiter. Zum Glück waren dann auch zwei Leute bereit, mal über meinen Spaghetticode zu gucken und mich zu unterstützen.

 

In univ1001 ging es um Prüfungsangst und Prüfungsvorbereitung.

 

Ab morgen werden dann die Abschlussexamen freigeschaltet. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das genau wie die Graded Quizzes der dritten und sechsten Woche. Ein Proctor wird bei beiden Kursen nicht verlangt.

 

Man hat für die Prüfung eine gewisse Zeit, ich glaub, ne Stunde, aber wann man sie ablegt, ist wohl egal, irgendwann zwischen morgen früh und Sonntag Mittag muss man halt die Prüfung starten. 

 

Ich habe mir den Text noch nicht ganz genau durchgelesen, aber es wird ein neuester Firefoxbrowser empfohlen.

 

Bin mal gespannt, was mich erwartet, ich kann mir noch nicht ganz vorstellen, dass ich einfach nur ein Quiz ohne Aufsicht mache... 😉

 



3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Wie findest du das Studium bisher? Würdest du sagen, dass du in den letzten 7 Wochen so viel gelernt hast, wie am Anfang der Kurse zu erwarten war? Und denkst du, dass du diese Art des Lernens über ein komplettes Studium fortführen könntest?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich lese hier auch gerne mit, eben weil das System dort so ganz anders ist.

 

Habe ich das richtig verstanden, dass quasi alles über ‚Zusammenarbeit‘ läuft und ab und zu dann kontrollierte Prüfungen stattfinden? Schreibt man seine Lern-/Aufgabenergebnisse dann in so eine Art Forum?

 

Und wie ist der Workload so? Bisher bist du ja fleißig jede Woche mit Aufgaben beschäftigt, wie flexibel kann man das handhaben? „Zwischen morgen früh und Sonntag mittag“ klingt da schon ziemlich festgezurrt...

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Am 26.3.2020 um 08:02 , TomSon schrieb:

Wie findest du das Studium bisher? Würdest du sagen, dass du in den letzten 7 Wochen so viel gelernt hast, wie am Anfang der Kurse zu erwarten war? Und denkst du, dass du diese Art des Lernens über ein komplettes Studium fortführen könntest?

 

Ich würde schon sagen, dass ich in UNIV1001 eine Menge gelernt habe - vor allem haben sich meine Fähigkeiten, Englische Texte zu lesen und zu schreiben, verbessert. In Python dagegen habe ich eigentlich nichts aus den Unterlagen gelernt, was ich nicht schon aus anderen Programmiersprachen wusste. Es hat sich tatsächlich sehr darauf konzentriert, die Anwendung der Sprache zu zeigen, und da konnte ich - oft ohne die betreffende Literatur zu lesen - einfach nachschlagen, ah, hm, ok, so sieht das in Python aus, Code schreiben und einreichen. Ich habe schon viel Zeit damit verbracht, aber nicht, um Grundlagen zu lernen, sondern um an meinen Codebeispielen zu feilen. Hier noch ne kleine Schleife, da eine Usereingabe... 😉

 

Das ist aber mein ganz persönlicher Vorteil, dass ich imperatives Programmieren in der Informatik gelernt habe mit den meisten Grundlagen über Datentypen und Kontrollstrukturen. In den nächsten beiden Semestern geht es um objektorientiertes Programmieren mit Java, und Objektorientierung habe ich noch nie gerafft. Wir werden sehen, da werde ich auf jeden Fall mehr über die Vor- und Nachteile sagen können.

 

Insgesamt habe ich aber auch in Python eine Menge dadurch gelernt, die Einreichungen der anderen zu lesen, und mit meinen eigenen zu vergleichen. Die Möglichkeit hat man sonst im Studium nicht (oder habt ihr schon mal eine Klausureinsicht bei euren anderen Kommilitonen machen können? 😉  )

 

Ob ich das als einziges Studium machen würde? Wenn ich keinen Abschluss hätte und sonst die horrenden Summen, die in anderen Ländern üblich sind, für Bildung ausgeben müsste: vermutlich ja. Aus meiner Sicht, als Hobby: nein, nicht vollständig. Viele Sachen brauche ich nicht, ich habe arge Zweifel an der Qualität (nicht des Lernmaterials, bezieht sich auf den Abschluss - man kann damit noch nicht mal in den USA überall was anfangen) und das Peer-System (ich berichtete ja schon) würde mir vermutlich irgendwann total auf den Keks gehen. 

 

 

Am 26.3.2020 um 08:29 , Angelus schrieb:

Ich lese hier auch gerne mit, eben weil das System dort so ganz anders ist.

 

Habe ich das richtig verstanden, dass quasi alles über ‚Zusammenarbeit‘ läuft und ab und zu dann kontrollierte Prüfungen stattfinden? Schreibt man seine Lern-/Aufgabenergebnisse dann in so eine Art Forum?

 

Und wie ist der Workload so? Bisher bist du ja fleißig jede Woche mit Aufgaben beschäftigt, wie flexibel kann man das handhaben? „Zwischen morgen früh und Sonntag mittag“ klingt da schon ziemlich festgezurrt...

 

 

Die "Discussion Assignments" werden in einem Forum eingereicht, wo man die Beiträge der anderen erst dann lesen kann, wenn man seine Einreichung gepostet hat (abgucken ist also nicht möglich). Die Written Assignments werden als pdf oder textfile eingereicht und in der nächsten Woche von Peers bewertet. Die Learning Journals werden als Text an den Course Instructor gesendet.

 

Der Workload ist immer so, wie beschrieben. Donnerstag bis Mittwoch ist die Lernwoche, und man muss zwei oder drei Assignments einreichen und andere Einreichungen bewerten. Flexibel ist das nicht. Aber es dampft auch den Stoff auf acht intensive Wochen ein. Kann man sich mehr wie einen Blockkurs vorstellen. 

Bearbeitet von lilienthal

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...