Springe zum Inhalt

  • Einträge
    6
  • Kommentare
    30
  • Aufrufe
    380

Journalismus bei Laudius zur Ergänzung der Kompetenzen


Decharisma

259 Aufrufe

Letzte Woche habe ich den Kurs Journalismus bei Laudius belegt und mich für die Variante mit Fernlehrer entschieden, da es für mich sehr wichtig ist, Hausaufgaben einreichen zu können, die auch benotet werden. Diese sind für mich eine gute Motivation um die Unterlagen durchzuarbeiten. 🙂

 

Ich habe schon länger einmal mit einer Weiterbildung im Bereich Journalismus geliebäugel, da ich künftig gerne im Bereich der Unternehmenskommunikation tätig sein möchte und ich festgestellt habe, dass viele Comms Manager (z.B. in meinem Unternehmen), sehr oft Artikel für unsere Unternehmenszeitung oder für andere Medien Schreiben (Blogs, Eventeinladungstexte etc.).

 

Nach meiner Weiterbildung in interner Unternehmenskommunikation bei ILS, finde ich dies eine sehr gute Ergänzung und Möglichkeit, mir das nötige Handwerk anzueignen. 

 

Die genauen Inhalte des Kurses seht ihr in der Seitenspalte. Hier einmal der Begrüssungstext der Tutorin:

"Herzlich Willkommen bei der „schreibenden Zunft“. Journalist werden kann im Prinzip jeder, denn die Berufsbezeichnung ist nicht geschützt. Doch ohne das entsprechende Handwerk bleiben Schreibwillige chancenlos auf dem Arbeitsmarkt. Und das Handwerk erlernen Sie in diesem Lehrgang. Es gibt mehrere Wege eine journalistische Ausbildung zu absolvieren. Das Volontariat mit oder ohne Journalistik-Studium, die Journalistenschulen und den Weg, den Sie jetzt bestreiten: eine Qualifizierung im Fach Journalismus bei einem privaten Institut. Der Journalismus ist ein klassischer Beruf für Quereinsteiger. Denn er oder sie bringt Kenntnisse aus anderen Beruf- und Lebensbereichen mit, die oft von Vorteil bei der eigentlichen schreibenden Tätigkeit sind. Für Berufserfahrene und Akademiker anderer Fachrichtungen ist eine solche Qualifizierung wie diese ideal, weil sie neben dem eigentlichen Beruf im eigenen Tempo absolviert und im Anschluss daran mit den bereits vorhandenen Kenntnissen kombiniert werden kann. Das eröffnet Ihnen größere Chancen auf dem journalistischen Arbeitsmarkt. Wer journalistisch schreiben will, braucht Talent und viel Handwerk. Denn wer schöne Geschichten oder Gedichte schreiben kann oder gute Hausarbeiten an der Uni abliefert, kann noch lange keinen journalistischen Text schreiben. Aber er kann es lernen. Gemeinsam werden wir uns In diesem Lehrgang alle Kenntnisse erarbeiten die Sie benötigen, um in den verschiedenen Darstellungsformen journalistisch gut zu arbeiten. Doch eine Schreibwerkstatt allein ist noch nicht der Schlüssel zum Erfolg, Sie benötigen ebenfalls Kenntnisse und Kompetenzen aus anderen Bereichen, wie beispielsweise berufsrelevante Rechtsfragen, Branchenwissen, Selbstständigkeit und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Auch mit diesen Bereichen werden wir uns im Laufe des Lehrgangs praxisorientiert und intensiv auseinandersetzen."

 

Ich bin super motiviert und arbeite bereits an 7 Lernheften und habe auch schon 3 Hausaufgaben eingereicht. 

 

Liebe Grüsse

Decharisma

 

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Admin

Gerade bei einer Weiterbildung zum Thema Journalismus finde ich die Betreuung wichtig, um Feedback zu seinen Texten zu erhalten. Nur so kann man ja an sich arbeiten und bekommt mit, wo es noch nicht so rund ist. Fand ich bei meiner Fachjournalismus-Weiterbildung jedenfalls sehr nützlich.

Link zu diesem Kommentar

Ja, das war ein weiterer Grund, warum ich auch mit Betreuung gebucht habe. Man muss hier auch Texte schreiben und da ist Rückmeldung extrem wichtig.

 

Ich hab auch eben mal Deinen Blog gelesen. Auch spannend. Die FSJ war übrigens auch in meiner Auswahl. Aber der Preis bei Laudius war einfach unschlagbar und ich war ja bisher mit Laudius zufrieden. 

Bearbeitet von Decharisma
Link zu diesem Kommentar
  • Admin

Ich hatte mich für die FJS entschieden, weil es ein Spezialist ist und ich bin seitdem auch Mitglied im Deutschen Fachjournalisten-Verband.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...