Springe zum Inhalt
  • Einträge
    52
  • Kommentare
    124
  • Aufrufe
    4.287

Corona-Update

Azurit

441 Aufrufe

In meinem Blog habe ich mich nun schon sehr lange nicht mehr zu Wort gemeldet. Der Grund dafür war einfach, dass seit meinem letzten Eintrag im Oktober 2018 (tatsächlich schon so lange her!) extrem viel zu tun war und mir einfach kaum Zeit blieb. Daher ein kurzer Überblick:
Arbeit: Letztes Jahr habe ich mich für zwei Vollzeit-Stellen beworben und leider Absagen bekommen. Daher arbeite ich nach wie vor in meinen beiden Nebenjobs. Beide sind allerdings gerade wegen Corona ausgesetzt. Zusätzlich wollte ich eigentlich noch einen Teilzeit-Job machen und alles sah gut aus, aber dank Corona...
Baustelle: Anfang letztes Jahr bin ich in meine eigenhändig sanierte Wohnung gezogen. Aktuell bin ich mit meinem Freund zusammen am Projekt "Sanierung der gemeinsamen Wohnung".
Hobbys: Meine Aquarien- und Terrarienanlage werde ich erst in der neuen Wohnung aufbauen (sonst wird der Umzug sehr kompliziert), daher (und dank finanziellem Corona-Tief) wurden erstmal keine neuen Tiere angeschafft. Eine meiner Bands hat sich aufgelöst, die andere besteht noch, allerdings auch gerade mit erzwungener Corona-Pause.

Agrarwissenschaften: Im Februar hatte ich meinen 3. Versuch in einem Wahlpflicht-Fach, letztes Jahr ging das leider völlig schief, weil mein Opa an Krebs erkrankt ist. Jetzt sind alle Prüfungen geschafft, ich schreibe aktuell an der Bachelor-Arbeit, belege nebenbei noch zwei Zusatzmodule (eins davon für den Pflanzenschutz-Schein) und erste Master-Module (eines habe ich bereits abgeschlossen).
Rechtswissenschaft und Wirtschaftswissenschaft: Bei den Rechtswissenschaften habe ich das Problem, dass sich die Hausarbeiten immer mit den Prüfungszeiträumen (sowohl an der Präsenz-Uni als auch an der FernUni selbst) überschneiden. Daher komme ich nicht so richtig weiter. Bei den Wirtschaftswissenschaften hätte ich nun im März die letzten beiden Pflicht-Module geschrieben, was leider aufgrund Corona nicht möglich war.
Ausbildung Baumwart: Läuft wie geplant, Prüfung ist nächstes Jahr im März.
Heilpraktiker-Prüfung: Lief leider im letzten Jahr nicht so gut, da ich zu viel zu tun hatte, darum bin ich nicht wirklich weiter gekommen.

Und nun zu Earth Science :) Corona sorgt dafür, dass ich diesbezüglich sehr fleißig bin.
Das Modul Geologie II wurde leider stark verändert, sodass sich die Teile verändert haben. Manche wurden mir angerechnet, andere nicht, sodass ich sie noch einmal machen musste. Aktuell bin ich bei Teil 11, hier geht es um Erdbeben. Genauere Informationen gibt es dann in passenden Blog-Einträgen.
Nebenbei habe ich das Modul Geoinformationssysteme belegt und fast abgeschlossen - es fehlt nur noch die große Prüfung am Ende und ein Projekt.
Im Modul Geomorphologische Prozesse bin ich noch nicht viel weiter gekommen und hänge aktuell bei Kapitel 8 (hier im Blog habe ich noch bis 6 Beiträge verfasst).
Außerdem habe ich Klimavariabilität belegt und bin bereits bei Kapitel 9!
Die Exkursion Geologie III wird virtuell in Echtzeit stattfinden und zwar vom 29. April bis 6. Mai. Hierzu wird es dann natürlich auch wieder einen Blog-Eintrag geben :)

Sobald ich mit Geologie II fertig bin, darf ich übrigens mit Mineralogie beginnen. Das ist erstmal genug zu tun!



4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Auf jeden Fall genug zu tun. Viel Erfolg weiterhin!
Darf ich fragen, was Du später beruflich machen möchtest? Die Studiengänge gehen ja durchaus in unterschiedliche Richtungen, ich überlege gerade, wie man das kombinieren könnte. Spannend!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Zitat

Die Exkursion Geologie III wird virtuell in Echtzeit stattfinden und zwar vom 29. April bis 6. Mai. Hierzu wird es dann natürlich auch wieder einen Blog-Eintrag geben :)

 

Darauf bin ich schon besonders gespannt. Du hast an anderer Stelle ja schon erläutert, wie das ablaufen soll und das macht neugierig.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Am 5.4.2020 um 22:33 , Anyanka schrieb:

Darf ich fragen, was Du später beruflich machen möchtest? Die Studiengänge gehen ja durchaus in unterschiedliche Richtungen, ich überlege gerade, wie man das kombinieren könnte. Spannend!

 

Tatsächlich gibt es in den Studiengängen sehr viele Überschneidungen, auch wenn man das auf den ersten Blick nicht denkt - und ich das auch nicht gedacht hätte.
Agrarwissenschaften ist ein sehr interdisziplinärer Studiengang, grob gesagt gibt es die Bereiche Pflanzenwissenschaften, Tierwissenschaften, Bodenwissenschaften, Technik und Wirtschaft/Soziologie. Man lernt zu Beginn des Studiums alle kennen und spezialisiert sich gegen Ende. Dementsprechend kann man vom Forscher über Betriebsleiter bis Ingenieur und Steuerberater alles werden - je nachdem, worauf man sich spezialisiert hat. Bei mir sind es im Bachelor Pflanzenwissenschaften und Soziologie, im Master will ich Technik machen.
Earth Science besteht aus Geologie und Physischer Geographie. Physische Geographie beschäftigt sich wiederum sehr viel mit dem Klimawandel, der wiederum in den Pflanzenwissenschaften unabdingbar ist, um auch im Rahmen zukünftiger Klimawandel die Ernährung sicherzustellen. Während man sich in den Agrarwissenschaften mit den Eigenschaften von Böden auseinandersetzt, ist in der Geologie die Entstehung von Böden Thema. Auch hier ist die "Verkettung" sehr eindeutig - Erosion und Verbrauch von Böden sind in den Agrarwissenschaften ein großes Thema, dementsprechend auch die Sanierung von Böden und dafür wiederum ist es toll zu wissen, wie Böden entstehen.
Wirtschaftswissenschaften sind meiner Meinung nach logisch mit nahezu allem verknüpft, denn wo Menschen sind, gibt es auch Wirtschaft. Im Studium der Agrarwissenschaften musste ich bereits Grundlagen der Mikroökonomie, Makroökonomie, Investition und Finanzierung und auch Produktionswirtschaft kennenlernen, das vertiefe ich quasi in Wirtschaftswissenschaft.
Zudem ist die Landwirtschaft eine Branche, die von rechtlichen Regelungen, Subventionen, Förderungen, etc. nur so durchzogen ist. Juristische Kenntnisse können daher nur von Vorteil sein!
Ich kann mir mittlerweile sehr gut vorstellen, später im öffentlichen Dienst zu arbeiten, z.B. beim Landratsamt in der Beratung.

Am 6.4.2020 um 09:00 , Markus Jung schrieb:

 

Darauf bin ich schon besonders gespannt. Du hast an anderer Stelle ja schon erläutert, wie das ablaufen soll und das macht neugierig.

 

Ich bin auch schon extrem gespannt, ob und wie das funktionieren wird! Auf jeden Fall halte ich euch auf dem Laufenden! (Sofern das während der Exkursion geht, der Professor hat schon angekündigt, dass das natürlich trotzdem in Vollzeit abläuft.)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...