Springe zum Inhalt

  • Einträge
    15
  • Kommentare
    23
  • Aufrufe
    793

Einschreibung und erste Kursunterlagen


Alanna

190 Aufrufe

Hallo zusammen,

 

da ich im "Hauptstudium" gerade geduldig auf die nächsten Präsenzklausuren warte, gönne ich mir einen "Schnupper-Exkurs" in die Rechtwissenschaften an der FUH. Wenn's mir gefällt - wer weiß, vielleicht mache ich dann in ein paar Jahren sogar einen Abschluss...

 

Angemeldet habe ich für mich für ein "Akademiestudium", d. h. ich habe "nur" Gasthörerstatus, kann damit aber einen großen Teil der angebotenen Kurse belegen und auch mit einer Prüfungsleistung abschließen. Diese kann ich mir anrechnen lassen, falls ich mich später ordentlich in einen Studiengang einschreibe. Ein großer Pluspunkt des Akademiestudiums ist das einfache Anmeldeverfahren, da keine Zulassungsvoraussetzungen bestehen bzw. geprüft werden und man somit nur ein kurzes Anmeldeformular mit den Belegwünschen für das kommende Semester absenden muss. Außerdem stehen mir als Akademiestudent alle Angebot der Unibib zur Verfügung. 😉

 

Eine Woche nach Versand der Anmeldung erhielt ich meinen Immatrikulationsbescheid für das Akademiestudium und meinen Studentenausweis. Drei Tage später folgte die Belegungsbestätigung für dieses Semester und nochmals zwei Tage später (also heute) mein Passwort für den Online-Campus. Dank vorheriger FUH-Erfahrung konnte ich mich dort auch wieder recht schnell zurechtfinden, denn wirklich intuitiv nutzbar ist der nicht... Auch wenn die Print-Skripte noch nicht angekommen sind, habe ich jetzt zumindest schon den Zugriff auf die elektronische Fassung.

 

Belegt habe ich zwei Module aus dem 1. Semester des Bachelor of Law: das Propädeutikum und BGB (Allg. Teil). Aufgrund der späten Anmeldung hinke ich dem Zeitplan zwar schon 10 bzw. 25 Tage hinterher, aber jetzt stehen bei mir zwei Wochen Urlaub vor der Tür, und Balkonien ist ja derzeit eh das einzig verfügbare Reiseziel. Außerdem entfallen im Rahmen der "Corona-Ausnahmerelegungen" in diesem Semester alle verpflichtenden Vorleistungen (Einsendeaufgaben, Präsenzveranstaltunge, etc.). Vielleicht kann ich den Zeitverlust also noch kompensieren.

 

Hier noch eine kurze Vorstellung der beiden Module:

 

Propädeutikum: Das Modul besteht aus sechs Kurseinheiten/Studienbriefen:

 

- Illustrative Einführung in das Recht

- Wie studiert man an der FernUniversität und wie recherchiert man rechtswissenschaftliche Informationen?

- Fallbearbeitung und Gutachtentechnik

- Einzelfragen der Fallbearbeitung

- Basiskurs Rechtswissenschaft

- Einführung in die Betriebswirtschaftslehre für Juristen

 

Die Einsendeaufgabe ist in diesem Semester optional; am Ende steht eine zweistündige Klausur.

 

BGB (Allg. Teil): Dieses Modul hat einen Umfang von acht Kurseinheiten/Studienbriefen. Leider tragen die Studienbriefe keine Untertitel, deshalb kann ich mit weiteren Details nicht dienen. Neben den (jetzt optionalen) zwei Einsendeaufgaben wären normalerweise auch noch 12 Stunden Präsenzveranstaltung verpflichtend, aber die entfallen nun auch. Stattdessen werden mehrere optionale virtuelle Veranstaltungen angeboten, deren Aufzeichnung anschließend auf dem Online-Campus verfügbar ist (soweit ich gesehen habe). Auch dieses Modul schließt mit einer zweistündigen Klausur ab.

 

So, dann werde ich jetzt mal eine Druck-Orgie starten, damit ich es mir heute Abend mit den ersten Kapiteln gemütlich machen kann.

 

Bis bald,

Alanna

 

 

0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...