Springe zum Inhalt

  • Einträge
    15
  • Kommentare
    23
  • Aufrufe
    796

55100 Propädeutikum I


Alanna

262 Aufrufe

Leider warte ich immer auch auf die gedruckten Skripte und muss weiterhin am PC liesen, aber dafür hat Amazon heute mein BGB geliefert. 😁

 

So, hier die ersten Erfahrungswerte zum Modul 55100 (Propädeutikum):

 

Die ersten beiden der sechs Studienbriefe stellen eine Einführung ins Studium dar und sollten nach empfohlenen Zeitplan in der ersten Studienwoche gelesen werden:

 

Im ersten Studienbrief wird eine fortlaufende Geschichte von drei Freunden erzählt, die gemeinsam eine Firma gründen und dann auf das eine oder andere Problemchen stoßen (z. B. falsche Tonerkartuschen für den Drucker bestellt). Die jeweilige Rechtsfrage wird dann theoretisch erörtert. Der Studienbrief liest sich recht kurzweilig und soll einen ersten Eindruck der Themenbandbreite geben.

 

Der zweite Studienbrief ist eine Hilfestellung zum Studieneinstieg. Neben der Vorstellung des Online-Campus werden z. B. die Möglichkeiten der Litarturrecherche in der Unibib und darüber hinaus sehr detailliert dargestellt und auch die einschlägigen Datenbanken, Journals, etc. vorgestellt. Ich bin ziemlich begeistert, wie ausführlich hier die Einführung ins Fernstudium an der FUH allgemein und bezogen auf die rechtswissenschaftliche Fakultät gestaltet wird. Da könnten sich andere Fakultäten gerne eine Scheibe von abschneiden...

Zur zweiten Kurseinheit gehören auch schon einige (kleinere) Übungsaufgaben und ein zweistündiges Webinar (bzw. dessen Aufzeichnung).

 

Mit der dritten Kurseinheit geht es dann richtig los. Das Skript ist mit 150 Seiten ziemlich umfangreich, deshalb verteilt sich die Bearbeitung auch auf zwei Bearbeitungspasen von je zwei Wochen. Am Ende steht wieder jeweils ein Webinar. Schwerpunkt ist die Einführung in den Gutachtenstil, also das Erlenen einer bestimmten Methodik/Denkweise. Paragraphen braucht man hierfür noch keine zu kennen. Ich habe gestern mit dieser Kurseinheit angefangen und bin gespannt auf die (Online-)Übungsaufgabe, ohne deren Bearbeitung man nicht am nächsten Webinar teilnehmen darf (wohl aber die Aufzeichnung ansehen). Bisher finde ich alles gut verständlich und - mit ein bisschen Übung - auch gut machbar.

 

Zum Austausch über inhaltliche und organisatorische Fragen gibt es zwei Foren - ein Nachrichtenforum, in dem nur die Dozenten Infos veröffentlichen können, und ein Studierendenforum. Toll an der Sache ist, dass das Studierendenforum nicht nur existiert, sondern auch genutzt wird. 😉 Das wird natürlich dadurch begünstigt, dass in diesem Semester über 1.800 Studierende das Modul belegt haben und dass ja auch alle mehr oder weniger "gleichzeitig" unterwegs sind.

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Admin

Klingt danach, dass die Studierenden zu Beginn ganz gut abgeholt werden - vielleicht besser, als von der FernUni oft erwartet/befürchtet.

Link zu diesem Kommentar

Ja, ich kann hier wirklich nicht klagen. Schön ist auch, dass in der Mehrzahl der Skripte die Studierenden direkt angesprochen werden und auch die verwendete Sprache gut lesbar und verständlich ist. Die Fakultät bzw. die Autoren haben sich hier m. E. wirklich Mühe gegeben, den Sprung ins kalte Wasser etwas abzufedern.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...