Springe zum Inhalt

  • Einträge
    2
  • Kommentare
    2
  • Aufrufe
    170

Resümee des Anmeldeprozesses


craM94

135 Aufrufe

Hallo miteinander,

 

hätte ich diesen Blogbeitrag vor drei oder vier Tagen geschrieben, dann würde der Blogbeitrag mit einem anderen Titel, wie z.B. "Anmeldung an der WBH - eine Katastrophe", starten. Aber heute sind (endlich) meine ersten Lernunterlagen gekommen und damit ist der erste Schritt - die Anmeldung - überstanden.

 

Kurz zusammengefasst gebe ich dem ganzen Anmeldeprozess der WBH aktuell nur eine 3,5, d.h. bestanden aber mit deutlich Luft nach oben. Diese Bewertung möchte ich euch gerne im Folgenden an einigen Stichpunkten darstellen:

 

Onlineanmeldung

Die Onlineanmeldung ist meiner Meinung nach absolut unnötig. Warum? Die Onlineanmeldung besteht daraus, dass man nach 3 bzw. 4 Werktagen ein halb ausgefülltes Anmeldeformular, was auch auf der Homepage der WBH verfügbar ist, erhält. Hätte ich das Anmeldeformular einfach so ausgefüllt und per E-Mail an die WBH geschickt hätte ich einige Tage früher anfangen können zu studieren.

 

Rückmeldung der WBH bezüglich der Anmeldung

Nach dem Erhalt des halb ausgefüllten Anmeldeformulars per E-Mail habe ich alle meine Daten (Zeugnisse und so) per E-Mail an die WBH weitergeleitet. In der E-Mail war auch beschrieben, dass sich ein Mitarbeiter in den nächsten Tagen bei mir telefonisch meldet. Dieser Mitarbeiter hat sich dann endlich nach knapp 3 Tagen bei mir gemeldet. Leider habe ich da erfahren, dass das Versprechen der WBH ""Wir verzichten aktuell auf jegliche schriftliche Dokumentation" nicht zählt. Ich muss alle meine Unterlagen per Post an die WBH senden - beglaubigte Kopien kann ich nachreichen. Auch hier habe ich wieder einige Tage verloren, weil die WBH nicht auf meine E-Mail mir all meinen Daten reagiert hat.

 

Teilweise war das sicherlich auch mein verschulden, da das Onlineformular explizit den Postversand der Daten vorsieht. Aber ich dachte auf Grund des Versprechens der WBH und der aktuellen Situation, dass das Einreichen der Daten per E-Mail ausreichend ist -> vorallem habe ich mit meiner ersten Lieferung der Lernunterlagen all meine Daten zurückerhalten.

 

Zulassung & Immatrikulation

Ich möchte in diesem Blogbeitrag nicht nur die negativen Punkte aufführen sondern möchte explizit die Zulassung loben. Nach dem Erhalt meiner Zulassung per E-Mail habe ich Fr. Kaufmann an der WBH angerufen und sie darum gebeten, ob sie mir bereits im Vorfeld meine Zugangsdaten für den Onlinecampus geben kann. Nach einem nächtlichen Systemdurchlauf hatte ich am nächsten Tag meine Zugangsdaten -> das finde ich sehr positiv -> Anmerkung für die Zukunft: Die könnte man doch immer sofort mit der Zulassung verschicken. 

 

 

Dies war mein Eindruck des kompletten Anmeldeprozesses an der WBH, Die WBH kann dabei sicherlich an einigen kleinen Stellschrauben drehen, damit der Prozess schneller und effizienter läuft und die Studenten "sofort" beginnen können. Selbstverständlich ist mir auch bewusst, dass es sich aktuell um eine besondere Situation handelt und daher meine Erlebnisse vielleicht nicht ganz dem Durchschnitt entsprechen. Desweiteren haben mich die langen Wartezeiten des Anmeldeprozesses so genervt, da ich mich aktuell in Kurzarbeit befinde und einfach frühmöglichst anfangen möchte zu studieren.

 

Die Tage wird ein kleines Resümee zu den ersten Studienunterlagen und dem Onlinecampus folgen. Bis dahin bleibt gesund und frohes Lernen ;)

 

Gruß

Marc

0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...