Springe zum Inhalt

Habemus Bachelorthema!


PantaRheia

273 Aufrufe

Wie auch bereits von @cabahe schon geschrieben, kam heute die Benachrichtigung über unsere Wunsch-BA-Themen!

 

(So schnell vergeht die Zeit... gefühlsmäßig habe ich doch gerade erst mit dem Studium begonnen!)

 

giphy.gif.af5bc5b9cfa5f6d6376b0592a25c0ba3.gif

 

Dass ich mich in irgendeiner Form mit dem Thema Medizinethik im Zusammenhang mit Sterbehilfe befassen möchte, war mir von Anfang an klar. Zum einen habe ich aus persönlicher Erfahrung mit dem Sterbeprozess meines Großvaters Interesse daran, zum anderen schlägt das Thema für mich ein wenig die inhaltliche Brücke zu meinem abgebrochenen Studium an der FernUni Hagen und sehr vage auch zu meinem Job. Meine Wunschbetreuerin (mit persönlichem Steckenpferd Ethik) hat meine Arbeit leider nicht übernommen, dafür der Vortragende aus den Rechts-Veranstaltungen, den ich hier bisweilen schon mal sehr positiv als "spaßigen Juristen" bezeichnet habe, mit der Anmerkung dass ihn das Thema sehr interessiere, zumal es gegenwärtig auch beim Verfassungsgerichtshof liegt und somit brandaktuell ist.

 

Ich finde es schade, bin aber nicht grundsätzlich unzufrieden - auch wenn ich mein Thema jetzt wohl von einem etwas anderen Blickwinkel her werde aufrollen müssen, als ursprünglich erhofft. Eine genaue Fragestellung habe ich ohnehin noch nicht im Kopf formuliert. Mit dem Betreuer bin ich aufgrund seiner Art und seinem Sympathievel auf meiner Skala jedenfalls sehr zufrieden und ich freue mich schon auf was da jetzt auf mich zukommt. Plötzlich erscheint der Abschluss realistisch und greifbar... so weit habe ich es in einem Studium bisher noch nie durchgezogen und ich fühle gerade so etwas wie einen echten Motivationsboost! :)

 

Ich war auch fleißig mit den ESAs und im Moment fehlt mir für's Wochenende nur noch die Hälfte der Gesundheits- und Sozialrechts-ESA, sowie die gesamte Organisationsentwicklungs-ESA. 

 

(image credit: Ghostwriter Agentur)

1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Total spannendes Thema. Ich kenne die Gesetzeslage bei Euch in Österreich dazu gar nicht, nur unsere hier, und habe schon echt viel darüber nachgelesen, weil es mich so interessiert. Meine Oma war früher sehr fasziniert von der "Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben" (Inge Meysel tauchte da immer mal wieder als Befürworterin Anzeigen in ihren Illustrierten auf 😉) und hat oft gesagt, dass sie da Mitglied werden will. Keine Ahnung, ob sie es jemals wurde, ihr Tod war leider sehr weit von dem entfernt, was man als human bezeichnen würde, und auch, im Gegensatz zu ihrem Leben, nicht selbstbestimmt.
Bin gespannt, was Du weiter berichtest!
 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...