Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    18
  • Kommentare
    33
  • Aufrufe
    992

Kolloquium

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Ophelia

144 Aufrufe

Heute war ich zum hoffentlich letzten Mal in Göttingen. Das Kolloquium stand an. Leider gab es Verzögerungen und damit stieg meine Nervosität, weil ich den Zug nach München doch recht knapp gebucht hatte (no risk, no fun und besser, als eine Stunde in dieser Geisterstadt zu sitzen). Meine Erstprüferin rief mich rein, ging aber gleichzeitig raus, um "ein paar Kekse zu holen". Derweil hab ich dem Zweitprüfer von meinem kleinen Zeitproblem erzählt. Verständnis gab es nicht, sondern Aussagen wie: Das ist hier nicht relevant, dann nehmen Sie den nächsten Zug, Sie haben zu knapp geplant, wollen Sie mir erzählen, dass Sie ihr ganzes Leben so planen... Nachdem auch meine Hauptprüferin wieder im Raum war (mit Keksen selbstverständlich) hab ich ihr auch kurz erklärt, dass mein Zug um 15:02 fährt und sie meinte, die Dauer der Prüfung liegt im Ermessen der Prüfer und wir legen einfach mal los. Die beiden, insbesondere der Zweitprüfer, haben meine Arbeit in der Luft zerrissen und kein gutes Haar daran gelassen. Von wegen, dass unsere Firma keine Maßnahmen zu Verbesserung der Unternehmenskultur umsetzt (die ganze Arbeit ist voll von den umgesetzten und geplanten Maßnahmen) und dass die Arbeit an den Vorstand geschickt werden sollte, damit der eingreift usw. Ich glaube, die haben nichts verstanden, mir blieb auch gleich die Spucke weg. Meine Hauptprüferin wollte wohl die Sachen hören bzw. lesen, die in den HRM-Skripten beschrieben sind, aber ich habe ja eine Praxiarbeit geschrieben, da hätte die theoretischen Punkte zwar anreißen können, aber mir ging es um die umgesetzten Maßnahmen und deren Wirkung. Zum Glück konnte ich dann rechtzeitig gehen, rannte los zum Bahnhof und habe mir da noch den Knöchel verknackst. Zum Glück ist auf die Deutsche Bahn Verlass, mein Zug kam 10 Minuten später, so dass ich ihn noch erreicht habe. Jetzt bin ich einfach nur froh, dass es vorbei ist, aber auch enttäuscht, da ich nicht mehr mit einer guten Note rechne, obwohl mir die inoffiziell von unserem Niederlassungsleiter (der im Übrigen auch Dozentenerfahrung hat) bestätigt wurde. :blushing:

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Erstmal: Glückwunsch - Du hast es geschafft :-) Jetzt erstmal entspannen.

Eine Note hast Du nach dem Kolloquium nicht genannt bekommen?

Das Kolloquium dient ja der Verteidigung der Diplomarbeit. Von daher ist es schon normal, dass erstmal kritisch gefragt wird und versucht wird, einen ein wenig aus der Reserve zu locken. Das muss dann nicht gleich negativ sein.

Was Deine Zugplanungen angeht, so komme ich nicht drumherum, diese als mutig zu bezeichnen. Für so einen wichtigen Anlass das zu knapp zu timen, das könnte ich nicht.

Nun darfst Du feiern. Wann kommen die Ergebnisse?

Liebe Grüße

Markus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Von mir auch herzlichen Glückwunsch !!! Es ist vorbei :-)

Ich hoffe, dass dein Gefühl sich nicht bestätigt und das Ergebnis positiv ausfällt. Naja du bekommst ja sicher bald die Post, oder läuft das anders als bei der Hausarbeit ?

Liebe Grüße

Eva

PS: Bin bisschen neidisch...muss ja noch bis nächstes Jahr. Aber das geht sicher auch schnell rum ;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@Markus: Ja, jetzt genieße ich meine Freizeit. Ich weiß, dass die Zeitplanung sehr knapp war und war auch wirklich sehr froh, dass die Prüfer Rücksicht genommen haben, denn das hätten sie nicht machen müssen. Ich hoffe sehr, dass das Kolloquium nicht die wirkliche Meinung der Prüfer widergespiegelt hat. Bald werde ich es wissen, zumindest ist es vorbei, das ist ein tolles Gefühl.

@Eva: Ich gehe davon aus, dass wir auch von der DA die Noten per Post in den nächsten Tagen kriegen - zum Fragen blieb leider keine Zeit. Und mach dir keine Sorgen, die Zeit rennt so schnell, in einem Jahr werde ich deinen Blogeintrag mit der Überschrift "Kolloquium" kommentieren ;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das will ich doch hoffen ;-) Ist ja zum Glück kein ganzes Jahr mehr ;-) Ich hab dir auf jeden Fall die Daumen gedrückt und denke dass das gar nicht so schlimm ausgeht wie man meint...ich hab auch immer ein schlechtes Gefühl wenn ich ne Klausur hatte oder ne mündliche Prüfung. Bleibt abzuwarten. Dann genieß die freie Zeit :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Du hast echt im Kolloquium verlauten lassen das du es eilig wegen deinem Zug hast ? Mutig mutig , ich als Prüfer hätte da schon einen negativen Eindruck von dem Prüfling.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung