Springe zum Inhalt

  • Einträge
    7
  • Kommentare
    8
  • Aufrufe
    778

54 ECTS


Vanderwaal

247 Aufrufe

Halli Hallo, 

 

langsam aber stetig schreitet das Studium voran! Nachdem ich nun fast alle psychologischen Grundlagenfächer erfolgreich abgeschlossen habe, steht nur noch biologische Psychologie aus. Aufgrund der aktuellen Situation wurde die Klausur erneut abgesagt - da es im Studium allgemein sehr viele Einsendeaufgaben und Hausarbeiten gibt, finde ich die alternative Prüfungsform (Einsendeaufgabe) nicht sehr reizvoll und werde daher auf den nächsten Klausurtermin im September warten. 

 

Ich finde es super, dass man nicht alles in Form einer Klausur hat, allerdings ist es dann auch mal wieder eine willkommene Abwechslung und man kann einfach lernen und abliefern sobald man bereit ist. 

 

Durch die Verzögerung bei biologischer Psychologie habe ich meine Wahl der Psychologischen Anwendungsfächer vorgezogen. 

 

Ich möchte euch gerne an meinem Weg zur Entscheidungsfindung teilhaben lassen, da ich mir vorstellen kann, dass die Wahl nicht jedem leicht fällt. 

 

Vorher noch kurz zu mir: Ich arbeite seit +5 Jahren in einem Industrieunternehmen und hatte verschiedene Positionen mit steigender Verantwortung. Ich kann mir gut vorstellen auch nach dem Studium dort zu bleiben. Daher bin ich nicht direkt darauf angewiesen mit dem Studium Geld zu verdienen. 

 

Nun denn: Ich habe mir zu jedem Fach das ich wählen konnte Gedanken gemacht. Als erstes habe ich mich gefragt, was stelle ich mir darunter vor, danach habe ich mir die Beschreibung der Module angeschaut. Nachdem ich dann wusste was die Inhalte der Module sind habe ich mir Vor- und Nachteile aufgelistet, bzw. Dinge die mich ansprechen und Dinge die ich dann lernen muss, weil sie eben dazugehören. 

 

Die herausstechenden Vorteile bei den Modulen Medien- und Kommunikationspsychologie und Markt- und Werbepsychologie waren für mich, dass man es relativ leicht hat damit Selbstständig zu werden. Man ist nicht wirklich an ein Unternehmen gebunden - Freiheit eben. Die Themen fand ich ebenfalls ansprechend und alles in allem hätte ich damit einen tollen Plan B, falls ich mal nicht mehr in meinem aktuellen Berufsfeld arbeiten möchte oder aus anderen Gründen dazu gezwungen werde. 

 

Sicherlich sind viele an klinischer Psychologie interessiert, da man sich damit den Weg zum Psychotherapeuten potenziell offen hält. Die Themen des Fachs interessieren mich natürlich auch, allerdings habe ich schon im Modul Entwicklungspsychologie festgestellt, dass mich Themen wie z.B. Depression und Essstörungen nicht besonders ansprechen. Sie beeinflussen mich nicht negativ aber ich kann mir nicht vorstellen, meinen Fokus darauf zu legen. 

 

Ebenfalls negative Punkte auf der Liste zur klinischen Psychologie waren die Ungewissheit ob man dann mit einem Master an der SRH auch Psychotherapeut werden kann. Oder ob man mit einem Bachelor an der SRH einen Platz zum Masterstudium an einer staatlichen Uni bekommt und ob der dann auch neben einer Vollzeitbeschäftigung zu bewältigen ist. 

 

Ich hoffe, das hilft ein wenig. Kurz zusammengefasst kann ich nur dazu raten sich analytisch mit der Wahl auseinanderzusetzen und zu schauen was man selbst wirklich möchte - was einem Energie gibt und einen glücklich macht. Tatsächlich bin auch einfach mal die Stellenanzeigen auf verschiedenen Portalen durchgegangen um mir ein Bild davon zu machen, welche Fachrichtungen bei mir in der Nähe gefragt sind - Die Hauptthemen waren HR und Marketing. Sicherlich kann das auch anders ausfallen wenn man in der Nähe von großen Kliniken wohnt. Es ist natürlich auch nur eine Momentaufnahme aber wenn man ein wenig Sicherheit braucht hinsichtlich der Möglichkeit nach dem Studium einen Job zu finden kann das sicherlich helfen. 

 

Bis dahin, alles gute

 

Vanderwaal

0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...