Springe zum Inhalt

Schlemmereien und Studiengedöns

psycCGN

333 Aufrufe

Ja, so sitze ich hier. Hin und her gerissen zwischen den ganzen tollen Ablenkungen und der Arbeit. Das erinnert mich gerade an das Marshmallow-Experiment. Auf einen Marshmallow kann ich gut verzichten aber auf die Ladung Brownies im Kühlschrank oder einem PC-Spiel aus meiner Jugend, das ich vor wenigen Tagen wieder raus gekramt habe? Wird schwer.

 

Apropos Brownies. Ich habe zum Jahreswechsel ein super Rezept für Brownies im Internet gefunden. Die Schokolade schmilzt im Mund und sie schmecken nicht zu süß, obwohl haufenweise Zucker im Teig verarbeitet ist. Die Schokotropfen sorgen für ein angenehmes Knacken beim Kauen und der noch etwas "matschige" Teig trägt dazu bei, dass die Brownies schön feucht sind. Wie viele von den Dingern ich in den letzten Monaten schon gebacken habe? Und die meisten davon habe ich natürlich gegessen. Ich möchte es mir lieber nicht vorstellen. Ich bin ja eh ein kleiner Zuckerjunky aber das Studium plus Arbeit machen es gerade nicht besser. Ich fange nun an, den Zutaten hin und wieder eine kleine Besonderheit hinzuzufügen. Walnüsse passen ja immer gut. Gestern habe ich frische Kirschen hineingetan. Ich bin vom Ergebnis einfach nur begeistert. Aber keine Sorge, heute Abend kommen Freunde und die helfen mir dabei, den ganzen Süßkram zu verputzen. Wenn ich schon ein paar Kilos zunehme, dann zumindest nicht allein ;)

 

Apropos Kilos. Die Literatur für Entwicklungspsychologie hat mich wieder daran erinnert, dass der Grundumsatz mit steigendem Alter abnimmt und dass eine Kalorienrestriktion Verjüngerungseffekte mit sich bringt. Da ich gerade für ein paar Wochen frei habe, wollte ich eh schauen, dass ich überflüssiges Gewicht wieder los werde. Meine Leute um mich herum würden mir bei so einer Aussage wohl verwerfliche Blicke zuwerfen aber die ganze Zeit, die ich ins Studium investiert habe, macht sich körperlich bemerkbar. Zusätzlich hatte ich im Frühjahr eine Operation, durch die für mehrere Monate Sport erstmal verboten war. Ich möchte auch wieder mit Yoga anfangen. Achtsames Atmen, ich empfinde es also unglaublich wohltuend und die Bewegungen tun dem Körper gut. In den letzten Wochen ist mir eine gewisse Steifheit in den Beinen und im Rücken aufgefallen. Meines Empfindens nach muss ich dagegen etwas tun. Zeit, die ich wohl vom Studium abzwacken muss, in das ich immer noch wie vernarrt bin ;) 

 

Apropos Studium. Für Entwicklungspsychologie fehlen mir "nur noch" 100 Seiten, die gelesen werden müssen. 500 Seiten sind schon gelesen. Insbesondere beim zweiten Buch versuche ich, meine Zusammenfassungen nochmals zusammenzufassen, sonst ist es einfach zu viel zum Lernen. Allzu oft kommt man allerdings an den Punkt, an dem man Probleme hat Sachen zu streichen, weil es einfach wichtige Informationen sind. Naja, ich muss die Inhalte "einfach" globaler betrachten und meine Detailverliebtheit ablegen. Schwerpunktmäßig wird in den Klausuren ja immer auf das Kinder- und Jugendalter eingegangen. Das zweite Buch, an dem ich jetzt sitze, dreht sich um das Erwachsenenalter. Ich denke mal, ein gutes Überblickswissen über die Meilensteine in der Entwicklung eines Erwachsenen mit einem besonderem Augenmerk auf verschiedene Theorien, insbesondere die psychosoziale Entwicklung, reichen aus. 

Ich warte immer noch gespannt auf die erste Rückmeldung meiner Bewerbungen um einen Praktikumsplatz. Neben der neurologischen Reha-Einrichtung habe ich nun auch eine neuropsychologische Station eines Krankenhauses angeschrieben sowie auch die Uniklinik in meiner Nähe. Eine weitere Bewerbung für ein neuropsychologisches Therapiezentrum sowie für eine psychiatrische Station eines weiteren Krankenhauses sollen noch folgen. Dann habe ich gefühlt die wichtigsten Einrichtung in meiner Umgebung angeschrieben. 

Gestern sind übrigens meine drei Scheine per Post eingetrudelt, die ich mir seit April erarbeitet habe. Ich habe sie voller Stolz in Klarsichthüllen zu den anderen Scheinen abgeheftet und ehrfürchtig nochmal alle Scheine durchgeblättert ;) 

 

So, das war es dann erstmal von der Studienfront. Bis bald wieder 👋

 

Feature Foto: psycCGN

 

 



4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Zitat

einem PC-Spiel aus meiner Jugend, das ich vor wenigen Tagen wieder raus gekramt habe

 

Magst du verraten, um was es sich dabei handelt?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Alanna

Geschrieben (bearbeitet)

Also ich finde es ja im höchsten Maße unkollegial, uns erst den Mund wässrig zu machen und dann das tatsächliche Rezept zu verschweigen... 😉 😁 😂

 

Bitte, bitte, bitte...!!! 😁

Bearbeitet von Alanna

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden, Markus Jung schrieb:

Magst du verraten, um was es sich dabei handelt?

 

Spellforce 1 :) Das Basisspiel "The Order of Dawn" mit den Erweiterungen "Breath of Winter" und "Shadow of the Phoenix". Dazu noch die richtigen Cheats und das Spiel rockt. 🤓

 

vor 1 Stunde, Alanna schrieb:

Also ich finde es ja im höchsten Maße unkollegial, uns erst den Mund wässrig zu machen und dann das tatsächliche Rezept zu verschweigen... 😉 😁 😂

 

Bitte, bitte, bitte...!!! 😁

 

Auf eigene Gefahr. Die Dinger machen einfach nur süchtig 😋

 

200g Zartbitterschokolade und 130g Butter in einem Topf schmelzen lassen.

140g Mehl, 210g Zucker, 1/2 TL Backpulver, 1/4 Teelöffel Salz, 3 Eier und Vanillegeschmack in eine Schüssel geben. Die geschmolzene Schoko-Butter-Masse hinzugeben alles gut vermixen. Schokotropfen unterrühren, den Teig in eine Brownie-Backform geben und bei 180 Grad für 20 Minuten backen lassen. Falls der Teig komplett durchgebacken sein sollte, dann einfach die Backzeit etwas reduzieren. Ich lagere die abgekühlten Brownies immer im Kühlschrank. Warmes Wetter lässt die Dinger fast schmelzen 😂 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Alanna

Geschrieben (bearbeitet)

Super, danke! Und ja, klingt absolut nach gesunder Ernährung... 🤔

Bearbeitet von Alanna

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...