Springe zum Inhalt

  • Einträge
    10
  • Kommentare
    25
  • Aufrufe
    533

Wechsel des Studiengangs und Start mit Public Management


Skedee Wedee

614 Aufrufe

Hallo,

 

zum ersten Mal schreibe ich einen Blog. Keine Ahnung, was dabei auf einen zukommt und wie das überhaupt so richtig funktioniert. Habt daher bitte ein wenig Nachsicht mit mir.

 

Ich studiere seit Ende März 2020 an der IUBH Wirtschaftsrecht. Im Winter 2019/2020 fasste ich den Entschluss mich fortzubilden, informierte mich unter anderem über fernstudium-infos über die verschiedenen Möglichkeiten und landete letztendlich bei der IUBH. Für die IUBH sprachen mehrere Faktoren: das flexible Lernen (die Reihenfolge der Modulbelegung ist zunächst grundsätzlich egal), die Onlineprüfungen (ich wohne auf dem platten Land und die nächsten Prüfungszentren der verschiedenen Hochschulen sind etwas weiter entfernt), die Skripte und die Lernplattform überzeugten mich.

 

Ihr fragt euch bestimmt, warum ich oben den Studiengang Wirtschaftsrecht anspreche und hier einen Blog über Public Management schreibe: im Winter 2019/2020, als ich den Antrag auf Anerkennung und letztendlich den Studienvertrag unterschrieb, gab es den Studiengang Public Management an der IUBH noch nicht. Ich arbeite im öffentlichen Dienst, bin Beamter und zu meiner Tätigkeit passte am ehesten der Studiengang Wirtschaftsrecht (erfüllt mein Tätigkeitsprofil zu 75%). Ende Januar 2020 veröffentlichte die IUBH den neuen Studiengang Public Management zum 01.09.2020. Ich fing an zu grübeln, da Public Management zu 100% meinem Tätigkeitsprofil entspricht: soll ich den Vertrag zu Wirtschaftsrecht widerrufen oder anfangen zu studieren und später wechseln? Mein Studienbeginn war wunschgemäß auf Ende März 2020 datiert. Bei der Überprüfung der beiden Studiengänge stellte ich fest, dass es ein paar Überschneidungen gibt (bsp. BWL, Kollektives Arbeitsrecht, Projektmanagement etc.), so dass ich in Wirtschaftsrecht einige Module belegte und abschloss, die mir dann beim Wechsel automatisch übertragen werden. Darüber hinaus stellte ich aufgrund eines Vorstudiums und einer Berufsausbildung einen weiteren Anerkennungsantrag, so dass mehrere Module bereits anerkannt sind.

 

Gestern gab ich in Wirtschaftsrecht meine Prüfung für Projektmanagement ab. Heute stellte ich den Antrag auf Wechsel des Studiengangs von Wirtschaftsrecht zu Public Management. Jetzt steht ein wenig Urlaub an, danach widme ich mich Ökonomie und Markt und starte dann zum 01.09.2020 mein Studium in Public Management. Eine Wechselgebühr entfällt, da der Studiengang neu ist und ein Wechsel in einen neuen Studiengang (vor dessen Beginn) kostenfrei erfolgt.

 

Nun ja, dann mal ab in den coronabedingten Deutschlandurlaub...

7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Schön, dass du uns an deinem Studium teilhaben lässt! Ganz spannend wäre zu erfahren, ob dein Dienstherr dich dabei unterstützt und ob du schon abschätzen kannst, wie anerkannt genau dieser Studiengang hinsichtlich Eingruppierung usw. bei euch ist. Das wurde letztens hier im Forum diskutiert.

Link zu diesem Kommentar

Hi, ich startete den Blog, da Public Management relativ selten an Fernhochschulen vorkommt und es sicherlich den ein oder anderen Interessierten gibt.

 

Mein Dienstherr kann mich nicht unterstützen. Er hat von meinem Fernstudium keine Kenntnis. Nach unserer Arbeitszeit- und Urlaubsverordnung des Landes habe ich eine 41 Stunden-Woche. In der Regel sind es jedoch 50 Stunden, in Spitzenzeiten hatten wir im März und April 2020 coronabedingt teilweise 70 Stunden. Wir mussten dienstlich einiges wegen der Pandemie abarbeiten. Daher habe ich meinen Dienstherr nicht über das Studium informiert, da ich mir erst klar darüber werden möchte, ob ich das Studium zeitlich durchhalte. Aber bisher sieht es ganz gut aus...

 

Ich bin bereits im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst und dort nahezu im Endamt. Ich kam über eine Ausnahmeregelung ins Beamtenverhältnis. Jetzt möche ich sozusagen die förmliche Qualifikation nachholen. Wir haben in den letzten Monaten festgestellt, dass es gerade im gehobenen Verwaltungsdienst schwierig ist Fachkräfte zu finden. Meiner Einschätzung nach werden halbwegs alle Bewerber genommen bzw. ins Vorstellungsgespräch eingeladen, welche die Voraussetzungen (Dipl.-Verwaltungwirt/FH oder B.A.-Public Management) erfüllen. Ob das an einer Verwaltungshochschule oder an einer privaten Hochschule erfolgt, könnte ich mir als sekundäres Kriterium vorstellen. Aber zumindest sind zunächst die förmlichen Voraussetzungen für das Auswahlverfahren erfüllt.

 

Aktuell lese ich am Webreader Ökonomie und Markt. Das Modul ist ein Krampf, obwohl ich bei meiner kaufmännischen Berufsausbildung gerne Volkswirtschaftslehre als Fach hatte. Nun ja, auch dieses Modul wird man überstehen... Vielleicht hat noch jemand das pdf-Skript von Ökonomie und Markt, so dass ich mir das Lesen am Webreader ersparen kann. Ich habe eine gewisse Vorliebe fürs Papier und würde es mir gerne ausdrucken. Das Modul Ökonomie und Markt kann ich offiziell erst ab 01.09.2020 buchen und danach das Skript als pdf downloaden. Im August versuche ich mich jedoch bereits vorzubereiten, so dass ich im September/Oktober 2020 die Klausur ablegen kann.

Link zu diesem Kommentar

Hallo Zusammen, 

 

ich beginne das Public Management Fernstudium ab 01.09.2020 und bin froh, hier auf Gleichgesinnte/ Mitstreiter zu treffen. 

 

@Skedee Wedee hast du auch einige Module aufrund deiner Vorkenntnisse angerechnet bekommen? Ich habe ein wenig Bammel, dass die Inhalte in anderen Modulen vorkommen, sodass ich da Wissenslücken haben werde.

 

Wie lange hat denn dein Bewerbungsprozess gedauert? Ich werde meinen Vetrag morgen abschicken und hoffe auf schnelle Mitteilung LogIn-Daten, damit ich mich schonmal einlesen kann. 

 

Viele Grüße 

Jule

Link zu diesem Kommentar

Hallo Jule,

 

danke der Nachfrage. Aufgrund einer Berufsausbildung, einer Fortbildung und eines Studiums habe ich 86 ECTS angerechnet bekommen (siehe rechts die Leiste mit den unterschiedlichen Farben: grün anerkannt bzw. erfolgreich abgelegt, braun in Bearbeitung und rot noch offen).

 

Aufbauend auf den 86 ECTS habe ich zunächst BWL II mit 2 ECTS (BWL I anerkannt) und anschließend Kollektives Arbeitsrecht mit 10 ECTS abgeschlossen. Die Prüfungsleistung in Interkulturelle und ehtische Handlungskompetenzen sowie in Projektmanagement ist erbracht, die Noten stehen aus und sollen im August bzw. September bekanntgegeben werden (je 5 ECTS).

 

Aktuell sitze ich an Ökonomie und Markt. Ich schrieb es bereits weiter oben: an dem Modul beiße ich mir ein wenig die Zähne aus. Vielleicht liegt es aber auch einfach nur an der Hitze. 😰

 

Grundsätzlich brauchst Du keinen Bammel davor haben, dass bei Dir wegen angerechneter Vorkenntnissen Wissenslücken entstehen. Normalerweise ist das Skript das A und O und Prüfungsgegenstand ist das was im Skript steht. Bei BWL gibt es beispielsweise zwei Skripte: Skript BWL I und II. Bei mir in der Prüfung kamen nur Fragen (MC und offene Fragen) aus dem zweiten Skript. Das andere Skript (hier BWL I) kannst Du trotzdem zur Beruhigung durchlesen, auch wenn Du das Modul nicht belegt hast. Über dem Login bei mycampus hast Du Zugriff auf den Webreader und über diesen auf sämtliche bei der IUBH hinterlegten Skripte.

 

Der Bewerbungsprozess dauerte bei mir rund 10 Tage. Den Login erhältst Du jedoch erst zum vertraglich vereinbarten Studienbeginn, hier voraussichtlich der 01.09., da Public Managment erst am 01.09. beginnt. Achtung: Bevor Du den Vertrag absendest, schicke einen eventuellen Anerkennungsantrag ab. Es reicht, wenn dieser zeitlich vor dem Vertrag eingeht. Du sparst damit Zeit und Geld und wie ich bereits anmerkte: es entstehen Dir dadurch grundsätzlich keine Wissenslücken.

 

Viele Grüße,

 

Skedee Wedee

Bearbeitet von Skedee Wedee
Link zu diesem Kommentar

Ach, siehst du, die Spalte habe ich total übersehen. 

 

Das klingt gut! Dann werde ich mir zur Sicherheit mal alle Skripte anschauen, sodass ich abgesichert bin und mein "altes" Wissen auffrische. 

 

Ich habe mir eben die Anerkennungskriterien angeschaut und schon bei den bereits geprüften Ausbildungen sind einige vielversprechende Module zur Anerkennung dabei. Vielen Dank für deinen Hinweis und vorallem deine Mühe einen so ausführlichen Kommentar zu hinterlassen! 

 

Viele Grüße 

Jule 

Link zu diesem Kommentar

Kein Problem, dafür ist ein Forum da.

 

Du kannst jederzeit einen Anerkennungsantrag stellen, aber meines Wissens wirken sich nur Anerkennungsanträge kostenmindernd aus (pro anerkanntem ECTS = 30 Euro), wenn diese vor dem Studienvertrag gestellt werden. Diese brauchen nur vorher gestellt zu werden! Eine Entscheidung seitens der IUBH über den Anerkennungsantrag kann dann ruhig nach dem Studienvertrag erfolgen, ohne das dies schädlich für die Kostenminderung ist.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...