Springe zum Inhalt

Sommerlaunen


Anyanka

610 Aufrufe

Ich dachte ich schaue auch mal wieder vorbei und erzähle ein bisschen was.
 

giphy.gif?cid=5a38a5a2ie451lyy1oate6gymwxk0er15xd91veh2cm0pmk6&rid=giphy.gif
via GIPHY
So richtig viel zu berichten gab es in den letzten Wochen bei mir nicht. Vor unserem Urlaub im Juni hatte ich ja noch das Workbook in Sozialwirtschaft abgegeben, dafür kam jetzt die Note, und zwar sogar 3 Tage vor dem offiziellen Termin, was natürlich eine schöne Überraschung war. Es ist eine 1,7 geworden, damit bin ich mehr als zufrieden, denn ich fand die Aufgabenstellungen ziemlich irreführend (bzw. einfach nicht so konkret, dass die vorgeschriebende Zeichenzahl pro Aufgabe leicht einzuhalten war) und war daher trotz aller Bemühungen eher unsicher, was mich erwartet. Umso schöner natürlich das Ergebnis! :D

Unerfreulich ist allerdings das Feedback, was ich erhalten habe, weil es mal wieder extrem kurz und knapp ausgefallen ist. 1 - 2 Wörter Bewertung pro Aufgabe und dabei so oberflächliche Kommentare wie "Gut!" sind meiner Meinung nach nicht geeignet, um den Studenten, selbst bei einer absolut zufriedenstellenden Note, einen wirklichen Lerneffekt zu vermitteln. Ich weiß nicht, wofür mir ein Punkt im Bereich Struktur abgezogen wurde - zu viel geschrieben? Falsche Zitierweise? - und selbst bei den 2 Aufgaben, zu denen ich einen ganzen Satz (wow ... <_<) Feedback erhalten habe, ist mir nicht so richtig klar, was gemeint ist. Schade, vor allem im Hinblick auf weitere Workbooks und wissenschaftliche Arbeiten. 
Diese nicht sehr ausführlichen Bewertungen werden schon recht lange von vielen Studenten in so manchen Modulen bemängelt und wurden auch von der Studentenvertretung bereits an die IUBH herangetragen - leider ohne Erfolg. 
giphy.gif?cid=5a38a5a22qikunmxo3db7226iwujj37u984wzm2eieiocdd5&rid=giphy.gif
via GIPHY


Dennoch bin ich froh, dass ich nach der langen "Dürre" durch Corona endlich mal wieder ein paar ECTS auf meinem Konto verbuchen konnte. 80 sind es jetzt, es ist immer noch ein ganz schöner Weg bis zum Bachelor, aber es wird. 
Vor 2 Wochen habe ich dann auch noch das Workbook im Modul Öffentliches Recht abgegeben, welches echt viel Spaß gemacht hat. Es lässt mich zwar auch eher unsicher zurück (Selbsteinschätzung ist echt nicht meins, Verunsicherung hingegen schon), aber ich bleibe dabei: grundsätzlich ist die Prüfungsform "Workbook" echt super und für mich persönlich deutlich hilfreicher als jede Klausur. Ich habe aus den 2 Modulen jetzt wirklich viel Wissen mitgenommen, allein durch die ganze Literaturrecherche, und es bleibt viel besser hängen.

 

Im Moment sitze ich - mal wieder - an der Präsentation in Sozialpolitik, welche im Mai wegen "mag nicht mehr" unterbrochen hatte. Ich mag übrigens immer noch nicht - das Thema ist super und interessiert mich wirklich, aber ich bekomme da einfach nicht so richtig einen roten Faden rein und quäle mich von Folie zu Folie. Ich hoffe, ich bekomme es zu Ende August fertig (gleich mal ein bisschen Druck aufbauen ... ), im September würde ich nämlich gerne mit Psychologie oder Projektmanagement weitermachen. Bei der Hitze und einem Schreibtisch direkt unter dem Dach macht das alles natürlich besonders viel Spaß, aber solange noch gekühlte Getränke und genügend Eis vorhanden sind, geht es irgendwie weiter.

giphy.gif?cid=5a38a5a2ta6h0oc80v2j0q9tlq012ai7k31ueglv0m0syjm0&rid=giphy.gif
via Rabbids on GIPHY
 

In einer Woche startet die Kita wieder, und ab September darf ich endlich auch Kind 3 dort eingewöhnen. Sollte kein neuer Lockdown kommen (waaaaaaaaaaaahhhhh 😱), könnten dann fast goldene Zeiten für mich anbrechen, was das Studium angeht. Ich hoffe sehr, dass ich wirklich die Chance habe, mal richtig "ranzuklotzen" und nicht wieder ständig was dazwischenkommt, das ewige Lernen am späten Nachmittag oder Abend nach einem Tag voller Kinderchaos schlaucht mich doch auf Dauer mehr als gedacht.

Ich hoffe, ihr alle habt auch zwischendurch ein bisschen Zeit, das schöne Wetter zu genießen. Weihnachten kommt früh genug! (Nicht vergessen, spätestens in 2 Wochen gibt es wieder Lebkuchen ... 😂).

12 Kommentare


Empfohlene Kommentare

80 ECTS = fast die Hälfte geschafft! 
Bei 90 darf doch eine kleine Belohnung winken. 
Und ab 100 ist es dreistellig, das darf auch gefeiert werden. 😉

 

Studium mit drei kleinen Kindern und allem, was da so dran hängt, finde ich absolut bewundernswert!

 

Du freust Dich nicht ernsthaft auf Lebkuchen, oder? 😀🤮

Link zu diesem Kommentar
vor 35 Minuten, Silberpfeil schrieb:

 

80 ECTS = fast die Hälfte geschafft! 
Bei 90 darf doch eine kleine Belohnung winken. 
Und ab 100 ist es dreistellig, das darf auch gefeiert werden. 😉

 

Du hast schon recht, das ist die richtige Herangehensweise. 🥳

 

vor 36 Minuten, Silberpfeil schrieb:

finde ich absolut bewundernswert!

Vielen Dank. In meinem Umfeld gibt es ja auch eine Handvoll Leute, die das mindestens unverständlich wenn nicht sogar unverschämt finden, bewundernswert klingt deutlich besser, auch wenn ich das natürlich selber nie so sagen würde. (Vielleicht ist esauch einfach nur bekloppt?  Aber auf eine Weise, die mir gefällt. 😂) Bin aber auch schon zufrieden, wenn Leute einfach akzeptieren, dass ich nochmal neu durchstarten möchte.

 

vor 38 Minuten, Silberpfeil schrieb:

Du freust Dich nicht ernsthaft auf Lebkuchen, oder? 😀🤮

Um Gottes Willen, Nein! 😱 😅

Link zu diesem Kommentar
vor 52 Minuten, Anyanka schrieb:

 

Vielen Dank. In meinem Umfeld gibt es ja auch eine Handvoll Leute, die das mindestens unverständlich wenn nicht sogar unverschämt finden, bewundernswert klingt deutlich besser,

Vielleicht sind das Leute, die Dir Deine Motivation und Deinen Fleiß neiden?

Denn das braucht es ja, um „nebenbei“ noch ein Fernstudium zu wuppen.

Link zu diesem Kommentar

Ja, das mag durchaus sein. Aber ich glaube das ist tatsächlich nur ein Teil des Ganzen: Es ist vermutlich das, kombiniert mit der Sorge um meine Kinder, die durch das Studium zu kurz kommen könnten. Was sie nicht tun. Was auch eigentlich jeder sehen sollte und auch jeder weiß, der mich vielleicht auch nur ein bisschen kennt. Aber es ist in der Gesellschaft ja durchaus üblich, Müttern mal ab und an ein schlechtes Gewissen einzureden, um Ihnen das Leben nicht so leicht zu machen. 😉

Ich stelle allerdings auch fest, dass (zumindest die offene) Kritik an meinem Studium immer weniger wird, je länger ich dabei bin.  Entweder, weil inzwischen alle gemerkt haben, dass ich das tatsächlich ernst meine und auch nicht aufgeben werde, oder weil ich bei manchen Menschen das Thema Studium inzwischen komplett ausklammere und nicht mehr erwähne.

Link zu diesem Kommentar

Das mit den Bewertungen der schriftlichen Ausarbeitungen empfinde ich genauso wie Du. Mir ist schon klar, dass es nicht unbedingt Freude macht, zig oder hunderte eingereichte Workbooks lesen und bewerten zu müssen aber das ändert ja nichts daran, dass bei der Korrektur nachvollziehbar und transparent gearbeitet werden muss.

Selbst bei einer schlecht kommentierten klassischen Klausur bekommt man durch die Einsichtnahme mehr Feedback zu dem, was falsch war bzw. was erwortet worden wäre, als bei den Fallstudien oder Workbooks.
Mir stellt sich da dann immer die Frage, auf welcher Grundlage denn das Ganze bewertet oder benotet wird. Wenn es nichts zu bemängeln gibt, dann sollte man ja eigentlich die volle Punktzahl haben, hat man aber nicht und warum das so ist bleibt einem selbst überlassen zu interpretieren. Ich kann da wirklich nur anregen, das Prüfungsamt zu kontaktieren und zu hinterfragen ob es bei einer Einsichtnahme dann weiterführende Informationen zur Bewertung gäbe oder ob die Kommentare auf Turnitin vollständig und abschließend sind. Und wenn dem so ist, dass man sich mit den spärrlichen Kommentaren abfinden muss, dann unbedingt die Bewertung hinterfragen. Nur indem man die IUBH mit solchen Themen konfrontiert, kann sie da auch besser werden.

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute, monika83 schrieb:

 

Das mit den Bewertungen der schriftlichen Ausarbeitungen empfinde ich genauso wie Du. Mir ist schon klar, dass es nicht unbedingt Freude macht, zig oder hunderte eingereichte Workbooks lesen und bewerten zu müssen aber das ändert ja nichts daran, dass bei der Korrektur nachvollziehbar und transparent gearbeitet werden muss.

 

Dazu muss man sagen, dass in sozial Wirtschaft die work Books in dieser Bewertungsphase schon nicht mehr von der eigentlichen Tutoren kontrolliert wurden, sondern von jemandem, der eigens nur zur Korrektur eingestellt wurde (so wurde es zumindest kommuniziert). Gerade da hätte ich mir dann tatsächlich ein bisschen ausführlicheres Feedback gewünscht, denn während die Tutoren ja nun so ganz nebenbei auch noch die Tutorien und Klausuren zu bewerkstelligen hat, geht es in dem Fall ja wirklich nur um die Workbooks. 😐
 

vor 3 Minuten, monika83 schrieb:

Ich kann da wirklich nur anregen, das Prüfungsamt zu kontaktieren und zu hinterfragen ob es bei einer Einsichtnahme dann weiterführende Informationen zur Bewertung gäbe oder ob die Kommentare auf Turnitin vollständig und abschließend sind.

Das ist mal eine wirklich gute Idee, danke dafür! Mir war gar nicht eingefallen, dass eventuell bei einer Einsichtnahme mehr drin stehen könnte. Eine Kommilitonin von mir hat das neulich in einem anderen Modul gemacht, ich werde sie mal fragen ob es da Unterschiede gab. Oder eben tatsächlich das Prüfungsamt anschreiben. Es frustriert mich dann doch mehr, als es wahrscheinlich sollte, bei einer Note mit einer Eins vor dem Komma. 🤔

Link zu diesem Kommentar

Sei beruhigt meine Liebe. Mir geht es nicht anders. Auch bei einer 1,3 muss ich wissen, wofür es Punktabzug gab und mit einem "gut" bei den Kommentaren gebe ich mich auch nicht zufrieden. Ich strebe immer nach Verbesserung und dafür muss ich wissen, was ich verbessern kann.

 

Ich finde es recht schwach, dass man da nur so eine lapidare Beurteilung bekommt und dass die Rückmeldung der Studenten nicht ernst genommen wird. Da freue ich mich ja schon jetzt auf meinen Studienstart. 🤔

 

Link zu diesem Kommentar
vor 15 Minuten, Decharisma schrieb:

Da freue ich mich ja schon jetzt auf meinen Studienstart. 🤔

Den will ich dir mit meinem Bericht natürlich überhaupt nicht vermiesen. Ich bin immer noch sehr glücklich mit der IUBH und mit meinem Studium, und würde sie auch jederzeit weiterempfehlen (und auch wieder dort mein Studium beginnen). Und ich bin mir sicher, dass es auch dir gefallen wird. Es ist halt dieser eine Punkt, der mir nicht so gut gefällt. An einer anderen Hochschule gäbe es ein anderes Haar in der Suppe. 😉 Ich hab jetzt eben mal bei meiner Kommilitonin nachgefragt, bei der Einsicht sieht man das gleiche Feedback wie bei TurnitIn. Sie ist allerdings im Studenten-Senat und wird dem Ganzen vielleicht noch mal nachgehen. 

Link zu diesem Kommentar

Das war von mir auch mehr ironisch gemeint, daher alles gut 🙂 

Aber das ist so ein Punkt wo ich sehr pingelig bin. Ich möchte immer wissen, was ich verbessern kann...

Da bin ich bei anderen Punkten eher lockerer, wo sich andere drüber ärgern.

 

Bin auf jeden Fall sehr gespannt, ob sich da dann noch was tut. 

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Minuten, Decharisma schrieb:

Bin auf jeden Fall sehr gespannt, ob sich da dann noch was tut. 

Ich auch. Immerhin habe ich jetzt noch drei Workbooks vor mir (okay, das eine ist schon abgegeben und wird gerade bewertet, da rechne ich noch nicht damit, dass sich was ändert) sowie ein bis zwei Fallstudien oder Hausarbeiten. Ich werde berichten!

Mir geht es letztendlich ja einfach darum, möglichst gut auf die Bachelorarbeit vorbereitet zu sein, das ist zwar noch ein bisschen hin, aber irgendwie geht die Zeit ja meistens dann doch schneller rum als man denkt. 

Link zu diesem Kommentar
  • Admin

Ich würde hier auch empfehlen, in solchen Situationen nachzuhaken und um ein ausführlicheres Feedback zu bitten.

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde, Markus Jung schrieb:

Ich würde hier auch empfehlen, in solchen Situationen nachzuhaken und um ein ausführlicheres Feedback zu bitten.

Tatsächlich stand ich sowieso noch in Kontakt mit dem Prüfungsamt, weil die Veröffentlichung der Bewertung sich ursprünglich verzögert hatte (das hatte sich aufgrund des Wochenendes dann alles überschnitten, ich bekam heute die Antwort, da waren die Kommentare aber ja schon seit Freitag da). Ich habe ihnen geschrieben, dass ich die Kommentare nicht ausführlich genug fand, und die Info erhalten, dass sie sich über mein Feedback freuen und es an den Korrektor weiterleiten.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...