Springe zum Inhalt

Meine Geschichte...


PVoss

259 Aufrufe

Moin,

 

keine Angst, ich hole nicht zu weit aus. Aber ich fange mit den Basics an:

Mein Name ist ...PVoss, ich bin 29 Jahre alt und arbeite jetzt seit 7 Jahren bei einem kleinen aber feinen Softwarehersteller.

Ich bin seit dem 01.08. diesen Jahres als Student für den Informatikkurs an der IUBH eingeschrieben. Eigentlich wollte ich damit schon zu Beginn des Jahres starten, allerdings hat sich das durch Corona und familiäre Ereignisse etwas verzögert.

 

Meine Motivation zum Studium lässt sich einfach durch die Versäumnisse in der Vergangenheit erklären.

Ich war bisher immer recht schwach in der Schule, habe sowohl den Realschulabschluss als auch die Fachhochschulreife mit einem 2.6er Schnitt gemacht... Das hat mich über die letzten Jahre nie ganz losgelassen.

Man wird ja tatsächlich ein bisschen reifer und weiser mit den Jahren und inzwischen denke ich mir... "$()X, hättest du dich mal ein paar Stunden pro Woche an den Schreibtisch gesetzt um zu lernen.

Diesen Fehler möchte ich jetzt korrigieren. Meinen Ziel ist also, zumindest einen meiner Abschlüsse mal mit einem tatsächlich guten Ergebnis abzuschließen und auch tatsächlich dafür zu arbeiten.

 

Ein Nebeneffekt den ich mir erhoffe und dem ich einen hohen Stellenwert zurechne ist, dass ich lerne meine Zeit besser zu planen und disziplinierter an meinen Zielen festhalte.

Wie lief mein Tag während der Schulzeit ab?

... Schule ... Zocken ... Bett

Wie lief mein Tag während der Ausbildung ab?

... Schule / Arbeit ... Zocken / Mitbewohneraktivitäten ... Bett

 

Zugegeben, in den letzten Jahren wurde das Zocken von Entwicklungsarbeiten an eigenen Projekten verdrängt, aber  Twitch, Discord, 9gag oder Foren haben mich immer noch sehr schnell von eigentlich produktiven Tätigkeiten abgelenkt.

 

Vielleicht lerne ich während des Studiums auch noch wie ich meine Gedanken vor dem Schreiben sammle, damit die Inhalte der Blogposts nicht mehr so durcheinander sind.

Aber bis dahin schreibe ich einfach am Ende Stichpunkte auf:

 

Meine Hauptgründe für das Studium:

  • Lernen zu lernen
  • Disziplin und Zeitmanagement erlangen
  • alte Komplexe überwinden
  • (geheim: Ich wünschte ich wäre gut in Mathe)

 

Was passiert nach dem Studium?

  • Karriere: Nichts, ich bin aktuell voll zufrieden und hoffe, dass mein AG über die Jahre noch wächst. Dass der Abschluss ein Türöffner ist, nehme ich für den Notfall gerne mit.
  • Privat: Dank der erlernten Superkraft - Disziplin - werde ich mehr Zeit mit wichtigem verbringen und weniger Zeit vertrödeln.
  • Akademisch: Falls mir das Studium bis zum Ende gefällt, hätte ich aktuell kein Problem damit einen Master anzuhängen.

 

Woran könnte das Studium scheitern?

  • Familienplanung: Nope, als Quirkyalone wird sich hier so schnell nichts ändern
  • Leistung: Das kann natürlich immer passieren, allerdings habe ich selbst in der Hand wie intensiv ich mich auf einzelne Klausuren vorbereite.
  • Motivation: Stand jetzt: Ich könnte Bäume ausreißen. Auf lange Sicht kommen auch noch Kurse auf mich zu die mich vom Titel nicht vom Hocker reißen... aber genau darum geht es mir ja, dass ich auch die "uninteressanteren" Themen intensiv durcharbeite und am Ende ein gutes Ergebnis erziele.

 

Was ist das Ziel?

  • Abschluss innerhalb der nächsten 4 Jahre - ich habe das Teilzeitmodell 1 gewählt.
  • mit einem Durchschnitt besser / gleich 2,3 - mit 2,7 hätte ich meinen Schnitt gegenüber der mittleren Reife und Fachhochschulreife ja verschlechtert

 

Warum die IUBH?

  • Onlineklausuren: Ich habe absolut keinen Bock erst mit der Bahn zu irgendeiner anderen Uni zu fahren, das würde mich viel zu sehr stressen. Bahn suchen, Fahrplan suchen, Haltestelle suchen, Gebäude und Räume suchen - da kann unterwegs so viel schief gehen weshalb man dann zu spät kommt.
  • Kursunterlagen und Materialien: Bevor ich den Vertrag unterschrieben habe, habe ich mir natürlich auch den Testzugang zu mycampus angesehen. Dass es dazu dann noch die Live-Tutorieren, eventuelle Sprints und Vodcasts gibt ist wirklich cool.
  • Inhalte: Sieht gut aus. Machine Learning oder Augmented und Virtual Reality? Sehr cool!

 

Jo, das war es erst einmal für diesen Blogeintrag.

Am Sonntag Vormittag habe ich meine erste Onlineklausur geschrieben, Mathematik Grundlagen 1.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich erst noch auf die Note warte, ... auf jeden Fall wird es im nächsten Blogpost um meine Erfahrungen mit dem Mathe-Kurs gehen.

Bearbeitet von PVoss

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Viel Erfolg beim Studium und ich freue mich bereits auf Deinen Bericht über Mathe Grundlagen 1. Ach so, aus ökologischer Sicht reiße bitte im Rahmen Deiner Motivation nicht zu viele Bäume aus. 😁 Einfach der Umwelt zu liebe. 😉

Link zu diesem Kommentar
  • Admin
Zitat

damit die Inhalte der Blogposts nicht mehr so durcheinander sind.

 

Also ich finde deinen Blogpost sehr strukturiert 👍.

 

Bei mir war es auch so, dass ich das Abi mit einem eher durchschnittlichen Schnitt (ich glaube 2,7) hingelegt habe, dann in der Ausbildung und der Berufsschule Gas gegeben habe und damit im Studium weiter gemacht und es mit 1,3 abgeschlossen habe.

 

Zitat

Quirkyalone 

 

Den Begriff kannte ich noch nicht - war also schon bildend, dein Erstbeitrag :).

Link zu diesem Kommentar

Willkommen verehrter Entwickler-Genosse 🙂 Bin gespannt wie es dir gefällt und wie du deine Pläne umsetzt. Und ob deine Gründe für genug Antrieb sorgen.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...