Springe zum Inhalt

Der Sommer ist vorbei!


PantaRheia

191 Aufrufe

Oder, wie der Büroschreibtischtrinkflaschenaufdruck (- ist Deutsch nicht eine herrliche Sprache?) mir zu sagen pflegt:

 

118766932_329262201460269_1738350943502605463_n.thumb.jpg.92b69b9d70e113110373feee121e6a5b.jpgNämlich:

 

  • ALLE Literatur für die Bachelorarbeit gelesen, die auf dem Plan stand.
  • Das Zimmer meines Sohnes ausgemistet und ausgeräumt, damit er uncluttered und unencumbered in seinen neuen Lebensabschnitt (Gymnasium!) starten kann.

 

(Aber immerhin habe ich noch ein paar Tage, um zumindest Letzteres noch zu erledigen!)

 

Was ich diesen Sommer sehr wohl getan habe:

 

  • 2x Wanderurlaub gemacht - in meinem wunderschönen Österreich in meinen geliebten Bergen, für insgesamt 3 Wochen!
  • Das Lesen (zum Spaß, nämlich) wiederentdeckt.
  • Entspannt.
  • Das Schwimmen als neue ideale Sportart für mich entdeckt.
  • Weiter entspannt.
  • Nach vier Jahren endlich den Herrn Scheidungsrichter besucht und im Zuge dessen auch endlich meinen Mädchennamen wieder angenommen.
  • Und: habe ich "entspannt" erwähnt?

 

Ich bin also - wer es nicht mitbekommen haben sollte - ziemlich entspannt. 😎 (Im Übrigen hänge ich Ende der Woche noch weitere 3 Tage Kurzurlaub mit dem Alphanerd im Waldviertel an... das Leben kann manchmal wirklich... äh... durchaus entspannt sein. ;)

 

(Nach all dem ganzen medialen Geblubber über Lockdown-bedingtes "Entschleunigen", über das ich nur hysterisch-verzweifelt lachen konnte, habe ich mir Entspannung auch redlich verdient, wie ich meine!)

 

Nichts davon hat natürlich mit der FH zu tun, das heißt aber selbstverständlich nicht, dass ich untätig gewesen wäre! Ganz im Gegenteil sogar! Wie der Zufall es manchmal so will, konnte ich vor einigen Wochen direkten und persönlichen Kontakt zum verhandlungsführenden Rechtsanwalt herstellen, der letztes Jahr den Antrag auf Verfassungswidrigkeit des Verbots aktiver Sterbehilfe in Österreich beim Verfassungsgerichtshof mit großer Medienwirksamkeit eingebracht hatte, und konnte  einige weitere sehr gute und im Hinblick auf meine BA II sehr wichtige Kontakte in dessen Umfeld knüpfen. Die ÖGHL (Österreichische Gesellschaft für ein humanes Lebensende) ist an meiner Bachelorarbeit interessiert, erachtet sie als "wichtigen und notwendigen Beitrag zum aktuellen Diskurs" und hat mir ihre Unterstützung zugesagt. Das ist höchst erfreulich und hat mir einen ordentlichen Motivations-Boost verpasst, gleichzeitig aber auch wieder viel Arbeit verursacht, da ich mein ursprünglich erstelltes Proposal in wesentlichen Teilen meinen neuen Informationen entsprechend umschreiben musste und sich die angedachte Struktur meiner Arbeit dadurch auch grundlegend verändert hat. Ich schreibe allerdings jetzt quasi direkt am Puls der Zeit und das finde ich alles gerade ziemlich aufregend und spannend. Der Alphanerd und #A1 haben sich noch einmal bereit erklärt, mein neu überarbeitetes Proposal auf Herz und Nieren zu prüfen, bevor ich es endgültig meinem Betreuer vorlege zur finalen Absegnung und dann kann's losgehen! 

 

Die nächste Präsenzphase findet - sofern nicht wieder alles anders kommt - Ende September statt und ich freue mich schon extrem darauf, meine Mädels endlich alle wiederzusehen. :)  Ich hoffe, ihr hattet einen ebenso feinen Sommer und seid - wie ich - bereit, mit Vollgas in den Herbst zu starten! 

 

giphy.gif.d5edfa38761338ea7ab58a953a02912e.gif

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Dein Eintrag klingt nach so viel aufregenden Dingen, die ins Haus stehen (Urlaub, BA am Puls der Zeit), dass in meinen Ohren das Riff von Under Pressure duldet. 😉

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...