Springe zum Inhalt

Studium vorüber, wie geht's weiter?


MichiBER

713 Aufrufe

Hey Leute, 

 

nachdem ich ein wenig Abstinenz gezeigt hatte 😅, schreib ich mal wieder einen Post, um Euch mal den aktuellen Stand der Dinge darzulegen. 

 

Ende Juni war das Masterstudium endlich vorüber. Ich habe mich inzwischen auch von der eher mauen Note erholt. 

Auf meiner Firma standen (wieder) Massenentlassungen an. Dieses Mal habe ich mich dazu entschieden, freiwillig zu gehen und woanders neu anzufangen. 

Warum?

  • seit 13 Jahren in derselben Firma (3 unterschiedliche Jobs: Produktionsmitarbeiter, Techniker, Ingenieur)
  • Bezahlung generell ist unterirdisch (hatte als Ingenieur gerade einmal 3000,-€ brutto und die neuen Ingenieure sollen bei 2500,-€ beginnen. Kein Wunder, dass viele Bewerber dieser Firma absagen)
  • mein neuer Chef hat blicken lassen, dass ich in den nächsten Jahren nicht annähernd an mein Wunschgehalt von mindestens 50 k€/Jahr kommen werde, da ich ja "lediglich ein Fernstudium absolviert" habe und kein "richtiges Studium". 😡

 

Vor allem der letzte Punkt hat mich davon überzeugt, wirklich zu gehen. Die Anstrengungen, diese Doppelbelastung, die Kosten - all das und mehr soll doch endlich Früchte zeigen. 

 

Von den 23 Bewerbungen aus dem Monat Juli kam heraus:

  • 12 Absagen (Grund: mangelnde Erfahrung als Ingenieur)
  • 8 Vorstellungsgespräche (davon 7 Absagen. Entweder wegen mangelnder Erfahrung oder (und das find ich ja bekloppt) auch, weil sie meinten, dass sie nicht wüssten, wo sie mich hinstecken könnten. Einerseits hätte ich 13 Jahre Praxiserfahrung, aber von den 13 Jahren wiederum "nur" 4 Jahre als Jung-Ingenieur).
  • 1 Zusage

 

Ich fange nun ab dem 01.10. in der neuen Firma als Projektingenieur an. Das Gehalt ist mehr als das von mir geforderte (siehe oben), Gleitzeit, 13 Gehälter und relativ unweit von meiner Wohnung. 💪

 

Schöner Sahne-Bonbon on top: in wenigen Tagen erhalte ich eine schöne Abfindung aus 13 Jahren Arbeit. :D 🤑

 

 

Also kann ich bestätigen: 

Das Studium lohnt sich!😃

 

Bis denne

10 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich bin immer wieder überrascht, welche "Argumente" Unternehmen liefern, um nicht mehr bezahlen zu müssen. Hättest du laut deinem Chef "ein richtiges Studium" gemacht, hätte er nicht mehr bezahlt. Er hätte einfach einen anderen Grund gefunden. 

 

Glückwunsch zur neuen Stelle übrigens. 🥂

Link zu diesem Kommentar

Glückwunsch zum Schritt, gehört schon was dazu nach so langer Zeit zu wechseln 👍 :) Und echt unterirdisch was dein Chef da ablässt, von Wertschätzung und Motivation hat er offenbar noch nix gehört..

Link zu diesem Kommentar
vor 5 Stunden, narub schrieb:

Glückwunsch zum Schritt, gehört schon was dazu nach so langer Zeit zu wechseln 👍 :) Und echt unterirdisch was dein Chef da ablässt, von Wertschätzung und Motivation hat er offenbar noch nix gehört..


Scheint mir bei so einem AG nicht alzu schwierig. Viel zu verlieren gibts ja nicht, eigentlich gar nix.

Link zu diesem Kommentar

Herzlichen Glückwunsch zu Deinem neuen Job und einen guten Start! Da haben sich die Mühen in Deinem Studium ja wirklich gelohnt!

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...