Springe zum Inhalt

  • Eintrag
    1
  • Kommentare
    4
  • Aufrufe
    192

Vor dem Start


0nc3

471 Aufrufe

Vor einem Monat habe ich mich angemeldet und morgen geht es nun endlich los. 

 

Ich bin 32 Jahre alt und habe 2007 mein Abitur abgelegt. Leider bin ich mit der Universität aus verschiedenen Gründen nicht klar gekommen, habe mein Studium abgebrochen und eine Ausbildung zur Fachinformatikerin für Anwendungsentwicklung gemacht. Diese habe ich erfolgreich abgeschlossen und bin im Beruf recht erfolgreich und gut vorangekommen. 

 

Zufällig ist bei einer anderen Diagnostik Ende 2019 entdeckt worden, dass ich ADS habe. Plötzlich machte es Sinn warum ich nie lernen konnte zu lernen- alle Prüfungen meines Lebens habe ich ohne zu lernen abgelegt. Ich kann mich zwar sehr gut auf einzelne Themen stark fokussieren und habe deshalb viel obskures Nischenwissen und bin in meinem Fachgebiet recht gut, aber das übliche Lernen an Uni und Schule ging für mich überhaupt nicht, da der normale Lernprozess für mich nicht funktionierte. Nachdem ich auf Medikamente für das ADS eingestellt wurde, fiel mir auf, wie unproblematisch es auf ein Mal war, konzentriert bei Themen zu bleiben, Tätigkeiten länger als ein paar Minuten auszuführen, in die passende Reihenfolge zu bringen und geordnet abzuarbeiten. Wenn man nur seine eigene Wahrnehmung kennt, ist es schwierig, sich eine andere vorzustellen, deshalb habe ich immer gedacht ich sei eben einfach zu faul, zu undiszipliniert etc. um zu lernen. Nachdem ich vorsichtig einen Mathemartikvorkurs bei einem anderen Anbieter gebucht und abgeschlossen habe, wage ich nun nochmal das Abenteuer Informatikstudium, parallel zu meiner Vollzeitbeschäftigung.

 

Da mit meinem früheren Studienabbruch natürlich eine Menge Versagensängste und Selbstabwertung einher gingen, stehe ich dieser Herausforderung nun mit gemischten Gefühlen gegenüber. Um mich selbst nicht unnötig unter Druck zu setzen, habe ich vorerst das Teilzeitmodell2 gewählt, d.h. ich strebe den Abschluss in 72 Monaten an. 

 

Morgen sollte ich dann die Zugangsdaten für die IUBH bekommen.

Packen wir's an! :)

4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

 "Zufällig ist bei einer anderen Diagnostik Ende 2019 entdeckt worden, dass ich ADS habe. Plötzlich machte es Sinn warum ich nie lernen konnte zu lernen- alle Prüfungen meines Lebens habe ich ohne zu lernen abgelegt. Ich kann mich zwar sehr gut auf einzelne Themen stark fokussieren und habe deshalb viel obskures Nischenwissen und bin in meinem Fachgebiet recht gut, aber das übliche Lernen an Uni und Schule ging für mich überhaupt nicht, da der normale Lernprozess für mich nicht funktionierte. Nachdem ich auf Medikamente für das ADS eingestellt wurde, fiel mir auf, wie unproblematisch es auf ein Mal war, konzentriert bei Themen zu bleiben, Tätigkeiten länger als ein paar Minuten auszuführen, in die passende Reihenfolge zu bringen und geordnet abzuarbeiten. Wenn man nur seine eigene Wahrnehmung kennt, ist es schwierig, sich eine andere vorzustellen, deshalb habe ich immer gedacht ich sei eben einfach zu faul, zu undiszipliniert etc. um zu lernen."

 

Kann ich zu 100 % verstehen. Genau aus diesem Grund ist auch mein vorheriges Studium (und vieles andere auch) gescheitert. Seitdem ich nun weiß, was mit mir los ist/war und etwas dagegen tun kann, hat sich mein Leben sehr stark zum positiven verändert. 

Link zu diesem Kommentar

Ich habe bei mir Asperger Autismus vermutet, mich darauf diagnostizieren lassen. Das wurde auch bestätigt. Dabei kam dann die Frage seitens der Diagnostiker auf, ob ich eventuell auch ADS haben könnte, das wurde getestet und ... Bingo.

Ich bin also im großen und ganzen ziemlich "behindert" und hatte das Glück im Unglück dank meiner recht schnellen Bio-CPU trotzallem ein ziemlich gutes Abitur zu schaffen. Danach denkt dann eben niemand mehr, dass man irgendwelche Einschränkungen haben könnte, weil in Deutschland das Bild vorherrscht, dass eine Entwicklungs- oder Lernstörung IMMER dazu führen muss, dass man in der Schule scheitert.

Bearbeitet von 0nc3
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...