Springe zum Inhalt

VE8925 - Modul 1 Check


polli_on_the_go

267 Aufrufe

Ich bin gerade richtig stolz und das aus mehreren Gründen. Natürlich zunächst, dass ich sogar noch mit Luft mein Assignment einreichen konnte. Es war also nicht ganz fünf vor zwölf. Und trotz des Zeitdrucks bin ich sogar recht zufrieden. Ich habe am Ende sogar noch 7 Wörter über gehabt (Naja, wenn ich die Hauptüberschrift nicht mitzähle). Aber ich bin auch stolz, weil beim Korrektur lesen und das Ganze durch scribens jagen, gar nicht so viele Patzer drin waren. Letzteres nutze ich aber Hauptsächlich zur word-reduction und für Wortvorschläge bei häufigen Wörtern. 

 

Nicht ganz so zufrieden bin ich mit dem letzten Teil, in dem ich die zwei Artikel gegenüberstellen und die Qualität beurteilen soll. Gut, ein Blinder mit dem Krückstock konnte sehen, der eine war zwar ein tolles literature review, aber was die Qualität als Evaluation bzw. der Präsentation der Ergebnisse (wenn denn da mal welche drin waren) anging ein Graus. Aber irgendwas findet man ja immer und so hoffe, dass ich auf die Beantwortung von 75% der Fragen, die wir zur Beurteilung heranziehen sollen, komme. Ich wollte es ja unbedingt heute einreichen, weil ich mir zumindest die Option offen halten wollte mit VG (pass with distinction) zu bestehen. Wenn man zu spät einreicht kann man nur noch bestehen oder durchfallen. Den Stress hätte ich mir gar nicht machen müssen, wie ich dann nach dem Hochladen gesehen habe, denn man kann ohnehin nur ein pass oder fail bekommen. 

 

Als nächstes steht dann jetzt tatsächlich Modulpause bis zum 26.10 an. Zumindest theoretisch, denn die IT wird gewartet. Da ich aber noch zwei Wochen Urlaub habe und nichts groß geplant habe, werde ich einfach weiter machen. Als nächstes muss ich meine Organisation und das Projekt/Program, welches ich evaluieren möchte vorstellen. Auch muss ich noch einen Diskussionsbeitrag zu "The relation between the evaluator and the objective of evaluation" verfassen. Das geht aber, da ich in Modul 1 schon Literaturmäßig dafür mitgearbeitet habe.

 

Komplexer wird dann das Erstellen der Evaluationslogik nach dem vorgegebenen Model. Dafür habe ich jetzt bis zum 23.11.2020 Zeit und hoffe, dass ich das gut hinbekomme.

 

Insgesamt ist es aber auch ein gutes Gefühl zu merken, wo die eigenen Grenzen liegen und das Studium daran anpassen zu können. So habe ich mir auch gestern und heute noch längere Pausen gegönnt und im Urlaub darf natürlich ausgeschlafen werden.

 

Jetzt ist aber genug für heute und morgen mache ich erst einmal gar nichts.

 

 

Foto by Pexels

Bearbeitet von polli_on_the_go

0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...