Springe zum Inhalt

  • Einträge
    6
  • Kommentare
    40
  • Aufrufe
    552

Modul Wissenschaftliches Arbeiten abgeschlossen und ein wenig Gossip


Decharisma

429 Aufrufe

Hallo Zusammen

 

mein letzter Eintrag ist ja nun schon ein Weilchen her und ich habe mich weniger als sonst auf Fernstudium-Infos.de getummelt.  

 

Das lag daran, dass ich einerseits beruflich ziemlich eingespannt bin. Andererseits war ich auch schwer beschäftigt mit der Erarbeitung des Workbooks für das Modul Wissenschaftliches Arbeiten. Aber vielleicht nochmals auf Anfang. 

 

Das Workbook

Die Prüfungsform dieses Moduls ist wie oben erwähnt ein Workbook, bestehend aus 13 Aufgaben wie z.B. Gliederung für einen Projektbericht erstellen und die Einleitung dazu schreiben, Exposé für eine Bachelorarbeit erstellen inkl. Thema und Forschungsfrage sowie einer Einleitung etc. 

 

Unterstützend zum Workbook gab es einen sogenannten Sprint. Dieser fand immer montags und donnerstags von 19.30 - 20.30 statt und ging über einen Zeitraum von vier Wochen inkl. Kick-off und Endspurt. In meinem Fall vom 10. September bis 8. Oktober 2020.

 

Die einzelnen Termine nannten sich Zyklus. Es wurden meist zwei bis drei Lektionen behandelt und man erhielt hier wichtige Informationen zur Bearbeitung der Workbooks und konnte dort auch seine Fragen stellen.  

 

Mein Fazit

Mir hat die Erarbeitung des Workbooks Spass gemacht. Es ist zwar etwas aufwendiger als eine Klausur, aber mir gefiel, dass man anhand von Beispielen aus der Praxis sehr gut Transferwissen generien kann.

Ich habe mich allerdings an den Aufgaben teilweise verkünstelt und es mir selbst etwas schwer gemacht da zum Teil vielleicht zu komplex, aber so hab ich viel lernen können, was mir dann hoffentlich später im Verlaufe des Studiums helfen wird.

 

Die Sprints haben mir als Begleitung ebenfalls sehr gut gefallen. Zu Beginn erscheinen einem die 13 Workbook Aufgaben als viel, aber durch die Sprint Zyklen wird es sozusagen in kleine Häppchen geteilt und so kann man die Aufgaben Stück für Stück erarbeiten, wobei ich sie zum Teil nicht der Reihenfolge nach bearbeitet habe. Durch die Regelmässigkeit der Termine ist man auch animiert, sich an die Workbook Aufgaben zu machen. Ich habe an jedem Termin teilgenommen, die Sessions wurden aber auch aufgenommen und später in Teams zur Verfügung gestellt. Die Tutorin war super, konnte gut erläutern und war auch sehr sympathisch. 

 

Was ich gar nicht gut fand, war eine Aussage vom Prüfungsamt im letzten Sprint Termin (nannte sich Endspurt 2). Wir hatten einen Mitarbeiter vom Prüfungsamt im Termin und der sagte dann irgendwann "oh Leute, ich will hier nicht den ganzen Abend sitzen". Eine indirekte Beschwerde über die vielen Fragen.

 

Ich fand nicht gut, dass so mit Studierenden gesprochen wird. Wir zahlen für das Studium immerhin +/- 12'000 EUR und das ist nun auch kein Schnäppchen und wenn da 500 - 800 Studenten im Zoom sind und man dann mit Fragen überhäuft wird liegt es meiner Meinung nach eher an der Organisation und vielleicht muss man da halt zwei oder drei Gruppen machen. Im Beruf würde ich ja auch nicht so mit meinen Kunden reden (auch nicht mit meinen Arbeitskollegen). Da würd ich mir etwas mehr Freundlichkeit wünschen. Verstehen kann ich ihn ja schon. Es kamen da zum Teil wirklich dumme Fragen oder Fragen, bei denen man einfach merkt, dass die Leute die Unterlagen nicht gelesen haben. Naja.

 

Vorgestern habe ich das Workbook eingereicht und die Note gibt es dann Mitte Dezember.  

 

What comes next

Nun mach ich mich an das Modul Medien- und Kommunikationswissenschaften. Dieses Modul ist in der Gruppe nicht so beliebt und scheint recht umfangreich und schwer zu sein. Die Podcasts habe ich schon alle mehrfach gehört und ich habe hier auch gewisses Vorwissen aufgrund von Weiterbildungen und Job. Bin sehr gespannt. Das Modul schliesst mit einer Klausur ab. 

 

Wenn ich die beiden Module dann abgeschlossen habe, darf ich dann auch zusätzliche Module belegen. Momentan geht das bei mir ja nicht, da ich noch keine vollwertige Studentin bin (kein Abi und so, ihr wisst...). :-) 

 

Nun noch ein wenig Gossip am Rande

Nachdem es in der "Whatsapp Gruppe" (siehe meinen vorletzten Post) noch einige Male zu heftigen Auseinandersetzungen gekommen ist (es war übrigens immer die gleiche Person involviert), haben ich und auch viele andere die Segel gestrichen. Nun haben wir unsere eigene Gruppe und legten da gleich zu Anfang als Gruppenregel fest, dass bei uns so ein Verhalten nicht akzeptiert wird, und man bei uns alles fragen darf ohne blöd angegangen zu werden. "Toi toi toi", bisher ist es sehr friedlich. 

 

giphy.gif

 

Ich wünsche Euch noch einen schönen Samstag!

 

Liebe Grüsse

Decharisma

Bearbeitet von Decharisma

4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Zitat

Da würd ich mir etwas mehr Freundlichkeit wünschen. Verstehen kann ich ihn ja schon. Es kamen da zum Teil wirklich dumme Fragen oder Fragen, bei denen man einfach merkt, dass die Leute die Unterlagen nicht gelesen haben. Naja.

 

Seine Aussage war sicherlich nicht höchst professionell, aber was ich in den letzten Fernstudenten-Jahren an Fragen in diversen Gruppen lesen musste, da finde ich es schon ok auch mal die Unselbständigkeit von einigen Studenten zum Ausdruck zu bringen. Nur weil jemand 12k Euro zahlt, heißt es nicht, dass er/sie nicht sein Hirn anschalten muss.  Und das würde ich auch im Kollegenkreis kundtun, denn auch als Mitarbeiter muss ich nicht alles blind ertragen ;-), selbst beim Kunden - wenn gleich auch anders und konstruktiver platziert.

Link zu diesem Kommentar
vor 6 Minuten, Muddlehead schrieb:

 

Seine Aussage war sicherlich nicht höchst professionell, aber was ich in den letzten Fernstudenten-Jahren an Fragen in diversen Gruppen lesen musste, da finde ich es schon ok auch mal die Unselbständigkeit von einigen Studenten zum Ausdruck zu bringen. Nur weil jemand 12k Euro zahlt, heißt es nicht, dass er/sie nicht sein Hirn anschalten muss.  Und das würde ich auch im Kollegenkreis kundtun, denn auch als Mitarbeiter muss ich nicht alles blind ertragen ;-), selbst beim Kunden - wenn gleich auch anders und konstruktiver platziert.

 

Mir ging es nur um die Art und Weise wie er es sagte. Ich hab selbst zum Teil gedacht, dass ein Teil der Fragen echt total blöd ist... :-D Es hatte aber auch viele Fragen, die ich mir selbst stellte.  Nur habe ich mich nach dem Kommentar gar nicht mehr getraut meine Frage zu stellen. Und eben, so viele hundert Studenten in einem Zoom... da kann man sich ja vorstellen, was da für ein "Waterfall" im Chat war.

 

Aber ansonsten bin ich ja auch zufrieden an der IUBH.  

 

 

Bearbeitet von Decharisma
Link zu diesem Kommentar
Zitat

Nachdem es in der "Whatsapp Gruppe" (siehe meinen vorletzten Post) noch einige Male zu heftigen Auseinandersetzungen gekommen ist (es war übrigens immer die gleiche Person involviert), haben ich und auch viele andere die Segel gestrichen. Nun haben wir unsere eigene Gruppe und legten da gleich zu Anfang als Gruppenregel fest, dass bei uns so ein Verhalten nicht akzeptiert wird, und man bei uns alles fragen darf ohne blöd angegangen zu werden. "Toi toi toi", bisher ist es sehr friedlich. 

Das ist definitiv die beste Lösung. Wenn man eines Nichtgebräuchen kann, dann sind es Kommilitonen die einen runterziehen oder fertigmachen. Auf sowas reagiere ich höchst allergisch und habe auch schon 2x eine WhatsApp-Gruppe verlassen (auch wenn ich nicht persönlich involviert war). Meine Zeit ist mir zu schade, um Taubenschach zu spielen. 😉

Link zu diesem Kommentar
  • Admin

Ich finde es nicht okay, sich so zu äußern. Und ich finde interaktive Veranstaltungen mit hunderten von Teilnehmern auch viel zu viel. Da ist es dann ja kaum möglich, auf alle Fragen intensiv einzugehen. Ich denke auch, dass das dann gesplittet werden sollte. Oder deutlich machen, dass es eher als reiner Vortrag gedacht ist und Fragen unerwünscht sind bzw. für diese nur begrenzt Zeit zur Verfügung steht.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...