Springe zum Inhalt

Ja/Nö/Ach Egal


Muddlehead

306 Aufrufe

Aufgrund zusätzlicher Arbeitsaufgaben die in die Freizeit ausgestrahlt hatten und noch austrahlen, war der Fokus die letzten Wochen eher weniger auf das Studium gerichtet. Davon abgesehen hat die Motivation auch etwas nachgelassen, wodurch ich froh war, dass mein schlechtes Gewissen keine Argumente hatte.

 

Die 2,7 aus der Hausarbeit ärgert mich immer noch, wurde aber nach Rücksprache mit dem Dozenten nachvollziehbarer. Mein roter Faden hatte kleine Risse und somit meine Argumentationskette. Wobei ich eine Tendenz Richtung 2 eher akzeptiert hätte. Aber weitere Diskussionen bringt bei solchen doch eher subjektiven Prüfungsleistungen keinen weiter. Vor allen Dingen nicht wegen 0,X .

 

Die letzten zwei Prüfungsleistungen sind noch mal richtige Klopper. Zunächst hatte ich bei "Unternehmensgründung und Innovationsmanagement" wieder mit einer Hausarbeit geliebäugelt. Das eher negativ geprägte Feedback von Kommilitonen und der mal wieder schwammigen Erwartungshaltung der IUBH haben mich schlußendlich wieder zur guten alten Klausur umschwenken lassen. Da habe ich halbwegs objektive Bewertungschancen. Leider sind es 140 Seiten detailliertes auswendig lernen. Aber seis drum, aktuell habe ich keinen Nerv für "geistreiche" Ergüsse und bin froh, um das strukturierte Lernen. Darüber hinaus hilft mir das Durcharbeiten von @emexys Zusammenfassung als kleiner Booster. Somit muss ich nicht bei Null anfangen. Danke dafür!

 

Zu meinem Glück ist die letzte Hausarbeit zu "Unternehmensführung" Heute mit einer 1,0 eingetroffen. Quasi noch mal ein Sicherheitsnetz für die kommenden zwei letzten eher schlechten zu erwarteten Noten? ;-) Ich habe ehrlich gesagt nur noch wenig Lust. Auf die Weise wird es wohl auf eine 2,0-2,2 hinauslaufen.

 

Ach ja, ich konnte es mir nicht mehr verkneifen meine Bemühungen um meine englischen Sprachkenntnisse bis auf nächstes Jahr zu schieben. Berufsbedingt und aus persönlicher Freude investier ich mittlerweile täglich mind. 1 Std. in improving my english skills. Heißt mich für mich, dass ich zum Einem einen Online Conversation Club beigetreten bin (7-8 Euro/Monat), in dem sich regelmäßig Menschen aus aller Welt in Zoom treffen, und zum anderen professionell durchgeführte Tutoring Stunden mit einem Englischlehrer wahr nehme. Der Conversation Club bietet eine Stunde lang eine Kommunikationsplatform in Zoom an. Aufgeteilt in 20 Minuten Blöcken, spricht man abwechselnd mit immer neuen Personen über ebenfalls immer wieder neue vorgegebene Themen. Das bedarf bereits ein Sprachlevel von B1-2 und ist einfach großartig! Nach jeder Conversation Hour verlass ich das Gefühl eben eine Weltreise absolviert zu haben. Es gibt keinen besseren Weg seine Confidence zu steigern und durch die unterschiedlichen Themen/Menschen neue Vokabeln zu lernen/anzuwenden, respektive auch unterschiedliche Akzente /Charaktere kennenzulernen = Small talk zu trainieren. 

 

Das professionelle Tutoring werde ich wohl beizeiten mit 1:1 Sessions anreichern - aktuell sind es immer kleine Gruppen. Das geht zwar etwas mehr in's Geld, wird aber für C1 Level einfach nötig werden. Aktuell fokussiere ich aber eher auf flüssiges Sprechen und der Erweiterung meiner Vokabelkenntnisse. Somit erschaff ich mir wenigstens auf diese Weise ein paar Erfolgserlebnisse ;-).

 

Ein Thesis-Thema habe ich immer noch nicht im Sinn. Mein Ziel Scheinfrei dieses Jahr zu werden, werde ich nicht mehr erfüllen können. Derzeit habe ich kein Bock mehr mich wegen ein paar Monate mehr oder weniger zu geiseln. Der Plan in Q1 durch zu sein tut dem aber kein Abbruch.

 

Aber wie sagte schon Eisenhower - "Pläne sind unwichtig, aber Planen ist alles." 

Bearbeitet von Muddlehead

5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Der Conversation-Club klingt spannend. Ich überlege seit längerer Zeit, wie ich mein Englisch mal wieder etwas aufpolieren könnte - ich kann zwar C1 vorweisen, aber da ich meine Englischkenntnisse einfach viel zu selten nutze (derzeit meistens nur, um meinem Mann Dinge mitzuteilen, die die Kinder nicht verstehen sollen :lol:), ist der "natural flow" doch ein bisschen eingerostet. 
Zwar habe ich im Moment eher keine Zeit dafür, aber vielleicht magst Du ja trotzdem verraten, wo Du das belegt hast? Ich würde es mir mal für später notieren. 🙂

Link zu diesem Kommentar

Immer gerne doch ;-) Und Glückwunsch zur 1,0.

 

Mach dir keinen Stress - wg. paar Monaten hin oder her kräht kein Hahn später. 

Link zu diesem Kommentar

Glückwunsch zur hervorragenden Note.

Den Rest zieh einfach durch, wie es passt. Dicke Klopper am Ende können nur noch schlimmer werden, wenn der Druck von allen Seiten kommt. 

 

Der Conversation Club klingt für mich auch interessant. Leider steht mir das Wasser gerade ohnehin bis zum Hals, aber ich versuche mal, das im Hinterkopf zu behalten. 

 

 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...