Springe zum Inhalt

  • Einträge
    47
  • Kommentare
    123
  • Aufrufe
    7.031

41. Start ins siebte Studienquartal - Oberstufe


Greetsiel

508 Aufrufe

Jetzt beginnt also das siebente Studienvierteljahr, die zweite Hälfte meines Abiturlehrgangs mit dem Oberstufenstoff. 14 Studienhefte und drei Audio-CDs (Fach: Englisch) warten auf Bearbeitung, ein Foto des Materials habe ich unten angehängt.

Sechs Studienhefte haben allerdings einen Quartals-übergreifenden Inhalt und enthalten keine zu lösende Einsendeaufgabe. Dabei handelt es sich zum einen um eine Studieneinheit zur Fachmethodik in Geschichte und Sozialkunde für die gesamte Oberstufe und die Abiturprüfungen. Zum anderen gibt es in Physik einen Leitfaden für die Arbeit mit dem Studienmaterial bis zum Abitur und eine Aufgabensammlung mit gut 100 Aufgaben und Lösungen getrennt in die großen Themenblöcke Mechanik, Optik und Felder, wobei ein ganzes Aufgabenheft Gleich- und Wechselstromkreisen (Schwingkreisen) gewidmet ist.

Die restlichen acht Studienhefte bieten den Lehrstoff und je eine Einsendeaufgabe für dieses Quartal in den Fächern Chemie, Deutsch, Englisch und Mathematik. Die anderen vier Fächer haben Pause. Wirklich Pause? Die Abwesenheit neuer Arbeitsmaterialien und -aufgaben ist bestimmt keine Aufforderung, beispielsweise Latein in den kommenden Monaten zeitweise "über Bord zu werfen". Wie ich damit umgehe, weiß ich auch noch nicht so genau.

In Chemie, ein Studienheft, wird das Atommodell von Bohr (mit den Schalen) zum Orbitalmodell erweitert. Hier scheint die Leitfrage zu sein, nach welchen Regeln sich die Elektronen eines Atoms in dem Raum um den Atomkern verteilen und warum das so ist. Mit der heute gültigen Orbitaltheorie werden dann Bindungseigenschaften der Atome in einem Molekül erklärt (Kovalente Bindung aka Atombindung aka Elektronenpaarbindung). Außerdem wird mit den Kohlenwasserstoffen (Alkane, Alkene, Alkine, Aromatische und Halogenkohlenwasserstoffe) die organische Chemie noch mal neu begonnen und mit der Orbitaltheorie die Bindungsverhältnisse zwischen den Kohlen- und Wasserstoffatomen erklärt (Stichwörter: Hybridisierung eines Kohlenstoffatoms, Reaktionsmechanismen: Radikalische Substitution und Elektrophile Addition). Schließlich geht es um die analytische Herleitung der Summenformel einer organischen Verbindung: Elementaranalyse / Bestimmung der Molekülmasse (Messen; Empirik) --> Verhältnisformel / Summenformel (Ausrechnen).

In Deutsch gibt es eine Literatureinheit, der erste Teil des Literaturkurses in der Oberstufe. Es geht um den Literaturbetrieb im Allgemeinen (Autoren, Distribution, Leser), Literaturtheorie und Methoden der Interpretation sowie Literaturgeschichte. In der Einsendeaufgabe ist Wolf Biermanns "[...] Ballade von dem Drainage-Leger Fredi Rohsmeisl aus Buckow" nach Inhalt und Form zu interpretieren. Die zweite Deutsch-Einheit führt in die Argumentationslehre ein und bittet den Fernschüler in der Einsendeaufgabe fragenunterstützt einen Zeitungsartikel "auseinander zunehmen".

In Englisch gibt es die ersten drei Hefte einer sechsteiligen Reihe, in der Englisch angewendet und wiederholt wird (Textarbeit und Grammatik). Jedes Heft ist inhaltlich einem Themenkomplex gewidmet. Es geht los mit "The Media", "Life's Turning Points" und "Town and Country". Die Hefte bestehen aus 10 bis 14, mal mehr mal weniger umfangreichen Units, die jeweils mit einem schriftlichen oder gesprochenem Text (auf einer Audio CD) zum Verständnis beginnen. Dazu gibt es Vokabelanmerkungen, einen Grammatikteil sowie manchmal einen Abschnitt zu Sprach- oder Schreibstil und schließlich einen Übungsteil mit Aufgaben zu Vokabeln, Grammatik und Text- und/oder Hörverständnis sowie Textproduktion. Im letzten Drittel des Hefts gibt es Lösungsvorschläge dazu. Das ist viel Material. Jedes Heft schließt mit einer länglichen Einsendeaufgabe, die ähnlich aufgebaut ist wie die Übungen nur Unit-übergreifend auf das ganze Heft bezogen.

Mathematik bietet die ersten beiden von sechs Analysis Einheiten zur Differenzialrechnung an. Im ersten Heft werden nochmal alle Fernschüler abgeholt und auf "einen Nenner" gebracht. Der Funktionsbegriff im Allgemeinen, lineare und ganzrationale Funktionen im Besonderen werden wiederholt und von allen (bereits aus der Mittelstufe) bekannten Seiten (Definition- und Wertebereich, Nullstellen, globaler Verlauf etc.) beleuchtet; auch mit zahlreichen Beispielen und Aufgaben. In der zweiten Studieneinheit geht es dann um Grenzwertbetrachtungen, Steigungsverhalten von Funktionen (Sekante -> Tangente) und Ableitungsregeln. Außerdem werden gebrochenrationale Funktionen als neue Funktionsklasse eingeführt und untersucht.

Der Umfang des Studienmaterials ist in diesem Studienquartal vergleichsweise gering und erinnert mich an das allererste Studienvierteljahr. Diesen relativ bescheidenen Stoffumfang muss ich in einen relativ kurzen Bearbeitungszeitraum umwandeln. In den kommenden Quartalen wird es (wieder teilweise viel) mehr. Die acht Einsendearbeiten werden die Nr. 75-82 erhalten.

Ich überlege, ob und wann ich noch zusätzliche Lehr-, Schul- oder Vorbereitungsbücher anschaffen soll. Das Studienmaterial ist bereits umfangreich. Ein Buch braucht diesen Umfang (an Textwüsten und Bilderrätsel) also nicht unbedingt zu vergrößern. Ich sehe eher Bedarf zu Strukturierung und Übersicht.

 

Wenn ich meine acht Fächer durchgehe, sehe ich die Nützlichkeit eines solchen Werks momentan aber nur in Latein und Chemie, denn in diesen Fächern bieten die Studienhefte viel Stoff, aber wenig roten Faden. Das ist in Deutsch und Englisch zwar auch so, aber ich gehe nicht davon aus, dass mir ein Buch dabei helfen würde, es zu verbessern; ich halte es in diesen beiden Fächern auch für entbehrlich. In Mathematik, Biologie und Geschichte sind die Unterlagen in ihrem Aufbau immer sehr klar, strukturiert und Heft-übergreifend ist ein roter Faden erkennbar. In Physik habe ich dazu noch keine Meinung. Für Latein und Chemie habe ich Tuchfühlung mit dem Angebot aufgenommen, aber noch keine Entscheidung über den Bucherwerb getroffen.

 

Effektiver wäre es zudem, wenn ich meine geforderte "Strukturierung und Übersicht" selber herstellte, durch das Anfertigen eigener Aufzeichnungen, (grafischer) Übersichten oder Zusammenfassungen.

Einen schönen Jahreswechsel
Greetsiel
26.12.2020

Lieferung-Q07.JPG

Bearbeitet von Greetsiel

4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Admin

Bestimmt gerade in Latein sinnvoll, wenn du da dran bleibst, damit du drin bleibst im Stoff.

 

Dir selbst eine Übersicht zu erstellen könnte bestimmt helfen, dich darin zu verorten und auch zu sehen, was du alles schon geschafft hast und wo du stehst.

 

Zitat

drei Audio-CDs (Fach: Englisch)

 

Erstaunlich, dass hier noch CDs geliefert werden (statt zum Beispiel MP3s). Ich kann mir vorstellen, dass viele gar nicht mehr über einen CD-Player verfügen... Selbst viele Notebooks haben ja kein Laufwerk mehr.

Link zu diesem Kommentar

Die mp3-Dateien gibt es auch zum Download im Online-Studienzentrum.

 

Schönen Sonntag

Greetsiel

Bearbeitet von Greetsiel
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...