Springe zum Inhalt

  • Einträge
    77
  • Kommentare
    162
  • Aufrufe
    4.722

Feldpost von der BA-Front!


PantaRheia

151 Aufrufe

Die Weihnachtsfeiertage sind vorbei - wir befinden uns im Niemandsland zwischen Weihnachten und Silvester - und, zumindest in Österreich, mal wieder im harten Lockdown. Nummer 3, mittlerweile. Nach dem Ende der Weihnachtsferien geht es dann - mal wieder - frisch-fröhlich ins Distance-Learning für die Kinder und Home Office für mich und langsam geht mir da echt die Puste aus. Wem nicht? (Wohl niemandem.)

 

That said, ich nutze meinen Urlaub sehr intensiv für das Schreiben meiner BA1 und liege ziemlich gut in der Zeit, besonders dafür, dass ich mir stressbedingt bis ganz knapp vor Weihnachten mit dem Schreiben Zeit gelassen habe und am 6. Jänner eine Erstversion zur Plagiatsprüfung eingereicht werden muss. Ich bin sehr froh, im Moment durch meinen Job nicht abgelenkt zu sein und mich voll auf mein Studium konzentrieren zu können und empfinde das gerade auch als richtig erholsam im Vergleich zu den letzten Wochen. Ich finde gerade heraus, wie viel Spaß mir das Schreiben macht und das heute eingetroffene Feedback meines Betreuers zum Ist-Stand ist auch mehr als beflügelnd: er hat keine irgend geartete Änderungswünsche, es gibt minimale Anmerkungen hie und da, insgesamt findet er die ganze Sache "sehr interessant und gelungen". Ich fliege durch die Kapitel nur so durch - nein, nicht wirklich! Tatsächlich bin ich jeden Abend überrascht, wie viel Zeit eigentlich in jedes Kapitel fließt, auch wenn es dann am Ende vielleicht gar nicht so lang ist, aber jedenfalls fühlt es sich so an, als würde ich durch die Kapitel durchfliegen und das ist ein gutes Gefühl. Ich könnte (im Moment) ewig so weiterschreiben und ich fürchte, ich werde mich am Ende sogar eher drosseln müssen, um den vorgegebenen Rahmen nicht zu sprengen. Alles besser als writer's block, jedenfalls. Sorgen macht mir eher die darauffolgende BA2 - die, wie von @cabahe schon erwähnt, eine empirische Forschung darstellen soll, die wohl auch thematisch mit der BA1 (eine reine Literaturarbeit) zusammenhängen soll... und ich hab im Moment echt noch nicht einmal den Anflug einer Idee dazu. Aber darum kümmere ich mich, wenn es soweit ist - im Moment genieße ich die viele Zeit, die ich voll und ganz und ohne Ablenkung in meine BA1 stecken kann.

 

(Wen es interessiert: ich verwende Auratikum zum Verfassen meiner Arbeit und bin eigentlich restlos begeistert, besonders von der Einfachheit, mit der das Programm in-line Zitate und Quellenangaben ganz allgemein verwaltet, was (zumindest mir) eine Riesenerleichterung bedeutet, denn mit Zitaten und Zitierregeln hab ich's leider nicht so wirklich. Am Ende (- oder auch zwischendurch, natürlich!) kann man das Geschriebene als Word-Dokument exportieren und dann entsprechend den universitären Formatansprüchen adaptieren - fertig. Ich kann nur empfehlen, sich das zumindest einmal anzusehen.)

 

In weniger tollen News steht mittlerweile leider auch schon fest, dass auch das nächste - mein letztes - Semester zur Gänze online stattfinden wird. Das hat mich schon ein wenig aus der Bahn geworfen, muss ich gestehen. Ich genieße die Präsenztage schon immer sehr und habe auch erst durch diese so ein richtiges "Studiumsgefühl", das mir seit Beginn der Pandemie wirklich fehlt. Der rege Austausch per WhatsApp mit meinen Kerngruppenmädels ist kein adäquater Ersatz dafür, sie auch real zu sehen - aber immerhin stehen mittlerweile auch zwei weitere Dinge fest: a) nach derzeitigem Stand der Dinge finden wenigstens die Bachelorprüfungen Ende Juni persönlich an der FH statt, b) die Mädels und ich fahren nach den Prüfungen zusammen 3 Tage weg auf "Bachelorreise" und c) immerhin die Sponsion Anfang Juli wird (nach derzeitigem Stand der Dinge) als echte Zeremonie an der FH stattfinden - nicht als lahmer Videogruß für alle AbsolventInnen, wie letztes Jahr. Hoffentlich bleibt es auch dabei.

 

Ich hoffe, ihr hattet alle erholsame Feiertage, COVID hin oder her, und könnt positiv ins neue Jahr starten!

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Schön, dass dir das Schreiben so gut von der Hand geht! 😃

Ich wünsch dir weiterhin viel Erfolg. Und viel Kraft für die Homeschooling/Home-Office-Kombi. 🙈

Link zu diesem Kommentar
  • Admin

Interessant, dass du Auratikum nutzt. Darauf bin ich hier erstmalig aufmerksam geworden - damals hatte sich sogar der Entwickler zu Wort gemeldet:

 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...