Springe zum Inhalt

VE8925 - Examination 3 - Deadline...


...verpasst. Und genau mit diesen Worten habe ich tatsächlich schon mal einen Blogeintrag in diesem Studiengang begonnen. Gemessen an meinen aktuellen persönlichen Ressourcen, die mir ein schnelleres Arbeiten in den letzten Wochen gesundheitlich nicht ermöglicht haben, bin ich ganz zufrieden. Ein wenig ärgere ich mich schon. Denn ich hatte das Exam um 23:56 Uhr fertig. Allerdings war ich so blöd und habe meinen Wordcount immer hinter die Überschriften geschrieben und hatte dann nach dem Konvertieren gesehen, dass ich eine Überschrift nicht korrigiert hatte. Also dachte ich um 23:57, ich habe noch kurz die Zeit und mache das eben. Und dann kam alles auf einmal, es ging nicht schnell genug und es musste auch noch das Submission Comment für den Prof beigefügt werden. Dann ist die Uhr auf 23:59 umgesprungen. Da dachte ich noch, ist ja noch nicht 0:00 Uhr. Doch wenige Sekunden nach 23:59 war keine Abgabe systemseits mehr möglich. 23:59 ist eben nicht 23:59,18 Uhr. 

 

So tragisch ist es dann auch nicht, da ich nicht den Eindruck habe, dass mein Report das Niveau für ein Pass with distinction (VG) hat und ich es auch unter Berücksichtigung meines aktuellen Stresspegels und meiner Gesundheit nur auf ein Pass angelegt habe. Um 0:02, war dann die 1. Re-Examination für die Aufgabe offen und ich habe sie eingereicht. Sie war ja fertig. Was der Dozent des Moduls jetzt damit anfängt, das überlasse ich ihm. Letztes mal habe ich ja noch Glück gehabt, da es aber meine ich sogar der gleiche Prof ist, hoffe ich nicht auf ähnliches Glück, auch wenn es nun 2 Jahre her ist. 

 

Zuletzt hatte ich mich, wie berichtet ja richtig festgefahren und das hat mir dann auch die Zeit gekosten, die mir heute noch gefehlt hat. Ich habe meine Bücher (dicker Schinken in Papierform mit wenig hilfreichem Index) gewälzt, um einen Weg aus der Misere zu finden. Dann habe ich begonnen die Evaluation hypothetisch zu planen nur um dann am Ende vor den Ethischen Aspekten zu stehen und mich zu fragen, was eigentlich mir gewollt ist. In meinem gesamten erinnere ich mich nicht irgend etwas von ethischen Dimensionen in der Evaluation gelesen zu haben. Über die Rolle des Evaluators ja, auch wenn ich jetzt in der Umsetzung selber nicht mehr sicher war, welche Rolle ich denn nun habe. und am grausigsten war dann die letzte Aufgabe in der ich Stärken und Schwächen des Evaluationsplan diskutieren wollte. Außer der Tatsache, dass der Plan gezeigt hat, dass die Evaluierbarkeit derzeit nicht gegeben ist ist mir nicht viel eingefallen. Und noch weniger, was ich Literaturgestützt herleiten konnte. Es war stochern im Nebel und gegen die Zeit. 

 

Dennoch hat das Modul bei mir Spuren hinterlassen und ich möchte es als mögliches Design für die Thesis im Hinterkopf behalten. Für die habe ich ja ein Jahr Zeit und da ließe sich schon etwas in Richtung Utilization-Focused Evaluation machen. Aber bis dahin ist es ja noch eine ganze Weile. Eigentlich ist dieses Modul das vorletzte Modul vor der Thesis. Ich hätte es nicht buchen sollen (was ich jetzt weiß). Für den Einstieg war es aber dennoch gut und hat Hunger auf mehr gemacht.

 

Jetzt springe ich ab Montag allerdings vom 5. ins 2. Semester zurück und werde mich dann dem nächsten Modul widmen. Jetzt steht am Wochenende aber erst einmal Erholung und ganz andere Lektüre an.

Bearbeitet von polli_on_the_go

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich kann nur noch mit Pass und Fail bestehen und somit das Modul nir noch mit Pass und Fail abschließen, da zwei Exams für  ein Pass with Distinction so hätten abgeschlossen werden müssen.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...