Springe zum Inhalt

Warum ich Psychologie studieren will und warum jetzt


Sommerbreze

282 Aufrufe

Jetzt wird es also konkret: noch 5 Tage, und ich bin wieder Student!

 

Warum Psychologie ?

  • Psychologische Zusammenhänge sind das, was mich seit vielen Jahren am meisten interessiert
    • Früher war Software bauen und programmieren mein Traumjob, jetzt ist es Routine
    • Zeitung lesen, Filme und Serien schauen verblödet mich zunehmend, hat keine Substanz
  • Ich halte die Psychologie (das Themengebiet, noch nicht die Wissenschaft) für das einzig geeignete Werkzeug, mit dem man die Probleme unserer Zeit zumindest klar analysieren kann
    • Politik, Wirtschaft, selbst Technik sehe ich eher als Problemfelder denn Lösungslieferanten an

 

Warum Psychologie studieren?  

  • Die 'Alltags-Psychologie', die ich, wie jeder Mensch im Laufe des Lebens gesammelt hat, ist nicht fundiert
    • Ich denke oder vermute, dass ich mit einigen Dingen richtig liege, ich weiß es allerdings nicht
    • Populärwissenschaftliche Bücher, Podcasts, Videos gibt es zuhauf .. aber ...
  • Von einem Studium erwarte ich eine gewisse Basis zu erhalten, stellenweise dünn, aber ohne dass ein Erdteil fehlt, im übertragenen Sinne 

 

TO-BE-CONTINUED

Bearbeitet von Sommerbreze
Kategorie geändert

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Das klingt echt spannend, weil Deine Beweggründe für das Studium scheinbar so ganz anders sind!

Ich wünsche Dir einen guten Start!

Link zu diesem Kommentar
vor 16 Stunden hat Silberpfeil geschrieben:

Das klingt echt spannend, weil Deine Beweggründe für das Studium scheinbar so ganz anders sind!

Ich wünsche Dir einen guten Start!

 

Danke Dir, kann jede mentale Unterstützung gebrauchen ;-) ...

 

Ich bin allerdings realistisch genug, um zu ahnen, dass die 'großen' Themen, die ich angesprochen habe im Studium kaum vorkommen werden. Das ist aber kein Problem, ich hoffe hauptsächlich eine fundierte wissenschaftliche Basis erhalten zu können. Von da aus sehe ich dann weiter.

 

Zugegeben, ich habe auch 'romantische' Vorstellungen, wie Gelehrte im Talar in einem alten Studiensaal vortreten, und ihre neuesten Hypothesen vorstellen (nein: darlegen). Was ich natürlich gar nicht weiß, in welchem 'Zustand' die Wissenschaft Psychologie momentan ist. Aber das ist ein Thema für einen anderen Blogeintrag, würde ich sagen .. 

Link zu diesem Kommentar
  • Admin
vor einer Stunde hat Sommerbreze geschrieben:

ahnen, dass die 'großen' Themen, die ich angesprochen habe im Studium kaum vorkommen werden.

 

Schon irgendwie auch, aber es gibt halt auch viele andere Themen, die das Handwerkszeug liefern, speziell was die Statistik angeht. Aber wenn du aus dem technischen Bereich bzw. der Informatik kommst, fallen dir diese ja vielleicht sogar besonders leicht.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...