Springe zum Inhalt

  • Einträge
    12
  • Kommentare
    45
  • Aufrufe
    1.299

Wie es aktuell so läuft


Luna-Sophie

219 Aufrufe

... im Großen und Ganzen ziemlich gut, würde ich sagen :)

 

Allgemeine Psychologie I

Wenige Tage nach meinem letzten Blogeintrag war ich mit der Zusammenfassung zu Studienbrief 3 fertig.

Um nicht allzu viel Zeit zu verlieren, habe ich schonmal alles ausgedruckt, was ich bis dahin geschrieben habe.

Seit einer Woche lerne ich also mit der Zusammenfassung zu den Studienbriefen 1-3, während ich parallel dazu  Studienbrief 4 und 5 zusammenfasse. Altklausurfragen habe ich auch schon gesammelt.

 

Als ich meinen letzten Blogeintrag schrieb, war ich noch etwas niedergeschlagen, da ich die Themen nicht wirklich interessant fand. In den ersten beiden SB wurden zB neurobiologische Grundlagen, (visuelle, auditive) Wahrnehmung und Psychophysik behandelt - sorry, das ist echt so gar nicht meins ^^

 

Glücklicherweise hat sich dies mit Studienbrief 3 und 4 ein wenig geändert. Beide SB beschäftigen sich mit der Gedächtnispsychologie. Besonders spannend finde ich die Themen Spracherwerb, Erinnern, Vergessen und Fehler in der Gedächtnisleistung.

 

Ein weiterer Aspekt, der mich gerade ein wenig "rettet" ist die Tatsache, dass aufgrund der Pandemie die reguläre Klausur im März nicht stattfinden wird. Stattdessen wird (am selben Tag und zur selben Uhrzeit) von zu Hause aus eine Alternativprüfung in Form einer schriftlichen Ausarbeitung absolviert. Die Studienbriefe dürfen verwendet werden. Im Gegensatz zur regulären Klausur, ist in der Alternativprüfung ausschließlich Transferleistung zu erbringen. Bedeutet für mich glücklicherweise, dass ich mich im Rahmen meiner Klausurvorbereitung mehr auf das Verständnis konzentrieren kann und mich weniger mit "alles auswendig lernen" beschäftigen muss (denn genau darauf zielen die regulären Klausuren nämlich ab).

 

Berufsrelevante Kompetenzen

Bisher habe ich Studienbrief 1 und 2 durchgearbeitet und an den beiden dazugehörigen Online-Veranstaltungen teilgenommen. Die Inhalte finde ich größtenteils interessant, im 1. SB ging es um "Menschliche Kommunikation", genauer gesagt um verschiedene Kommunikationsmodelle, verbale und nonverbale Kommunikation, gendergerechte Sprache und Besonderheiten in der Kommunikation bezüglich Social Media.

Der 2. SB behandelt die Themen "Gesprächsführung und Rhetorik" bzw Fragetechniken, Argumente, Hinweisreize, Heuristiken und Verhandlungen.

 

Zu diesen beiden SB gab es, wie gesagt, jeweils eine Online-Veranstaltung, an denen ich teilgenommen habe. Allerdings habe ich mich dazu entschieden, an den weiteren Online-Veranstaltungen zu diesem Modul nicht mehr teilzunehmen.

Dies liegt nicht an der Dozentin, die sowohl einen kompetenten als auch einen freundlichen Eindruck macht, sondern an den anderen Teilnehmern. Beide Veranstaltungen waren weniger wie eine Vorlesung aufgebaut, sondern eher wie Schulunterricht, also sehr interaktiv mit Gruppenarbeiten. Das macht auch durchaus Sinn bei diesem Modul.

 

Die Gruppenarbeiten, auf die mich eigentlich gefreut habe, sind allerdings nicht so verlaufen, wie ich es mir erhofft hatte.

Die Sache ist folgende: Die Dozentin hat uns jeweils in 4er-Gruppen aufgeteilt und in einen separaten "Raum" verschoben. In diesem Raum sollten wir dann die gestellte Aufgabe zusammen bearbeiten und das Ergebnis danach vor allen anderen präsentieren. So weit so gut. Allerdings ist es in 4 von 4 Fällen vorgekommen, dass außer mir nur eine einzige weitere Person aus der Gruppe "mitgemacht" hat (es waren übrigens immer verschiedene Leute pro Aufgabe). Die anderen beiden Gruppenmitglieder hatten die ganze Zeit über ihr Mikrofon ausgeschaltet und haben sich noch nicht einmal schriftlich (also per Chat) an der Aufgabe beteiligt.

Und jetzt ratet mal, wer dann jedes Mal vortragen sollte, weil es sonst niemand machen wollte? Nee, so habe ich mir das nicht vorgestellt.

 

Daher habe ich mich dazu entschieden, die Studienbriefe bis zur Komplexen Übung alleine durchzuarbeiten und die Inhalte selber zu reflektieren. Die Themen sind so praxisnah, dass sie mir jetzt schon im Alltag helfen und bereits das eine oder andere Mal die Augen geöffnet haben.

 

Bis dann,

Luna-Sophie

 

 

Bearbeitet von Luna-Sophie

7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ja, Gruppenarbeiten sind immer so eine Sache im Fernstudium. Habe ich jetzt auch nicht immer die besten Erfahrungen gemacht. 🙁

Link zu diesem Kommentar
  • Admin
Zitat

gendergerechte Sprache und Besonderheiten in der Kommunikation bezüglich Social Media.

 

Das klingt nach richtig modernen Inhalten.

Link zu diesem Kommentar

Das ist echt schade, denn so ein Format ist doch klasse gerade im Fernstudium. Und ich finde es von den anderen Gruppenteilnehmern ziemlich unkollegial sich einfach stumm zu stellen und kommentarlos auszuklinken. Da bist Du ja an schöne „Kommilitonen“ geraten...

Link zu diesem Kommentar
vor 21 Stunden hat TomSon geschrieben:

Ja, Gruppenarbeiten sind immer so eine Sache im Fernstudium. Habe ich jetzt auch nicht immer die besten Erfahrungen gemacht. 🙁

 

vor 18 Stunden hat schwedi geschrieben:

Das ist echt schade, denn so ein Format ist doch klasse gerade im Fernstudium. Und ich finde es von den anderen Gruppenteilnehmern ziemlich unkollegial sich einfach stumm zu stellen und kommentarlos auszuklinken. Da bist Du ja an schöne „Kommilitonen“ geraten...

 

Naja, man braucht wohl einfach Glück mit seinen Kommilitonen, wenn es um Gruppenarbeit geht.

Was ich aber erst recht nicht verstehe: Wieso nimmt man an freiwilligen Online-Veranstaltungen teil, wenn man offensichtlich keine Lust auf Mitarbeit hat?
 

Bearbeitet von Luna-Sophie
Link zu diesem Kommentar

War die Gruppenarbeit für die Veranstaltung im Vorfeld schon "angedroht" worden ;-)? Vielleicht hatten sie auf eine rein "konsum"-orientierte Veranstaltung gesetzt.

Link zu diesem Kommentar
Zitat

Die Gruppenarbeiten, auf die mich eigentlich gefreut habe, sind allerdings nicht so verlaufen, wie ich es mir erhofft hatte.

Und schon bin ich irgendwie froh, dass es bei uns keine Gruppenarbeiten gibt, auch wenn ich den Austausch mit und die Zusammenarbeit unter Kommilitonen eigentlich wichtig finde / fände.
Die einzige Erfahrung die ich mit sowas im Studium gemacht habe, waren einige Teamaufgaben im Statistik-Sprint.  Der jeweilige Partner wurde dabei alle 3 oder 4 Tage neu zugelost, und auch da waren meine Erfahrungen ähnlich - meistens gab es keine Rückmeldung, sondern nur Schweigen. Mir war es schlussendlich egal, weil die Aufgaben nicht umfangreich waren und ich daher auch allein zurecht kam, aber irgendwie nervt es doch.
Wenn es eine freiwillige Veranstaltung war, gibt es dann trotzdem Noten oder ECTS für die Teilnahme? Und profitieren dann die Teilnehmer, die sich verweigert haben, trotzdem von Eurer Arbeitsleistung? Das würde mich ja dann besonders ärgern.

 

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Stunden hat schwedi geschrieben:

War die Gruppenarbeit für die Veranstaltung im Vorfeld schon "angedroht" worden ;-)?

 

Seitens der HFH wurde nicht angekündigt, dass Gruppenarbeit stattfindet, aber unter den Studierenden spricht sich das i.d.R. herum.

 

vor 3 Stunden hat Anyanka geschrieben:

Der jeweilige Partner wurde dabei alle 3 oder 4 Tage neu zugelost, und auch da waren meine Erfahrungen ähnlich - meistens gab es keine Rückmeldung, sondern nur Schweigen. Mir war es schlussendlich egal, weil die Aufgaben nicht umfangreich waren und ich daher auch allein zurecht kam, aber irgendwie nervt es doch.

 

Ok, dann scheint so ein Verhalten tatsächlich häufiger vorzukommen :/

 

vor 3 Stunden hat Anyanka geschrieben:

Wenn es eine freiwillige Veranstaltung war, gibt es dann trotzdem Noten oder ECTS für die Teilnahme? Und profitieren dann die Teilnehmer, die sich verweigert haben, trotzdem von Eurer Arbeitsleistung? Das würde mich ja dann besonders ärgern.

 

Die freiwilligen Veranstaltungen dienen ausschließlich der Wiederholung und Vertiefung der Studienbrief-Inhalte. ECTS gibt es nur für die Teilnahme an der Komplexen Übung (die erst im März stattfinden wird).

Es werden dann keine Noten vergeben, aber ein bestanden/nicht bestanden. Und so, wie ich es bisher bei anderen Kommilitonen heraushören konnte, wird das Modul nur dann als "bestanden" gewertet, wenn man an diesem Tag auch mitgearbeitet hat. 👍

Bearbeitet von Luna-Sophie
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...