Springe zum Inhalt

Wirtschaftsrecht

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    48
  • Kommentare
    212
  • Aufrufe
    483

Lustlos

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Wölkchen

65 Aufrufe

Nachdem ich heute nach Hause gekommen bin, wollte ich mich an meine Unterlagen setzten. Aber es ging nichts. Ich habe mich dann ca. 20 Minuten gezwungen was zu machen (ab und an hilft es und es geht von selbst weiter) jedoch ohne Erfolg! :cursing:

Heute werde ich noch einen entspannten Abend genießen, alles andere bringt ja nichts! ;)

Jedoch frage ich mich doch, warum ist das so? Die letzten Tage verliefen recht reibungslos, gestern habe ich eine Workload von fast 4 h. Da war ich voll bei der Sache, aber heute…

Auf jeden Fall frage ich mich, was ich falsch mache? Ihr hier in den Blog´s berichtet manchmal von einen relative geringen Workload und habt „kein“ Problem damit. Ich schaffe die letzten 3-4 Wochen immer zwischen 10-15 Stunden und habe das Gefühl nicht voran zu kommen. Mittlerweile bin ich schon so weit, dass ich versuche schneller zu werden und somit den Stoff vernachlässige. Nach dem Motto: Hauptsache schnell durch! Dies ist jedoch nicht die richtige Variante! :cursing:

Doch was sind die Gründe? :confused:

• Vielleicht setze ich mich durch meine erstellten Plan zu sehr unter Druck?

• Vielleicht bin ich einfach zu langsam und muss erst eine gewisse Routine entwickeln?

Ich werde jetzt für die nächste Zeit versuchen, die SB so zu bearbeiten (Markieren und Zusammenzufassen), dass ich alles gut verstehe. Momentan bearbeite ich die Kontrollfragen immer noch schriftlich, was sehr viel Zeit verschlingt. Das möchte ich zukünftig auch weglassen und fürs erste die Fragen nur mündlich kurz durchgehen, damit ich auch weiß, dass meine Zusammenfassung alles relevante erhalten. Die genaue Durcharbeitung wird dann erst im Rahmen der Prüfungsvorbereitung erfolgen.

So, ich musste das jetzt kurz loswerden.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Wow - kontinuierlich 10-15 Stunden bei nur 2 Fächern im Semester finde ich eine super Leistung!!

Ich weiss ja nicht, wie du dein Semester geplant hast, aber bei einer so überschaubaren Fachanzahl solltest du doch eigentlich ziemlich exakt sagen können wo du aktuell stehst oder nicht. Immerhin hast du bis zum ersten Fach noch fast 2 Monate und bis zum darauffolgenden noch 3. Druck ist natürlich gut, aber wichtig ist auch zu merken was man selbst schon gerissen hat um auch mal einen Erfolg für sich zu verbuchen.

Mach dich nicht wahnsinnig sondern nutze vllt. mal einen so drögen Tag wie heute für eine kleine Rekapitulation.

Ich krebse aktuell bei 3-7 Std. Workload herum ... bin damit nicht zufrieden aber bereite mich auch nur auf 2 Fächer vor. Es ist eben ein kommen und gehen mit der Motivation.

Das wird schon... hört sich meiner Meinung nach alles ziemlich normal an :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hm.. Wölkchen... also irgendwie ist das bei dir als wenn ich mein Studiumleben von außen betrachte *G* Die Kontrollfragen mache ich seit Semesterbeginn ebenfalls nur noch mündlich um zu sehen ob meine ZF die Thematik erfasst hat. Aktuell geht mir durch den Kopf dass dadurch evtl. etwas an Lerneffekt verloren geht, weil ich nicht so intensiv grübel wie früher, aber ich denke das ist kein Verbrechen.

Dass du n Tag mal keine Lust hast, besondern wenn du vorher immer sehr fleissig warst, ist denke ich natürlich. Zum Einen will der Körper und Geist mal Pause und zum Anderen Belohnung. Und wenn man hört wie wir hier alle "versagen" und du Vollgas gibst, ist die Überlegung "warum eigentlich" normal.

Entspann ein bisschen und starte dann am Wochende wieder durch. Kleine Rückschläge sind normal, daran müssen wir uns gewöhnen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank für eure Aufmunterung. Heute sieht das ganz auch schon ein klein wenig anders aus.

@chilli: Ich schreibe übrigens 3 Prüfungen in diesem Semester. Die erste in 1 1/2 Monaten, die nächsten in ca. 4 wöchigem Abstand.

@Kathrin: Gut zu wissen, dass ich nicht alleine bin mit meiner Lernmethode, auch wenn noch von Zeit zu Zeit daran gefeilt werden muss.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung