Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    10
  • Kommentare
    32
  • Aufrufe
    1.086

Internationales Webinar


Alanna

368 Aufrufe

 Teilen

Vor einigen Tagen habe ich an einem Webinar zum wissenschaftlichen Arbeiten teilgenommen. Eigentlich nur, um mal eine Art persönlichen Kontakt herzuzustellen, da ich ja inzwischen wissenschaftlicher Vollprofi bin... 🤔 Denkste!! Die Geisteswissenschaften scheinen da so ihre eigenen Regeln zu haben, und mit meiner bisherigen Herangehensweise wäre ich hier wohl sehr hart mit der Nase aufgeschlagen. Auch wenn zum Zitieren, Plagiieren, etc. jetzt nichts Neues dabei war, ist mir nun noch klarer geworden, dass es in diesem Studiengang viel mehr als bisher auf eigene Argumentation und Meinungsbildung ankommt, und fremde Literatur v. a. zur Untermauerung bzw. als Sparring Partner dient.

 

Interessant war das Webinar aber auch schon allein wegen der Zusammensetzung: Bei den ca. 10 Teilnehmern handelte es sich um einen Mix aus Bachelor-, Master- und Zertifikatsstudierenden. Die Teilnehmer kamen aus unterschiedlichen Ländern/Kontinenten, und der Dozent war aus Zimbabwe dazugeschaltet. Daneben war auch eine Mitarbeiterin von Domuni mit dabei, die das Webinar moderiert und sich bei eher Uni-spezifischen Fragen auch selbst eingeschaltet hat.

 

Bestätigt wurde während der Konferenz, dass es (leider noch) keine Online-Bibliothek o. ä. gibt. Ich hatte aber den Eindruck, dass man sich des Bedarfs sehr bewusst ist. Immerhin wurde angekündigt, dass es demnächst eine Linksammlung geben soll, wo man nach (kostenloser) Online-Literatur suchen kann. Ich empfinde das im Moment als echte Herausforderung, bei der auch meine Geheimwaffe "FUH" nicht viel hilft, weil die keine theologische Literatur im Katalog hat; aber zumindest bei den Philosophie-Modulen dürfte ich dort fündig werden.

 

Schwierig finde ich auch die Kontaktaufnahme mit anderen Studenten. An der FUH machen viele Studierende in ihrem Profil ihre Email-Adresse sichtbar, an der SRH erhält jeder eine standardisierte Email-Adresse der HS, so dass die Trefferquote recht hoch ist, wenn man den Namen kennt. Wer sich also in irgendeinem Forum zu Wort meldet, den kann man meistens auch irgendwie direkt kontaktieren. Bei Domuni scheint die einzige Möglichkeit darin zu bestehen, seine private Email-Adresse für alle sichtbar im Forum zu posten; das finde ich nicht wirklich ideal. Trotzdem habe ich auf diesem Wege nun zwei Kontakte geknüpft und fühle mich nun schon ein wenig angebundener.

Bearbeitet von Alanna

 Teilen

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Zitat

 seine private Email-Adresse für alle sichtbar im Forum zu posten

 

Vielleicht lohnt es sich hier, wenn Du Dir eine Mailadresse nur für das Studium zulegst?

 

So ein Webinar mit internationalen Teilnehmer:innen stelle ich mir schon sehr interessant vor, auch zusätzlich zu den eigentlichen Inhalten.

Link zu diesem Kommentar

Update: Die angekündigte Zusammenstellung von Links zu Online-Bibliotheken u. ä. wurde heute im Einstiegsmodul als zusätzliches Hilfsdokument veröffentlicht. Zur Qualität, Quantität und darüber, ob alles davon kostenfrei nutzbar ist, kann ich aber noch nichts sagen.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...