Springe zum Inhalt

Am Tiefpunkt


OrangePixels

215 Aufrufe

Hi zusammen,

 

ich habe gestern erfahren, dass ich die Matheklausur (1. Versuch) nicht bestanden habe. Hätte ich sie geschafft, hätte ich mich jetzt endlich auf meine Hochschulzugangsprüfung vorbereiten können. Der Gedanke daran, mich noch mal umfassend mit Mathe (meinem absoluten Hassfach) beschäftigen zu müssen, lässt meine Motivation weiterzumachen fast auf 0 sinken. Ich bin am Tiefpunkt meines Fernstudiums angekommen aber werde irgendwie weitermachen - mir machen die anderen Themen viel Freude und ich möchte es auch noch zu den ganzen kreativen Themen (Print- und Onlinejournalismus, Foto-, Video- und Soundproduktion) sowie zu den Wahlpflichtfächern - in meinem Fall Autorensysteme (eLearning) und Online Marketing - schaffen. Gerade diese Module kann ich sehr gut für meinen Blog und das Business nutzen, das ich um meinen Technik- und Gamingblog herum aufbauen möchte (Technik-Onlinekurse, Online Computerspiele-Programmierworkshops, YouTube, Podcast, eBooks...). 

 

Zusätzlich ist heute der letzte Arbeitstag einer Kollegin, mit der ich sehr gerne die Mittagspause verbracht habe und meine beste Freundin hat heute Nachmittag eine Operation. Drei Dinge auf einmal....

 

Ich hoffe bei euch läufts besser und bis bald.

7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ach Mensch, das tut mir leid. Ich kann mir gut vorstellen, wie sehr einen das runterzieht. Aber ehrlich: sowas passiert den Besten, und wenn du sonst so viel Spaß im Studium hast, dann würde ich das nicht als K.O.-Kriterium sehen. Vielleicht kannst du dir Unterstützung suchen in Form von Nachhilfe? Hier im Forum wurden ja auch immer sehr viele gute YouTube-Kanäle zum Thema Mathe empfohlen (mir fällt jetzt nur Daniel Jung ein, der hat mir aber damals in Statistik wirklich sehr geholfen). 
 

ich wünsche dir ganz viel Erfolg für den zweiten Versuch. Und deiner Freundin natürlich alles Gute für die OP. 🍀
 

Link zu diesem Kommentar

Natürlich ist es unangenehm, ein Scheißfach nochmal lernen zu müssen, aber es ist leider so, dass gerade MINT-Studiengänge eine hohe Durchfaller- und Abbrecherquote haben.

 

Dadurch ist irgendwie das Märchen entstanden, dass man wahnsinnig klug sein muss, um Erfolg zu haben.

 

Das ist zum Glück Quatsch. Es ist mittlerweile klar, dass Studiengänge nicht von den Genialsten, sondern von den Beharrlichsten abgeschlossen werden. Frustrationstoleranz ist die mit wichtigste Eigenschaft, die man braucht.

 

Mit anderen Worten: wenn du es jetzt schaffst, dich gleich bei deinem ersten großen Misserfolg wieder auf den Hintern zu setzen, dein Hassfach zu lernen und im nächsten Anlauf zu bestehen, dann wird dir mit großer Wahrscheinlichkeit der Rest des Studiums auch gelingen.

 

Woran liegt es denn, dass Mathe dein Hassfach ist?

 

An den Unterlagen? Es ist nicht verboten, auf andere Literatur zurückzugreifen. Erlaubt ist, was man versteht. 

 

An einer persönlichen Einstellung? Hat dir mal jemand gesagt, dass du zu doof für Mathe bist? Schulterzucken, vergessen, neu anfangen. (Und: Es ist meines Wissens nicht verboten, sich eine Voodoo-Puppe zu bauen und ihr Nadeln in den Allerwertesten zu stecken.)

 

An zu wenig Zeit? Wissen musst sacken. Das gilt gerade für Mathe. Lass dir ruhig Zeit.

 

Viel Glück für deine Freundin!

 

 

Link zu diesem Kommentar

Du hast doch schon so viel geschafft, wenn man sich Deine Leiste anschaut! Wäre doch schade, jetzt hinzuwerfen! Außerdem: wenn Du jetzt Mathe schaffst, dann kannst Du das Vertrauen in Dich haben dass Du so ziemlich ALLES schaffst in diesem Studium :thumbup:!

Link zu diesem Kommentar

Das tut mir sehr leid. Solche unschönen Momente gehören manchmal zum Leben dazu.  Wichtig ist jetzt, den Kopf nicht hängen zu lassen. Nimm dir ein paar Tage Zeit und dann starte noch einmal durch. 
 

Hast du Leute aus deinem Bekanntenkreis die dich bei den Mathe-Themen unterstützen können?

Link zu diesem Kommentar

Hallo OrangePixels,

 

wir haben öfter Studierende, für die die Mathematik als unangenehme Hürde erscheint. Die Erfahrung zeigt aber, dass es den allermeisten gelingt, diese Hürde zu nehmen und so manche/r entwickelt sogar ungeahntes Interesse und Spaß an der Mathematik. Ich möchte Ihnen die Erklärvideos ans Herz legen, die sie jeweils auf der Infoseite zum jeweiligen Modul finden und auch die Verwendung unserer Lernkarten-App Hier erhalten Sie beim Start einen Beispielkartensatz mit Fragen aus den Grundlagen der Mathematik, den Sie über einen (oben verlinkten) Gutscheincode importieren können. Ich wünsche Ihnen weiterhin gutes Durchhaltevermögen. Verlieren Sie das Ziel und die Dinge, die Freude machen nicht aus dem Blick!

 

Beste Grüße aus dem Home Office,

Juliane Schmidt

 

 

Link zu diesem Kommentar
  • Admin
vor 23 Stunden hat Anyanka geschrieben:

Hier im Forum wurden ja auch immer sehr viele gute YouTube-Kanäle zum Thema Mathe empfohlen

 

Die Quellen dazu sind hier zu finden, über die Jahre von der Community zusammengetragen:

Woran ist es denn gescheitert? War es knapp und was war besonders schwierig für Dich? Nach meiner Erfahrung kommt es gerade bei Mathe darauf an, sehr viel zu üben. So lange, bis eine gewissen Gewohnheit dabei entstanden ist.

Link zu diesem Kommentar

Hat dir vielleicht das Vorwissen gefehlt? Hast du in Mathe einen Vorkurs gemacht?

Bearbeitet von brotzeit
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...