Springe zum Inhalt

  • Einträge
    8
  • Kommentare
    38
  • Aufrufe
    606

Warum ich an der IUBH studiere


Schwarzweis

311 Aufrufe

Nachdem es momentan nichts spannendes zu berichten gibt, dachte ich, melde ich mich aber dennoch mal wieder und berichte darüber warum ich mich für die IUBH entschieden habe. Zu meinem letzten Beitrag gab es viele Kommentare zu diesem Thema.

Eine Uni in meiner Nähe kam für mich nicht in Frage, weil mein Abiturschnitt keine 1,0-1,2 war. Beworben hatte ich mich allerdings trotzdem. Wie zu erwarten war, hat mich jedoch keine Uni in meiner Nähe genommen.

Ich weiß, dass nicht jede Uni für Psychologie einen Schnitt von 1,0 möchte. Eine Freundin hat mir von einer Uni in Deutschland erzählt, in der der Schnitt wesentlich niedriger ist. Allerdings müsste ich dann umziehen und monatlich Geld für Miete und Essen zahlen. Das wird mir momentan abgenommen, da ich noch bei meinen Eltern wohne.

Wir sind die Entscheidung vorher durchgegangen und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass ein Fernstudium im Monat wahrscheinlich ähnlich viel kosten würde, wie Miete und Essen in einem Studentenwohnheim. Da war es für mich naheliegender zuhause wohnen zu bleiben.

Die Entscheidung gegen die Fernuni Hagen war bewusst, da dort keine klinische Psychologie unterrichtet wird. Diese wird allerdings für den Master in Psychologie benötigt. Über die Fernuni Hagen befinden sich einige Kommentare online von ehemaligen Studenten die mit dem Bachelor an dieser Uni keinen Master machen können, da sie keine klinische Psychologie hatten. An der IUBH wird klinische Psychologie angeboten. Deshalb fiel meine Entscheidung auf die IUBH.

Mein Plan ist es, meinen Bachelor nun an der IUBH zu machen und für den Master an eine Uni in meiner Nähe zu wechseln, wenn dies möglich ist. Leider habe ich noch keine Erfahrungsberichte darüber gelesen, ob man mit dem Bachelor in Psychologie an der IUBH wirklich im Master an einer anderen Uni genommen wird, aber ich gehe mal davon aus.

Das ändert aber nichts daran, dass ich ein Fernstudium nicht weiterempfehlen würde. Ich mache es, weil mein Schnitt nicht gereicht hat, ich aber den Wunsch habe unbedingt Psychologie zu studieren. Der Wunsch wird sich von den äußeren Umständen auch nicht beeinflussen lassen. Ich werde mein Studium trotzdem durchziehen mit der Hoffnung meinen Master an einer Uni in meiner Nähe machen zu können.

Ich hatte lieber direkt ein Studium an einer Uni in meiner Nähe begonnen anstatt an Fernstudium. Aber das war mit Psychologie einfach nicht möglich. Das was ich studiere interessiert mich allerdings trotzdem und ich bin glücklich einen Weg gefunden zu haben, Psychologie studieren zu können.

7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

So allgemein stimmt das nicht mit der FernUni Hagen. Ich kenne mehrere Leute, die mit einem Bachelor von dort zum Master an eine andere Uni gewechselt sind. Es kommt immer auf die einzelne Uni und deren Zulassungsvoraussetzungen an. Es kann dir auch mit dem Bachelor von der IUBH passieren, dass eine bestimmte Uni dich nicht zu ihrem Master zulässt. Dabei geht es nicht immer um klinische Inhalte, sondern manchmal auch um ganz andere Fächer. Daher würde ich dir raten, dich jetzt schon bei den Unis in deiner Nähe zu erkundigen, welche Zulassungsvoraussetzungen für die Master dort gelten. Nicht, dass du nachher enttäuscht bist.

 

Dass es ein neues Psychotherapeutengesetz gibt und es daher für Fernstudierende schwer bis unmöglich ist, eine Approbation in Psychotherapie zu erlangen, weißt du ja sicher schon. Wenn du gar keinen Master mit klinischer Psychologie machen willst, ist es allerdings wahrscheinlich auch viel leichter, einen Studienplatz an einer Präsenzuni zu bekommen...

Link zu diesem Kommentar

Ich hätte mich an deiner Stelle erstmal bei den Unis in deiner Nähe erkundigt, ob die dich mit einem Bachelor von der IU(BH) überhaupt zum Master zulassen. Einfach darauf zu vertrauen, dass es schon klappen wird, halte ich für ziemlich riskant.

Link zu diesem Kommentar

Ach so, was man noch erwähnen sollte, ist, dass je nach Uni der NC für den Master auch ziemlich heftig sein kann. Also auch wenn dich eine Uni in deiner Nähe theoretisch aufnehmen kann, wäre es auch sehr gut zu wissen, welcher Schnitt dafür im Allgemeinen so benötigt wird...

Link zu diesem Kommentar
Am 3.5.2021 um 15:46 hat ClarissaD geschrieben:

So allgemein stimmt das nicht mit der FernUni Hagen. Ich kenne mehrere Leute, die mit einem Bachelor von dort zum Master an eine andere Uni gewechselt sind. Es kommt immer auf die einzelne Uni und deren Zulassungsvoraussetzungen an. Es kann dir auch mit dem Bachelor von der IUBH passieren, dass eine bestimmte Uni dich nicht zu ihrem Master zulässt. Dabei geht es nicht immer um klinische Inhalte, sondern manchmal auch um ganz andere Fächer. Daher würde ich dir raten, dich jetzt schon bei den Unis in deiner Nähe zu erkundigen, welche Zulassungsvoraussetzungen für die Master dort gelten. Nicht, dass du nachher enttäuscht bist.

 

Dass es ein neues Psychotherapeutengesetz gibt und es daher für Fernstudierende schwer bis unmöglich ist, eine Approbation in Psychotherapie zu erlangen, weißt du ja sicher schon. Wenn du gar keinen Master mit klinischer Psychologie machen willst, ist es allerdings wahrscheinlich auch viel leichter, einen Studienplatz an einer Präsenzuni zu bekommen...

Der Master in klinischer Psychologie ist nicht geplant. Falls das mit dem Master nichts wird, ist es auch nicht so schlimm für mich, es wird sich schon etwas ergeben.

Link zu diesem Kommentar
Am 3.5.2021 um 15:57 hat Moondance geschrieben:

Ich hätte mich an deiner Stelle erstmal bei den Unis in deiner Nähe erkundigt, ob die dich mit einem Bachelor von der IU(BH) überhaupt zum Master zulassen. Einfach darauf zu vertrauen, dass es schon klappen wird, halte ich für ziemlich riskant.

Da hat wohl jeder seine eigene Meinung zu.

Link zu diesem Kommentar
vor 12 Stunden hat Schwarzweis geschrieben:

Der Master in klinischer Psychologie ist nicht geplant. Falls das mit dem Master nichts wird, ist es auch nicht so schlimm für mich, es wird sich schon etwas ergeben.

 

Das ist schon mal gut bzw. macht die Dinge einfacher. Trotzdem könntest du, wie es Moondance geschrieben hat, dich auch jetzt schon danach erkundigen, anstatt es drauf ankommen zu lassen ;) Und wenn du gar keine klinische Psychologie machen willst, könnte die FernUni Hagen für dich auch in Frage kommen, gerade wenn du das Studium an der IU (zu) teuer findest. Nur ein Tipp...

Link zu diesem Kommentar
  • Admin

Mein Gedanke, als ich Deinen Blogbeitrag gelesen habe, deckt sich mit der Empfehlung von @ClarissaD und @Moondance: Kläre doch jetzt schon ab, ob es wirklich geht mit dem Master an Deiner Wunschuni nach dem Bachelor jetzt an der IU.

 

Und wenn Du das Fernstudium so ablehnst und Du weitgehend kostenneutral an einer Präsenzuni in einer anderen Stadt studieren kannst (Kosten für den Lebensunterhalt dort statt Studiengebühren) würde ich an Deiner Stelle auch darüber nachdenken, ob das nicht eine Option sein könnte. Und könnte ja auch noch angenehme Nebeneffekte haben: Mal eine andere Stadt/Gegend sehen, erste eigene Wohnung etc.

 

Andererseits wirkt es auch so, dass Du Deine Entscheidung getroffen hast und Deinen Weg so ohne weitere Überlegungen dazu gehen möchtest - dann wünsche ich Dir dabei viel Erfolg und dass Du Dich mit den Rahmenbedingungen des Fernstudiums arrangierst. 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...