Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    22
  • Kommentare
    164
  • Aufrufe
    6.001

Und sie schlitzten den Ungläubigen die Kehle auf

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Thom

74 Aufrufe

Ich hab es schon letztes mal erwähnt und muss jetzt, nachdem ich den Studienbrief GPI01 komplett durch habe, einfach nochmal wiederholen:

Die armen Schweine, die nach diesem Brief lernen mussten tun mir unglaublich leid.

Mir scheint es so, als ob der Autor den Leuten, welche nichts mit Programmierung am Hut haben, ernsthaft in die Eier treten wollte.

Ich habe keine Ahnung wie man daraus etwas lernen kann. So unglaublich umständlich beschrieben. Man riecht richtig den Mathematiker, welcher den Studienbrief verfasst hat aus jeder einzelnen Seite heraus. Mir ist zwar klar, dass Informatik zu einem Großteil aus der Mathematik hervor gegangen ist, aber muss man die Studenten im Einstieg in das Fach so niederknüppeln?

Eines jedoch ist an mir hängen geblieben: Das Erstellen eines Algorithmus(es?) ist ein kreativer Prozess.

Also kann man wohl soviel üben wie man will... entweder man hat ein Händchen dafür, oder man kotzt bei jeder Aufgabe. Und wenn man einer derjenigen ist, die dabei abkotzen, dann benötigt man auch eine vernünftige Einführung.

Ich weiß nicht, inwiefern ich das in Zukunft packen werde, aber die Einsendeaufgabe ging mir relativ gut von Hand. Ich hoffe, dass ich das Stuktogramm auch in der Form gebastelt habe, wie es der Tutor möchte.

Da mir jeder Satz im Heft nur Kopfzerbrechen verursacht hat, ich aber dennoch jede Übungsaufgabe darin hinbekommen habe, habe ich keine Ahnung inwiefern ich den Anforderungen für die Einsendeaufgabe gewachsen bin. Gemacht habe ich es zwar, aber nicht nach diesen "genormten" 5 Schritten aus diesem Heftchen. Keine Ahnung ob die Infos aus diesem Heft irgendjemanden frischen jemals vorangebracht haben - mich hat es nur verrückter gemacht.

Das Ergebnis meiner Respektlosigkeit dem Studienheft gegenüber sehen wir in ein paar Tagen... wenn ich meine erste Note (wenn auch keine gültige, da A-Aufgabe) in meinem Studium erhalte.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

:lol: ich war eine derjenigen, die mit den GPI-HEften versucht haben, sich das Programmieren und Algorithmieren anzueignen. Vergebens. Ich hab mir dann 2 sehr gute Lehrbücher bei Amazon bestellt und darauf eben gelernt. Die Hefte der WBH waren nicht sonderlich gut geeignet.

Sei froh, dass Dir die Übungen und die ESA gut von der Hand gingen - und ich bin schon sicher, dass Dir dann die anderen GPI-HEfte auch recht leicht fallen sollten.

Kannst Dir ja eigentlich schon mal die Übungsklausuren zu Gemüte führen - das sollt schon auch gut vorbereiten. Vor allem, was den Schwierigkeitsgrad der Aufgaben angeht wirst du in den Ükl. merken, dass die ESAs eigentlich schon schwieriger sind als die Klausuren.

Weiterhin viel Erfolg!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Und sie schlitzten den Ungläubigen die Kehle auf

Ich hoffe doch, dass du keiner dieser ominösen Amokläufer bist :lol::D

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Man riecht richtig den Mathematiker, welcher den Studienbrief verfasst hat aus jeder einzelnen Seite heraus.

*räusper* Da muss ich doch mal protestieren ... :rolleyes:

Nicht alle Mathematiker haben keine Ahnung von Didaktik. Hätteste Dir halt ne andere Uni ausgesucht ...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Ich hoffe doch, dass du keiner dieser ominösen Amokläufer bist

Na, ich nicht, aber der Autor des Briefes vielleicht ;)

*räusper* Da muss ich doch mal protestieren ... :rolleyes:

Nicht alle Mathematiker haben keine Ahnung von Didaktik. Hätteste Dir halt ne andere Uni ausgesucht ...

:laugh: War ja nicht gegen alle Mathematiker gerichtet... der gute Mann hat nur versucht alles mit komplizierten mathematischen Formeln zu erklären, anstatt mit simplen Beispielen einen Einstieg zu basteln. Er dachte sich wohl "na ist doch logisch" oder so.

Ich bin mir sicher, dass wir hier mindestens eine zukünftige Mathematikerin haben, welche das sicherlich besser hinbekommen hätte ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung