Zum Inhalt springen

Prüfungszulassung für "Moderation von Gruppen"


DerLenny

224 Aufrufe

 Teilen

So, gerade die Prüfungszulassung für die "Moderation von Gruppen" erhalten.

Ich hätte noch ein paar offene Fragen, aktuell stehen aber keine Tutorien im Kalender, der Course Feed selbst ist komplett leer. Hab mal den ersten Post gemacht und nach den Tutorien gefragt.

 

Die Videos, also die "Short-Casts" sind echt verdammt kurz und leider nicht ganz auf dem Niveau des Skripts.

Jetzt noch ein bissle Lernen - ich hoffe, ich fühle mich dann nächstes Wochenende prüfungsbereit. Durch das parallel laufende Projekt ist Zeitmanagement gerade etwas ein Problem. *seufz*

Hatte mir auch überlegt Urlaub zu nehmen, aber ich fürchte den werde ich für die Bachelor Thesen brauchen.

 

 Teilen

4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager
Zitat

gerade die Prüfungszulassung für die "Moderation von Gruppen" erhalten.

 

Was ist das denn für eine Prüfungsform?

Link zu diesem Kommentar
vor 40 Minuten hat Markus Jung geschrieben:

 

Was ist das denn für eine Prüfungsform?

Die eigentlich Prüfung ist ne Klausur, also 14 Multiple-Choice Fragen und dann 6 mit Freitext (je zwei mit jeweils 6,8,10 Punkten und dementsprechend steigender Schwierigkeitsgrad).

 

Man merkt dem Skriptautor an, dass er am Ende unglaublich gern ne Präsenzphase gehabt hätte, damit man das gelernte auch mal praktisch umsetzen kann. Ich hatte ja schon den einen oder anderen Workshop in der Richtung, kann also teilweise Verbindungen knüpfen und aus beruflichen Erfahrungen schöpfen.

Aber hier wären halt Rollenspiele und Praxisanwendung glaub echt sehr gut geeignet, um die Theorie besser zu verankern und alles greifbarer zu machen. Auch die "Praxis" Kapitel am Ende sind halt (zwangsweise) doch sehr theoretisch.

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
vor 5 Minuten hat DerLenny geschrieben:

Aber hier wären halt Rollenspiele und Praxisanwendung glaub echt sehr gut geeignet, um die Theorie besser zu verankern und alles greifbarer zu machen.

 

Ja, gerade zu einem Thema wie Moderation finde ich eine Klausur die Prüfungsform, die sich am wenigsten anbietet... Hier geht es ja ganz viel auch um die Vermittlung von Kompetenzen, deren Erwerb dann abgeprüft werden könnte in einer praxisnahen Situation.

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Minuten hat Markus Jung geschrieben:

Ja, gerade zu einem Thema wie Moderation finde ich eine Klausur die Prüfungsform, die sich am wenigsten anbietet...

Da gebe ich dir recht, es ist aber auch noch mal sehr viel Sozial Psychologie dabei, auch die Praxiskapitel gehen eher auf Gruppendynamiken denn auf Moderationstechniken ein. Finde ich auch gar nicht schlecht - aber man schwebt halt dann theoretisch über dem ganzen.

 

Wieder so ein "es wohnen zwei Seelen, ach! in Brust" Ding.

Die Theorie ist gut, aber so rein vom Thema her, hätte ich aber mehr Praxis vermutet. Die Praxis Kapitel selbst sind auch wieder sehr theoretisch.

 

Es finden sich hier so Aussagen, die grob paraphrasiert "es war gut, wenn es gut war" aussagen - aber eben keine Hinweise, wie dieses Ziel zu erreichen ist. Kochbuch Analogie wäre: "Das Essen ist gelungen, wenn es den Teilnehmern schmeckt und alle satt sind." Das ist 100%ig korrekt aber eben nicht ausreichend, um dies auch zu bewerkstelligen.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...