Zum Inhalt springen

HE702M - es könnte auch die Geschichte der Bratkartoffeln sein


polli_on_the_go

288 Aufrufe

 Teilen

Sorry, aber so fühlt sich mein Paper bisher an. Ich habe das Gefühl ich habe verlernt, wie man so was vernünftig aufbaut bzw. entsprechende Übergänge schreibt. Ich bin aber auch einfach zu faul dazu zunächst eine Rohfassung zu schreiben. Und so habe ich nun insgesamt über 20 Stunden, verteilt auf mehrere Tage nur an den letzten ca. 1400 Wörter gesessen.

Eigentlich habe ich ein Luxusproblem. Ich habe gut recherchiert und jetzt reichlich Quellen. Warum aber nun jeder Autor immer nur ein Schnippsel machen muss keine Ahnung. Sagen wir mal so, ich bin froh, dass es keine Quellenbegrenzung gibt. Ich habe jetzt zwar das Kapitel zum Background zunächst abgeschlossen, doch so ganz rund fühlt es sich noch nicht an. Dabei habe ich die einzelnen Absätze schon in eine logischere Reihenfolge umgestellt. Der Arbeitsauftrag für diesen Teil des Papers lautet:

Zitat

Explain the rational of your topic choice, why is it a health problem and for whom!

(Hervorhebung durch den Dozenten)

 

Ich habe das Gefühl, dass ich mit meinem ursprünglichen Schwerpunkt auf global acute and chronic malnutrition zu eng für meine Ergebnisse aufgestellt bin. Somit hat sich der aktuelle Arbeitstitel gegenüber meines Ursprungsansatzes verändert hin zu Malnutrition and hidden hunger: Prevalence, impact and outcomes in post-conflict Burundi. Hintergund ist auch, dass ich gerade im globalen Vergleich sonst sehr eingeschränkt bin. Ob das am Ende aber wiederum zu grob gefasst ist, dass werde ich dann wohl nach dem nächsten Abschnitt feststellen, mit dem ich mich nach einer kurzen Pause befassen werde:

 

Zitat

- Result:  Describe the health problem: facts, prevalence and health impact by genre, sex, age, ethnicity, geographic areas and economical groups.

Leider ist die Datenqualität sehr eingeschränkt, nicht nur wegen schlicht fehlender aktueller Daten, sondern auch, weil warum auch immer nur Kinder und Frauen von Mangelernährung und verdecktem Hunger betroffen sind - okay sie sind die häufigste Zielgruppe von Erhebungen. Andere Gruppen sind da außen vor, aber ich habe auch etwas zu indigenen Völkern, Männern und anderen Randgruppen gefunden.

 

Weiterhin völlig planlos bin ich bei einem Teilelement der Discussion.

Zitat

- Discus the determinants of your health problem and connect to relevant health policies, political initiatives, and health systems/management

 Vielleicht hängt das aber auch damit zusammen, dass ich das Buch Making Health Policy (Buse, Mays & Walt) bisher nur überflogen habe. Mir ist einfach nicht klar, ob ich hier auf die SDG oder andere health Determinanten Bezug nehmen muss.

 Teilen

6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

lilienthal

Geschrieben

Ich dachte gerade: "Kartoffeln! Hab nen grünen Beruf, kenn ich mich mit aus!"...

 

... aber dann eben doch diese krass komplizierten Texte, die du sonntags bearbeitest... Hilfe. Ich würde ja echt die Krise kriegen.

 

Was geistreiches kann ich also mal wieder nicht beitragen. Daher der übliche "I was here!"-Text zu deinen sonntäglichen Schreibaufgaben :-)

Link zu diesem Kommentar
polli_on_the_go

Geschrieben

vor 17 Stunden hat lilienthal geschrieben:

Ich dachte gerade: "Kartoffeln! Hab nen grünen Beruf, kenn ich mich mit aus!"...

Tut mir leid, dass ich dich enttäuscht habe. Aber über Kartoffeln kann man ja auch Romane schreiben. Zumindest würde mein Vater das tun (Landwirtschaftlicher Lohnunternehmer). 

Link zu diesem Kommentar
lilienthal

Geschrieben

... Die verschiedenen Sorten. Wachstumsbedingungen. Bodenarten. Kartoffelfäule. Temperaturen bei der Ernte. Schalenverletzungen, Igelbänder und Fallsegel...usw...usw... :-)

 

 

Nein, es geht ja hier um Integrative Hells Science. Ich hatte nicht ernsthaft "was mit Kartoffeln" erwartet ;-)

 

Wie läuft's denn mit den Texten?

 

 

 

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
polli_on_the_go

Geschrieben (bearbeitet)

vor 23 Minuten hat lilienthal geschrieben:

Integrative Hells Science

Hmmm...

 

Heute habe ich etwas mehr sortiert und bin jetzt dabei die Results zu beschreiben. Also war dabei. 

 

Beim Action Plan (Assignment III) komme ich dann auf dich zu. 😉 Dann darf ich nämlich auch solche schönen Dinge beurteilen, wie Biofortifizierung und Nahrungsmittelanreicherung. Das ist dann recht grün, oder?

Bearbeitet von polli_on_the_go
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...