Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    35
  • Kommentare
    193
  • Aufrufe
    10.682

Update August


SebastianL

449 Aufrufe

 Teilen

Seit meinem letzten Blogbeitrag ist nicht wirklich viel passiert bzgl. meiner Dissertation. Ich habe hauptsächlich programmiet und meine API-Services (NLP-Pipeline) umstrukturiert um weitere automatisierte Testdaten zu generieren und eine weitere Publikation ist veröffentlicht:

 

S. Lothary et. al., SUPPORTING THE REPRESENTATION OF PERSONAL LEARNING PATHS FOR GOAL-ORIENTED PROFESSIONAL QUALIFICATION, EDULEARN21 Proceedings pp. 3850-3859, 13th International Conference on Education and New Learning Technologies on 5th-6th July, issn 2340-1117, isbn 978-84-09-31267-2

 

Die dritte Publikation ist gerade in Review und ich schaue gerade, ob ich noch eine dieses Jahr mache. Futter habe ich ja ohne Ende dazu.

 

Ich hab eine weitere Studentin mit einem sehr interessanten Thema angenommen. Und das war's dann auch schon in Richtung Promotion. Die Arbeit nimmt mich so heftig z. Z. in Beschlag, dass ich einfach nur k. o. und Urlaubsreif bin. Ich muss jetzt noch bis 17.09. durchhalten und dann gehe ich in Elternzeit und direkt in Urlaub. Verabschiede mich dann in der Arbeit für 2020 und werde mich nur noch um Tochter und Dissertation kümmern. Ich mache halt derzeit volle zwei Jobs und nebenbei einfach zu viel - also in der Arbeit. Ich merke langsam die Auswirkungen von Vollgas dieses Jahr, ohne Urlaub und Pausen. Wie gesagt, noch 6 Wochen und dann kann ich mich um ein geistliches Thema (Dissertation) witmen. Das wird einen Unterschied machen, weil ich dann nur einen komplexen Sachverhalt im Kopf habe, statt jetzt ganz viele. Der Plan dieses Jahr die Dissertation abzuschließen und nächstes Jahr zu verteidigen steht. So langsam will ich das Thema Promotion zum Abschluß bringen. Auch wenn man daran nicht arbeitet, belastet es einen psychisch.

 

Drei Monate später und wenn ich heute mal drauf schaue, was es so an Updates gibt, dann muss ich sagen, nicht wirklich viel passiert. Es war halt auch warm teilweise und die zweite Impfung hat mich auch ein paar Tage ausser gefecht gesetzt (hauptsächlich extreme Nachmittagsmüdigkeit). Meine Frau gibt auch ordentlich Gas mit ihrer Promotion, sodass ich ihr öffters mal am Wochenende Freiräume einräume und mich mit meiner Tochter beschäftige und sie schreiben kann. Sie hat sowieso da mehr Talent zu schreiben als ich. Wer weiß, vielleicht wird sie deutlich kürzer promovieren als ich es tue. Nicht nur vielleicht, sondern eher ganz sicher 😅 Im Januar steht auch der Umzug in das neue Eigenheim an, wo wir in der letzten Planungsphase sind. Wo kommen die Wallboxen für die nicht vorhanden Stromautos hin (wir haben gar kein Auto) und wann bestellen wir die Sanitärausstattung. Aber da sind wir in den letzten Zügen und es sieht schon ganz gut aus. Der Estrich ist gelegt und trocken und fehlt grundsätzlich nicht mehr viel. Wir werden schauen, dass wir noch dieses Jahr umziehen, da unsere Tochter dann ab Januar in die Kindergrippe vor Ort geht. So Richtig Weihnachten/Neujahr wird es wohl dieses Jahr nicht geben. Dafür aber nächstes Jahr Grillen wir wir die Weltmeister 🥰

 

Dann bis zum nächsten Mal

Sebastian

 

 Teilen

4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ach Deine Frau promoviert jetzt auch? Wahnsinn!

Wie hat sie denn ihren Doktorvater gefunden?

Sonst klingt das doch alles gut wie immer, das Ziel rückt näher :-)

Link zu diesem Kommentar
SebastianL

Geschrieben

vor 14 Stunden hat Steffen85 geschrieben:

Ach Deine Frau promoviert jetzt auch? Wahnsinn!

Wie hat sie denn ihren Doktorvater gefunden?

Sonst klingt das doch alles gut wie immer, das Ziel rückt näher :-)

Über das Netzwerk das man sich über die Zeit aufbaut. Sie promoviert in Maschinenbau.

Sie ist richtig motiviert und schreibt ordentlich runter und wird mich Seiten- und Quellentechnisch wohl bald einholen.

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Wie immer sehr beeindruckend, was Du so leistest. Und fast schon beruhigend, dass Du auch spürst, wenn die Leistungsgrenze erreicht ist. Die Jobpause wird bestimmt gut tun - aber vielleicht auch seltsam sein? Was war bisher Dein längster Urlaub am Stück?

Link zu diesem Kommentar
SebastianL

Geschrieben

vor 2 Stunden hat Markus Jung geschrieben:

Wie immer sehr beeindruckend, was Du so leistest. Und fast schon beruhigend, dass Du auch spürst, wenn die Leistungsgrenze erreicht ist. Die Jobpause wird bestimmt gut tun - aber vielleicht auch seltsam sein? Was war bisher Dein längster Urlaub am Stück?

Jeder merkt irgendwann die Belastungsgrenze, freiwillig oder unfreiwillig. Jobpause ist bei mir ja Kind bespaßen und Dissertation schreiben. Längster Urlaub am Stück waren 3 Wochen. Das wird aber sicherlich sehr gut tun, eine sehr große Belastung weniger zu haben.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...