Zum Inhalt springen

Abgeworben...oder was?


Vica

636 Aufrufe

 Teilen

Am anderen Ende der Leitung meldete sich ein Mensch, der sich mir als Headhunter vorstellte. Im ersten Moment wusste ich nichts damit anzufangen. Spontan dachte ich an Boba Fett, Samus Aran oder den Predator und konnte mir nichts darunter vorstellen. Es war dann aber doch sehr wenig außerirdisch: Der werte Mensch rief im Auftrag des Personals einer ziemlich tollen Privatklinik an - er ist auch gleichzeitig der Chefpsychologe dort. Dort hatte ich mich auch mal beworben letzten November, dann aber nichts mehr von dort gehört, was mich bei den Voraussetzungen an die Stelle auch nicht wunderte. 

 

Die haben zwar eine tolle Ausstattung und super interessante Ausrichtungen (Online-Rollenspiel-Sucht!), aber elitäre Ansprüche, die nur wenige erfüllen (ich jedenfalls nicht!). Er erläuterte recht überzeugend nochmal das Klinikkonzept, und auch noch alle anderen Vorteile dieses Ladens, den meine Klinik nicht erfüllt: Ungefähr doppelt so hohes Gehalt, Übernahme der Ausbildungskosten (kreisch), Intervision und einen festen, aktiven Bezugspsychotherapeuten, der die Ausbildung vor Ort in Abstimmung mit meinem Institut in die Hand nimmt.
Noch so'n Vorteil, den er nicht wissen kann, da mittlerweile umgezogen: Der Standort gerade mal 20 Minuten zu Fuß von meiner Wohnung weg. Das ist schon was anderes als mit den Hühnern aufzustehen und dann erstmal mit 2 Zügen + 2 Bussen 30 Minuten zu pendeln. 


Und meine alte Bewerbung habe man praktischerweise auch wieder gefunden. Ohnehin werde nur 1x im Jahr rekrutiert, und angeblich stehe ich auf dem Listenplatz 1. Was ja der Super-Jackpot wäre, weil diese Klinik mitten in der Stadt ist und als solche deutschlandweit mit Bewerbungen geflutet wird. Wie kommen die nun auf mich? Und woher wissen die, wo ich arbeite? So ganz wollten die das am Telefon nicht erläutern, aber sie scheinen eines meiner Webinare, das ich im Auftrag meines Chefarztes online gehalten habe, angeschaut zu haben. Wenn ich mein Interesse bekunde, würden sie auf jeden Fall am Folgetag anrufen und den Termin abstimmen, wie er bekundete. 

Das hat mich ganz schön durcheinander gebracht. Ich war zudem auch misstrauisch, da ich dachte, man wirbt nur große Tiere ab, aber auch bei den kleineren Stellen scheint es Personalmangel zu geben. Ich überlegte lange, ob ich mich mit einem Wechsel anfreunden könnte.

Ja, meine Klinik ist irgendwie ein wenig gammelig, schmeißt aus heiterem Himmel Leute raus und das Gehalt ist sogar noch 25€ niedriger als die eigentliche Sittenwidrigkeitsgrenze. Ob ich hier wirklich zum Abschluss komme, weiß ich gleich gar nicht, obwohl ich aktuell davon ausgehe, dass ich einen Stein im Brett habe bei der Chefetage. Und wirklich gehen? Naja, nicht wirklich...wie soll man denn 5 Monate im Lebenslauf erklären? Das riecht sehr nach "ausprobiert, aber hat nicht funktioniert" und so ist es eigentlich nicht. Ich hänge zudem unheimlich an unserer Station. Sowohl den Patienten als auch den Kollegen. Und auch dem manchmal gemeinen Oberarzt, der meine Arbeit heimlich fördert. 

Andererseits ist sowas wie die Privatklinik besser für die Work-Life-Balance. Gerade wenn man Kinder hat, deren Schule und Kita dort quasi nebenan stehen, rechnet man da auf. Und das blöde Bahnabo von 200€ im Monat wäre ich mit einem Schlag los. 

Ich grübelte und grübelte und kam zu dem Schluss, unverbindlich zum Vorstellungsgespräch zu gehen. Im Kopf formulierte ich dann schon Ausreden vor, wie ich mich zu dem Zeitpunkt von der Arbeit stehlen könnte. Bei der aktuellen Klinik zu bleiben wäre dann sowas wie eine Herzensentscheidung. Darf man auch mal treffen. Daher müsste die Privatklinik wirklich gute Bedingungen haben, beschloss ich. Das beinhaltete Entwicklungsmöglichkeiten, Probezeit und Verantwortung.  

...tja, aber dann wurde mir die Entscheidung abgenommen:
Dieser Mensch rief nie wieder an :-) Nicht am Folgetag und auch sonst nicht. 
So ist sie, die wundersame Welt der Kliniken. 
Muss man nicht verstehen. Sagt aber viel

Aber letztlich eine gute Erfahrung. Es schmeichelt natürlich einerseits. Andererseits muss sich wieder etwas mehr auseinandersetzen mit der Frage, was man eigentlich will. Und was einem fehlt. Sollten die sich doch nochmal melden, werde ich wohl gelassener bleiben. 

Puh...es ist noch kein Jahr her, dass meine Fernstudien-Odyssee zu Ende gegangen ist. Wenn ich mal bedenke, welche Erfahrungen ich seitdem so mache, denke ich oft, wie behütet und chillig und strukturiert die Studienzeit war. Für mich keine Kopfgeldjäger mehr. Immerhin könnte ich jetzt mal unserem Oberarzt was entgegensetzen, der nicht müde wird zu betonen, dass er trotz aller attraktivster Angebot jederzeit Abwerbungen ausschlägt, um bei uns sein Dasein zu fristen 😁 Ob ich einfach mal "Been there, done that" antworte?

Bleibt gesund & haltet zusammen,
LG

Feature Foto: Monstera_pexels.com

Bearbeitet von Vica

 Teilen

10 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Headhunter kenne ich jetzt auch nur in der Wirtschaft, und da höre ich es recht häufig von Bekannten und Verwandten, dass jemand an sie herangetreten ist. Im medizinischen Bereich war mir das bisher nicht bekannt, selbst bei Chefärzten nicht. Wobei es logisch ist, dass man da eher mal in fremden Gefilden wildern würde, um sich die guten Ärzte zu sichern.

 

Hattest du denn Zweifel, dass der Typ sich als jemand ausgegeben hat, der er nicht ist? Und wollte der gleich eine Zusage haben? Wenn er sich gar nicht mehr gemeldet hat, ist das ja schon komisch...

Link zu diesem Kommentar

Hab' keinen Zweifel dran, er hat offen mit der Nummer der Klinik angerufen und konnte auch wirklich auf meine Bewerbung dahin Bezug nehmen :-) Tatsächlich wollte er gleich eine Zusage. Ich war hier vermutlich etwas zu zögerlich. Eine solche Elite-Klinik erwartet wahrscheinlich eher, dass man vor Freude ausflippt, wenn die anrufen 😁

Link zu diesem Kommentar

Meine eigene Klinik scheint aber so ähnlich mit Bewerbern zu verfahren.
Rufen sie an, machen ihnen Hoffnung, dann "Ich muss das dann nur noch mit dem Chefarzt abklären, aber das ist eine reine Formalie, ich melde mich morgen!" und dann hört man nie wieder was. So ging es jetzt einer Bekannten, die es nicht zu uns rein geschafft hat. 

Link zu diesem Kommentar
Vica

Geschrieben (bearbeitet)

Ich weiß, was du meinst. Aber ich wollte ihnen da jetzt auch nicht hinterher laufen, dass die ihr eigenes Abwerbe-Angebot einhalten. Dafür bin ich dann jetzt in meiner aktuellen Stelle auch nicht unglücklich genug 😁.
In diesem Fall wollten sie ja tatsächlich etwas von mir. Im Vorstellungsgespräch hätte ich auch nicht um jeden Preis zugestimmt, das wäre jetzt von ein paar Faktoren abhängig gewesen - ich begebe mich ja auch in ein Risiko.

Generell hab ich aber nie solche Spielchen à la "Wir vereinbaren zwar einen Termin zum Anrufen, aber halten das gar nicht ein, weil wir in Wahrheit wollen, dass DU uns beweist, dass du was von uns willst" mitgemacht. Wenn Firmen das nicht einhalten, spricht das auch eher dafür, dass hier viele Dinge dann kommunikationstechnisch unterm Teppich laufen.  Generell ist das ja auch erstmal ein Zeichen misstrauisch zu werden, wenn Versprechen gar nicht einhalten werden. Ich glaube auch, dass anrufen kaum einen Effekt hat - vergessen haben sie es ja bestimmt nicht :11_blush: Eher ist das noch jemand mit "Listenplatz Nr. 1" angerufen worden, der dann auch vom Fleck weg mehr wollte - das wäre auch okay 😁

Bearbeitet von Vica
Link zu diesem Kommentar
vor 6 Stunden hat TomSon geschrieben:

Headhunter kenne ich jetzt auch nur in der Wirtschaft

 

Ich bin tatsächlich im Bereich der Sozialen Arbeit vor ca. zwei Jahren kontaktiert worden. Das war ganz spannend, die haben immer wieder auf meiner Büronummer angerufen, wollten mich persönlich sprechen und irgendwann hat mein Stellvertreter meine Diensthandynummer weitergegeben, da sie mich immer nicht erreicht hatten und auch keine Rückrufnummer angeben wollten.

 

Wäre eine pädagogische Geschäftsführung eines recht großen Trägers in einer zwei Stunden entfernten Stadt gewesen inkl. Hilfe Wohnungssuche, Dienstwagen und Bezahlung meiner damaligen Weiterbildung. Hatte hier beim ersten Telefonat um Bedenkzeit gebeten, als sie mich dann drei Tage später anriefen ehrlich die Gründe benannt warum es für mich nicht in Frage kommt. Die hatten dann gefragt ob sie mich bei passenden Stellen anderer Kunden noch einmal kontaktieren dürften. Habe hier zugestimmt, bisher jedoch nichts mehr gehört.

Link zu diesem Kommentar
vor 7 Minuten hat Vica geschrieben:

Das merkwürdige Phänomen, öffentlich zu jammern und direkt, Stunden später, plötzlich Rückmeldung zu kriegen, sogar mit Entschuldigungs-Karte des Personalers 😆.

 

Ob die hier wohl mitlesen?🙂🙃😄

Link zu diesem Kommentar

hach ja, die lieben Headhunter :)

 

Seit ich mit dem Informatik Studium (B.Sc.) angefangen habe wurde ich häufiger kontaktiert.

Davor eher nur sporadisch.

Und seit ich dann tatsächlich von meinem bisherigen AG (TecDAX Konzern) zu einem kleinen Mittelständler wechselte (ebenfalls weil mich eine Recruiting Firma kontaktierte...ist jedoch sehr abenteuerlich gelaufen und daher nix für offene Foren! ), bekomme ich 2x die Woche Anfragen aus allen Richtungen. Das ging soweit das ich inzwischen aus meinem XING-Profil so gut wie alle Informationen gelöscht habe. Mir gefällt es dort wo ich bin und habe keinen Wunsch nach Veränderung. Nach dem Studium? Mal sehen...

 

Da jedoch im IT Umfeld locker 5000€ (für Senior Positionen auf fachlicher Ebene und im Management sicherlich einiges mehr) für das erfolgreiche Heranschaffen von geeignetem Personal fällig werden, schreiben die Recruiter natürlich jeden Hans und Franz an dessen Profil auch nur halbwegs als geeignet erscheint ^^

 

Daher einfach ignorieren bis eine zweite Interessensbekundung da ist. Das ist selten und dann auch wirklich ernst gemeint :)

 

 

 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...