Zum Inhalt springen

B.Sc. Wirtschaftsinformatik (SRH)

  • Beiträge
    18
  • Kommentare
    86
  • Aufrufe
    1.725

Vergleich FUH/SRH – Ext. Rechnungswesen


WiInfo

355 Aufrufe

 Teilen

Externes Rechnungswesen gibt es anscheinend nicht in jedem Curriculum der Bildungsanbieter für diesen oder ähnlichen Studiengänge. An der Fernuni und der SRH gibt es das schon, allerdings mit deutlich unterschiedlichem Workload.

 

Erlaubte Hilfsmittel sind ähnlich:

  • Wirtschaftliche Gesetzestexte als Buch von einem Verlag
  • nicht-programmierbarer Taschenrechner (An der FUH sind nur bestimmte Modelle erlaubt)
  • An der FUH darf man auch einen spez. Kontenrahmen verwenden, an der SHR ist das nicht notwendig

 

 

Fernuni:

Ein sehr tief gehendes Modul, was auch sehr viele Jus-Studenten absolvieren müssen.

 

10 ECTS – Seitenanzahl der Skripte geschätzt 850 Seiten.

 

Betreuung hier ist wirklich hervorragend. Vielen Dank an dem Online-Mentor Herr Hassenpflug. Es werden hier öffentlich alle Altklausurlösungen bereitgestellt und diskutiert.

 

Klausurzeit ist 120 Minuten und man schreibt seine Ergebnisse in einen Erfassungsbogen (Details siehe unten) für die maschinelle Auswertung. Bei Onlineprüfungen tippt man das in den PDF-Erfassungsbogen ein. Davor (und vielleicht bald wieder) konnte man das mit Bleistift machen. Da habe ich einen dickeren Druckbleistift mit weicherer Mine bevorzugt (0,7mm mit Härtegrad B). Das sollte ausreichend dick für die Texterkennung sein und man kann es gut radieren.

 

Beispiel für speziellen Belegbogen für ext. ReWe – Seite 17 von folgendem PDF

https://www.fernuni-hagen.de/videostreaming/littkemann/201106/pdf/31011_Einfuehrung.pdf

 

Hinweise für allgemeine Belegbögen (Maschinelles Korrektursystem – Lotse)

z. B. spezielle Schreibart der Ziffern usw.

https://www.fernuni-hagen.de/mks/lotse/klausurhinweise.shtml

 

 

SRH:

Hier ist externes Rechnungswesen (hier auch nationale Rechnungslegung genannt) zusammen mit internem Rechnungswesen in einem Modul zu 6 ECTS. Der Schwerpunkt des Moduls teilt sich etwa hälftig auf. Die Skripte haben 2 mal ca. 140 Seiten.

 

D.h. Ext. Rechnungswesen hat bei der SRH 3 ECTS mit 140 Seiten. Soweit ich es vom Überfliegen der Skripte und der zwei veröffentlichten Altklausuren abschätzen kann, wird aber alles Grundlegende vermittelt und abgefragt. Bei der SRH wird ohne Kontenrahmen abgefragt. Da bin ich mir jetzt aber nicht sicher ob dies ein wirkliches Plus ist.

 

Die normale Prüfungsleistung für das Gesamt-Modul ist hier eine Klausur zu 120 Minuten. Aktuell gibt es als Ersatzprüfungsleistung eine mündliche Einzel Online-Prüfung zu 15-25 Minuten. Allerdings gibt es hier anscheinend deutlich zu wenig Termine.

Bearbeitet von WiInfo
Typo entfernt

 Teilen

6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Fragt sich, was besser/sinnvoller/nachhaltiger ist. Da kommt es wohl ganz auf den Kontext und die individuellen Vorlieben an. Ich für meinen Teil interessiere mich als Wirtschaftsinformatiker null für Rechnungswesen. Es war gut, das alles mal gehört zu haben und grob einen Überblick zu haben, damit man weiß, was man da delegiert bzw. auslagert, aber das war's dann auch schon. Ich glaub bei 10 ECTS und 850 Seiten Skript hätte ich in die Tischkante gebissen.

Link zu diesem Kommentar
vor 7 Stunden schrieb developer:

Fragt sich, was besser/sinnvoller/nachhaltiger ist. Da kommt es wohl ganz auf den Kontext und die individuellen Vorlieben an.

Ext. Rewe ist schon äußerst wichtig, man muss ja den Ansprüche von Externen (Also Finanzamt, andere Behörden usw.) genügen. Mich verwundert es da eher, dass andere Anbieter es anscheinend nicht mit unterrichten. Aber vielleicht haben die das auch irgendwo in anderen Modulen versteckt.

 

Ob man aber dazu wirklich Buchungssätze pauken muss, finde ich auch etwas zweifelhaft. Andererseits ist es an der Fernuni eigentlich ein ganz dankbares Modul.

 

 

vor 7 Stunden schrieb developer:

Ich für meinen Teil interessiere mich als Wirtschaftsinformatiker null für Rechnungswesen. Es war gut, das alles mal gehört zu haben und grob einen Überblick zu haben, damit man weiß, was man da delegiert bzw. auslagert, aber das war's dann auch schon.

Diese Formulierung finde ich jetzt schon etwas über-ambitioniert. 😉

Bei den Leitmotiven und dominierende Ziele des ext. Rewe geht es ja um die Erfüllung gesetzlicher Vorschriften. Das ist zwingend ein Teil der Geschäftsführung bzw. direkt beauftragt.

Ergo die Leute die Dich delegieren und auslagern.

 

 

vor 7 Stunden schrieb developer:

Ich glaub bei 10 ECTS und 850 Seiten Skript hätte ich in die Tischkante gebissen.

Aber nicht doch 😉

Zur Übung gibt es (neben dem Moodle-Angebot) noch zwei Erklär/Übungsbücher zu je > 300 Seiten vom Prof zu kaufen. 🤑

Link zu diesem Kommentar
vor 22 Minuten schrieb WiInfo:

Diese Formulierung finde ich jetzt schon etwas über-ambitioniert.

Rechnungen unterschreiben und die eigene Kostenstelle notieren, mehr sollten Fachfremde besser auch nicht machen :D (Prüfen und freigeben)

 

Interessant zu sehen, dass bei der FUH auch kontiert werden muss.  10 ECTS für einen Wirtschaftsinformatiker halte ich aber für etwas übertrieben. 

Link zu diesem Kommentar
developer

Geschrieben (bearbeitet)

vor 2 Stunden schrieb WiInfo:

Bei den Leitmotiven und dominierende Ziele des ext. Rewe geht es ja um die Erfüllung gesetzlicher Vorschriften. Das ist zwingend ein Teil der Geschäftsführung bzw. direkt beauftragt.

Ergo die Leute die Dich delegieren und auslagern.

 

Ich bin die Geschäftsführerung und ich kann dir versichern, dass es zur Erstellung einer formal korrekten Rechnung oder dem Lesen der BWA kein Studium braucht. 😉 (exemplarisch)

 

Wenn ich mich auf dem Level von Buchungssätzen mit den Dingen beschäftigen würde, liefe was falsch. Das ist Sache der Buchhaltung bzw. in meinem Fall der Steuerkanzlei, jedenfalls für Leute, die darauf spezialisiert sind.

 

PS: Hatte dieses Jahr eine Betriebsprüfung — ohne Beanstandung 😎

Bearbeitet von developer
Link zu diesem Kommentar
vor 8 Stunden schrieb developer:

Ich bin die Geschäftsführerung

OK, dann ist es ja gut. 🙂 Nur Geschäftsführung ist halt nichts, was ich automatisch mit Wirtschaftsinformatiker verbinde. "Ich für meinen Teil interessiere mich als Wirtschaftsinformatiker"

 

  

vor 8 Stunden schrieb developer:

Wenn ich mich auf dem Level von Buchungssätzen mit den Dingen beschäftigen würde, liefe was falsch. Das ist Sache der Buchhaltung bzw. in meinem Fall der Steuerkanzlei, jedenfalls für Leute, die darauf spezialisiert sind.

Ich persönlich mache noch alles selbst, bei mir ist das ja noch nicht viel.

 

Wenn man das dazugehörige Forum der FUH beobachtet, haben auch Spezialisten (also z. B. einschlägiger Lehrberuf) manchmal Probleme mit der Klausur. 

 

  

vor 9 Stunden schrieb ExReWe87:

Interessant zu sehen, dass bei der FUH auch kontiert werden muss.  10 ECTS für einen Wirtschaftsinformatiker halte ich aber für etwas übertrieben. 

Finde ich auch, aber für FUH-Verhältnisse ist es echt ein dankbares Modul. Wobei halt bei der Klausur echt viel "Handwerk" abgefragt wird.

 

Aber vielleicht liegt es halt an "Uni". Mir wurde auch mal erleutert, dass Wirtschaftsinformatik ein ganz eigenes Forschungsgebiet ist. 🤔

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Stunden schrieb WiInfo:

Nur Geschäftsführung ist halt nichts, was ich automatisch mit Wirtschaftsinformatiker verbinde. "Ich für meinen Teil interessiere mich als Wirtschaftsinformatiker"

 

Fair enough. Winfo ist für mich per Definition eine interdisziplinäre Wissenschaft, die am Ende primär Menschen hervorbringt, die an der Schnittstelle von IT und Management arbeiten – im weitesten Sinne.

 

Natürlich kann man sich spezialisieren, viele tun das auch. Dass man als WirtschaftsinformatikerIn ins Controlling oder gar die Buchhaltung geht, dürfte aber schon eher selten sein. Insofern halte ich das wie gesagt durchaus für relevantes Grundlagenwissen, aber mehr nicht. Wenn da 10 ECTS für veranschlagt sind, wären ~5 davon in anderen Themenfeldern sicher auch klug angelegt.

 

Andererseits finde ich es sehr gut, dass der Tiefgang an der FUH offensichtlich höher gewichtet wird, auch wenn mir die Schwerpunktsetzung persönlich nicht gefällt. Das fehlt mir an der IU leider regelmäßig.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...