Zum Inhalt springen

Endlich wieder bergauf...


lukasvagyok

474 Aufrufe

 Teilen

Moin! :)

In den letzten Wochen war wieder einiges los...
Nach langem Hin und Her habe ich Mitte August meinen Job im Reisebüro gekündigt und muss ganz ehrlich sagen, seitdem geht es mir bedeutend besser. Ich war lange nicht mehr so motiviert! 😅
Anfang Oktober geht es für mich dann in eine andere Branche, nämlich in die Hotellerie - mal sehen wie das wird, ich hab auf jeden Fall Respekt!
In die neue Stelle werde ich in Mainz angelernt und freue mich sehr, einerseits mal eine andere Ecke von Deutschland kennenlernen zu dürfen, andererseits auch wieder mehr Abwechslung zu haben (nur noch Schreibtischarbeit machte mich durchaus mürbe). Und perspektivisch werde ich im neuen Beruf wohl öfter in anderen Hotels aushelfen dürfen. Ich hatte im 1. Lehrjahr mehrere Lehrgänge in Hamburg und fand es immer sehr befreiend, mal was anderes zu sehen, als den "normalen" Arbeitskontext. Das hat die letzten 2 Jahre definitiv gefehlt!
Damit startet der Oktober ganz anders, als ich vor wenigen Wochen gedacht hätte - und das ist sehr gut so!☺️

Ich habe den September bisher genutzt, um mich endlich auf meine BWL-Prüfung vorzubereiten, welche ich dann heute auch geschrieben habe. Ich hatte den Termin eigentlich schon für Juli gebucht und dann doch immer wieder verschoben. Und siehe da, so schlimm war es gar nicht. Das Lernen hat verhältnismäßig wenig Spaß gemacht, aber die Fragen waren zu großen Teilen identisch mit Musterklausuren oder AKF aus der WhatsApp-Gruppe. Fingers crossed, dass die Note gut wird!😅🤞

Ansonsten geht es Ende der Woche in den Urlaub nach Wien, auch der liegt schon wieder eine Weile zurück. Und dann ist ja auch schon Oktober. Aufregend☺️

Soweit zu einem kurzen Statusupdate.

 

Ich hoffe, ihr seid alle gut durch die letzte Zeit gekommen. Bleibt gesund!💛

Bearbeitet von lukasvagyok

 Teilen

9 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Herzlichen Glückwunsch!

Und ich schließe mich dem Daumendrücken an :11_blush:

 

Kompletter Themawechsel:

Warum ist umgangssprachlich "Bergauf" was Gutes? Kein Radfahrer wird sich freuen, wenn es "endlich wieder bergauf" geht. 
Kommt das echt nur von Bilanzen, etc? Wenn ja, finde ich es interessant, dass sich das in der recht kurzen Zeit und der recht kleinen Gruppe die das nutzt so eingebürgert hat. Im Alltag ist ja bergauf eher beschwerlich und nicht inhärent gut.

An der Einfachheit (bergab = leicht = schlecht, bergauf = schwer = gut) kann es ja nicht liegen, weil "Rückenwind haben" ist ja auch positiv besetzt.

Hm... evtl. sollt ich mal nen Kaffee tinken :)

Meh, mein Hirn ist heute wieder besonders seltsam.

Link zu diesem Kommentar
KanzlerCoaching

Geschrieben

Wenn Sie in Mainz sind und Lust haben, dann melden Sie sich doch! Ich wohne ja praktisch "ums Eck" ...

Link zu diesem Kommentar
KanzlerCoaching

Geschrieben

vor 3 Stunden schrieb DerLenny:

Meh, mein Hirn ist heute wieder besonders seltsam.

So lange Sie das noch selber merken, ist doch alles Bestens!

 

;-)

 

Wenn's bergauf geht und man irgendwann dann auch oben ankommt, dann hat man eine tolle Aussicht. Insofern ... 

 

Schließlich haben auch die Götter vor den Erfolg den Schweiß gesetzt. Und  - waren Sie nicht der Lateinlerner? - gilt auch "Ad aspera ad astra"!

Link zu diesem Kommentar

Kaffee ist immer ne gute Idee! @DerLenny Ich hab mir vor einigen Wochen eine Siebträgermaschine zugelegt und das war ein großes Upgrade! ☺️
Ich wäre auch vom guten Ausblick ausgegangen, habe aber eben auch gelesen, dass es wohl auch aus dem Bergbau kommen könnte?

 

@KanzlerCoaching Ich melde mich nochmal bei Ihnen. ;)

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Minuten schrieb lukasvagyok:

Ich wäre auch vom guten Ausblick ausgegangen, habe aber eben auch gelesen, dass es wohl auch aus dem Bergbau kommen könnte?

 

Ein kurze Recherche ergab wohl, dass es sich im 19 Jahrhundert eingebürgert hat, aber bereits früher genutzt wurde.

Die Idee ist wohl oben = gut und unten= schlecht. Also weniger um den Weg denn um das Ziel.

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

@lukasvagyok: Das hört sich doch alles gut an, sowohl was die berufliche Veränderung mit neuen Möglichkeiten angeht, als auch dass Du an die Klausur einen Haken machen kannst. Und Urlaub natürlich auch.

 

Wofür steht AKF? Altklausurenfragen?

 

@DerLenny: Ich habe bei bergauf das Bild einer Wanderung vor Augen, bei der das Ziel üblicherweise oben auf dem Berg ist.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...