Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    4
  • Kommentare
    6
  • Aufrufe
    1.319

September 2021: Alles ist so grau


FeThe

276 Aufrufe

 Teilen

Auch von der Weiterbildung zum 'Sport- und Fitnesstrainer' bei der Deutschen Sportakademie möchte ich ein paar Erfahrungen der letzten Monate teilen. Nach dem Start im Juni kämpfte ich mich in den Folgemonaten durch die Studienbriefe zu 'Anatomie des menschlichen Körpers' und 'Physiologie des menschlichen Körpers'. Und kämpfen ist an der Stelle schon das richtige Stichwort.

 

Alles so grau 

Vielleicht bin ich von den Studymags bei Onlineplus oder den Studienbriefen von der SRH etwas zu verwöhnt, aber die Studienbriefe von der Deutschen Sportakademie sind wirklich so trist gestaltet, dass es keinen Spaß macht, sie durchzuarbeiten. Zwar wird mit Überschriften, Umrandungen und kleinen Symbolen gearbeitet, aber in den Studienbriefen wird komplett auf Farbe verzichtet, alle Texte und auch die Abbildungen sind nur in Grautönen verfügbar (sowohl in der Druck- als auch in der Download-Version). Gerade bei den Abbildungen, die bestimmte beanspruchte Muskeln zeigen sollen, lässt sich damit nur schwer arbeiten. Die Abbildungen wiederum stehen (zumindest in einem Modul) in einer bunten Version auf der Online-Plattform zum Download bereit. Warum es nicht zumindest eine PDF-Variante mit grauem Text und bunten Abbildungen gibt, konnte man mir nicht sagen – so arbeitet man also immer mit zwei Dokumenten oder klebt sich das, wie ich es getan habe, umständlich zurecht.

 

Wildwuchs in den Abbildungen

Die Studienbriefe stammen teilweise von unterschiedlichen Autor:innen, deren Schreibstile sich auch deutlich unterscheiden. Oft werden im Studienbrief (Fach)-Begriffe aufgeworfen, die zuvor nie erklärt wurden. Mit ein wenig Recherche lassen sich die Inhalte dann aber gut erschließen. Noch ein Minuspunkt: Die in den Studienbriefen verwendeten Abbildungen sind nicht von der Deutschen Sportakademie selbst erstellt, sondern (korrekt zitiert) aus vielen verschiedenen Quellen übernommen. Das führt aber dazu, dass ein ziemlicher Wildwuchs in den Abbildungen herrscht. Sowohl was die Darstellung angeht, aber auch Bezeichnungen gibt es dann mal in Deutsch, mal in Englisch, mal ausgeschrieben, mal mit Abkürzungen. Gerade für Anfänger wie mich macht das die Orientierung nicht gerade einfacher.

 

Deutlich moderner sind dafür die im letzten Beitrag bereits erwähnten Webbased Trainings gestaltet – alles bunt, viel interaktiv, viele zusätzliche Materialien. Nur eine wirkliche Verbindung zu den Studienbriefen gibt es nicht.

 

Positiv möchte ich noch den Kontakt zum Anbieter hervorheben. Anfragen werden super schnell beantwortet und auf Probleme, dass zum Beispiele für eines der Module alle Präsenz-Termine für dieses Jahr ausgebucht waren, wurde kurzerhand mit einem weiteren Termin reagiert. An die Prüfungen werde ich mich vermutlich aber erst zu Beginn des nächsten Jahres trauen – Masterarbeit geht dann doch vor 😀

 Teilen

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Interessant, Deine Erfahrungen gerade auch im Vergleich zu lesen.

Link zu diesem Kommentar

Das mit dem tristen grau in grau in den Studienbriefen kenne ich nur zu gut. War bei der HFH genauso und ist jetzt beim EHV im Lehrbuch genauso. Das kann schon sehr demotivierend sein. 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...