Zum Inhalt springen

Mein Weg zum Bachelor of Science in Psychologie

  • Beiträge
    8
  • Kommentare
    36
  • Aufrufe
    3.611

Review: Studienbrief Sozialpsychologie I und II


Psychologiestudent1998

259 Aufrufe

 Teilen

Hallo zusammen,

 

Ganz spontan verfasse ich diesen Blogeintrag zu später Stunde. Jetzt ist es doch schon wieder ein paar Wochen her seitdem das letzte Update statt fand. 

Heute soll es um die ersten beiden Studienbriefe aus Sozialpsychologie gehen, herausgegeben wurden diese über den Hogrefe Verlag.

Ich muss sagen, dass diese auf einem wissenschaftlich und sprachlich hohen Standard verfasst sind. Die Druckqualität könnte an manchen Grafiken besser sein.

 

In dem Fernlehrbrief Sozialpsychologie I geht es um das Selbst, Persönlichkeit und soziale Motive. Insgesamt sind es sechs Kapitel. Deren Titel sind:

(1) Selbst

(2) Die problematische Persönlichkeit - Autoritarismus, Narzissmus und Soziale Dominanzorientierung

(3) Konsistenztheorien

(4) Das Streben nach Kontrolle: Menschen zwischen Freiheit und Hilflosigkeit

(5) Interpersonale Attraktion

(6) Physische Attraktivität

Insgesamt sehr lehrreich und ich habe viele neue Erkenntnisse gewonnen. Allerdings ist der Studienbrief wie alle in Sozialpsychologie sehr umfassend. Gut finde ich auch, dass Theorien immer mit passenden Beispielen oder Studien dargestellt sind. Übrigens hat mir das Basiswissen aus dem Gerrig sehr geholfen einen Einstieg in das Themengebiet zu bekommen.

 

In dem Fernlehrbrief Sozialpsychologie II geht es um Soziale Kognition, soziale Einstellungen und Methoden der Sozialpsychologie. Hier sind es auch wieder sechs Kapitel. Deren Titel sind:

(1) Soziale Wahrnehmung: naive Theorien, Eindrucksbildung, Verarbeitung von Gesichtern

(2) Soziale Urteile und Rationalität bei Entscheidungen: Urteilsheuristiken und Erwartungen

(3) Soziale Kognition: Aktivierung kognitiver Konzepte, automatische kognitive Konzepte und die Entwicklung der soziokognitiven Neurowissenschaft

(4) Einstellung und Verhalten

(5) Stereotype, Vorurteile und soziale Diskriminierung

(6) Methoden in der Sozialpsychologie: Befragungen und Experimente

Einige Kapitel waren sehr spannend und andere haben sich doch gezogen. Aber man kommt gut durch, wenn man einmal im Flow ist. Grundsätzlich markiere ich mir die wichtigsten Begriffe und unterstreiche mir prägnante Sätze. An meinem Mac fasse ich anschließend die Kapitel in Stichpunkten zusammen. Grundsätzlich lernt man viele Theorien und Studien, die wahrscheinlich so in jedem Curriculum gelehrt werden. Aber es sind hin und wieder auch ganze Sichtweisen und Einblicke vorgestellt worden.

 

In den nächsten Tagen werde ich mich an die ersten (freiwilligen) Einsendeaufgaben machen und auch das Videomaterial durchschauen. 

Die Online-Veranstaltung zur Sozialpsychologie habe ich auch bereits besucht und fand sie im Kern interessant allerdings hätte ich mir eine genauere Abhandlung gewünscht. Der Dozent war aber überaus kompetent und kam mehr aus der Neurowissenschaft, dadurch konnte er aus einer anderen Perspektive berichten. 

 

Das wars auch schon wieder und bis bald! 

 

 Teilen

1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Zitat

 herausgegeben wurden diese über den Hogrefe Verlag.

 

Die PFH hat eine Kooperation mit dem Hogrefe Verlag und eine Vielzahl der Studienhefte wird von diesem herausgegeben sein. Oft basieren sie auch auf Büchern aus dem Hogrefe Verlag.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...