Zum Inhalt springen

Husten, Schnupfen, Prüfungsleistung.


Anyanka

458 Aufrufe

 Teilen

Wie in meinem letzten Blogeintrag geschrieben, war es ja mein Ziel, die Klausur in Zielgruppen und Fallmanagement noch in diesem Semester (also vor dem 15. November, da ist nämlich bei mir Semesterwechsel) abzulegen. Das Schicksal hat natürlich auf den letzten Metern noch alles gegeben, um mich davon abzuhalten und schickte in der Woche vor dem geplanten Klausurtermin (08.11.) eine der sieben Plagen in Form von "Husten, Schnupfen, einfach krank". Die Seuche überkam alle 3 Kinder und mich und passte natürlich so gar nicht in meine Pläne. Ehrlich gesagt hat mich das aber in dem Moment so sauer gemacht (WARUM MUSS DAS IMMER GENAU DANN PASSIEREN!), dass ich vor lauter Wut den Termin nicht umgebucht und trotz allem weitergelernt habe - im Rahmen meiner Möglichkeiten, die mit 3 ans Haus gefesselten Kids dann doch eher begrenzt waren. 
 

giphy.gif?cid=5a38a5a2hxziwtv1012ancrp5ppxzie50oknktzcywmr5ml0&rid=giphy.gif&ct=g
via Rabbids on GIPHY
 
Spaß gemacht hat es definitiv nicht, und bis zum Schluss hab ich mich gefragt, wie ein Proctor wohl auf einen Reizhusten-Anfall mitten in der Klausur reagieren würde. Der Stoff saß so lala, würde ich sagen. Aber, tadaaa, ich hab es durchgezogen, die Klausur geschrieben, dabei kaum gehustet und hoffentlich das Modul abgehakt. 
Die Proctoring-Erfahrung war ... speziell. Unsere neue Esszimmer-Deckenlampe war der Dame zu grell, sodass ich augenrollend noch wenige Sekunden vor der Klausur eine Glühbirne rausschrauben musste. Dann hätte sie fast vergessen, meinen Ausweis zu kontrollieren, was bei einer evtl. Überprüfung der Aufzeichnung sicher auch nicht so toll gewesen wäre. Und am Schluss fiel ihr bei der Abgabe noch das Mikro aus. Muss ich in der Form nicht unbedingt nochmal haben. 
 
Ohne lange Erholungsphase bin ich direkt in das Modul Quantitative Forschungsmethoden eingestiegen, denn ich würde zumindest diese eine Klausur gerne noch bis Ende des Jahres schreiben. Wenn ich mir allerdings den Stoff angucke, kann ich nicht so recht sagen, ob das klappt. 
giphy.gif?cid=5a38a5a2869n6pduy46r2kie7mq759vsaldbidjs5qjn9ljj&rid=giphy.gif&ct=g
via CBC on GIPHY

 

Letzte Woche habe ich mal meine verbleibenden Prüfungsleistungen (ohne Bachelorarbeit) gezählt und bin auf 8 gekommen. Eine Fachpräsentation, eine Fallstudie, zwei Haus- bzw. Seminararbeiten, vier Klausuren. Klingt erschreckend machbar und wäre für andere vermutlich eine Sache von wenigen Monaten. Ich ahne allerdings, dass ich damit doch noch eine ganze Weile beschäftigt bin, wenn (praktikumsbedingt) meine Vormittags-Lernzeiten ab Januar wegfallen. Geplant habe ich, während des Praktikums erstmal die 4 Module anzugehen, die keine Klausur als Prüfungsleistung haben, weil ich mir erhoffe, dass ich das in Stresszeiten besser "scheibchenweise" abarbeiten kann. Schauen wir mal, ob der Plan so aufgeht.
 

 Teilen

7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

vor 2 Minuten schrieb Silberpfeil:

 

Als Dauer-Follower Deines Blogs (von Beginn an dabei) beantrage ich hiermit, dass wir einen virtuellen Sekt Umtrunk mit Kuchen starten, wenn Du das Studium abgeschlossen hast! 🥂 Hier bei fi natürlich. 

Sekt, Schnaps, Kaffee, Donuts … ich bin dabei. 😂🥳

Link zu diesem Kommentar
Zitat

Die Proctoring-Erfahrung war ... speziell. Unsere neue Esszimmer-Deckenlampe war der Dame zu grell, sodass ich augenrollend noch wenige Sekunden vor der Klausur eine Glühbirne rausschrauben musste.

 

Ich musste bei der letzten Klausur eine Schlafzimmerlampe ins Arbeitszimmer stellen, weil meine Deckenlampe nicht hell genug war...

Link zu diesem Kommentar

Hoffe, dir geht es besser mittlerweile. Die Seuche hat dafür mich erwischt... Und das alles vor dem bevorstehenden Präsenzseminar morgen und am Samstag. 🤧🤧🤧

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Gute Besserung für alle, die im Moment mit diversen Infekten zu kämpfen haben - und das sind gefühlt sehr viele. 

 

Und klasse, @Anyanka, dass Du die Klausur dennoch hinter Dich bringen konntest, wenn auch gesundheitlich und mit einem besonderen Proctor unter erschwerten Rahmenbedingungen.

Link zu diesem Kommentar
vor 8 Stunden schrieb DerLenny:

Ich musste bei der letzten Klausur eine Schlafzimmerlampe ins Arbeitszimmer stellen, weil meine Deckenlampe nicht hell genug war...

Vielleicht sollten sie Angaben zur gewünschten Wattzahl in die FAQ zur Online-Klausur aufnehmen. 🙄

 

vor 7 Stunden schrieb TomSon:

Hoffe, dir geht es besser mittlerweile. Die Seuche hat dafür mich erwischt... Und das alles vor dem bevorstehenden Präsenzseminar morgen und am Samstag. 🤧🤧🤧

Oh je, das tut mir leid. Da hilft nur eine Wunderheilung…😞 Gute Besserung Dir!

vor 7 Stunden schrieb Markus Jung:

Und klasse, @Anyanka, dass Du die Klausur dennoch hinter Dich bringen konntest, wenn auch gesundheitlich und mit einem besonderen Proctor unter erschwerten Rahmenbedingungen.

Ich bin auch froh. Keine Ahnung, wo ich den Willen noch hergenommen habe.

 

vor 4 Minuten schrieb Muddlehead:

Du bist meine Heldin !

Das ist ja lieb von Dir. Irgendwie fühlt sich das für mich alles gar nicht heldenhaft an - eher so wie ein letztes Aufbäumen im absoluten Chaos. 🤪 Aber Danke, tut echt gut, sowas mal zu hören. Ich hoffe, bei Dir läuft alles mit der Thesis - wie weit bist Du eigentlich inzwischen?

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...