Zum Inhalt springen

'hareka, hareka'... warum nicht 'pole, pole'


MeNi

341 Aufrufe

 Teilen

Hareka (suaheli) bedeutet schnell... meine 30 ECTS sind restlos aufgebraucht, mein Semester endet aber erst Jan'22... hmmmm... oha, was nun, dachte ich... nur stupides Lernen für zwei angemeldete Klausuren (1x Einführung in die Soziale Arbeit; 1x Integration und Migration) und unruhiges Warten auf die Ergebnisse meiner drei Workbooks (Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten; Sozialwirtschaft und Öffentliches Recht) und einer Hausarbeit in Berufsfeldentwicklung... och nööööö...

 

...gestartet bin ich am letzten Tag des Juli'21 mit 70 ECTS in Vollzeit... und ich arbeite weiterhin in Vollzeit (40/h plus) als Erzieherin an einer Grundschule... ja, das geht - ohne sich kaputt zu machen - mal nen bischen hier mal dort - auch mal im Urlaub...

 

...nun denn, seit heute Mitternacht sind es nun offiziell schon 75 von 180 ECTS... Berufsfeldentwicklung... und ich glaubte zunächst meinen Augen nicht trauen zu können... überragende 96/100 Punkten...  was einer 1,0 entspricht... jaaaaaaaaaaa, Wahnsinn... natürlich war die Freude immens... perfekter Start...

 

...und inoffiziell sind es lt. meiner Rechnung schon 90 ECTS plus zweimal 5 ECTS für die ausstehenden Klausuren...

 

...um nicht studienmäßig zu verwahrlosen und das Ziel aus den Augen zu verlieren, hatte ich bereits das Studierenden-Sekretariat angeschrieben... ich habe gaaaaaaaaaaaaaaanz lieb angefragt, ob ich nicht 10 weitere ECTS freigeschaltet bekomme könne... irgendwo hatte ich das gelesen, dass das nach Prüfung ginge... und siehe da - heute erhielt ich die positive Nachricht, das sie mir freigeschaltet wurden...

 

...gestern Abend war ich mir meiner Strategie noch hundert Prozent sicher, was ich mit zehn mehr ECTS anfange würde... denn ursprünglich wollte ich meine letzten zwei möglichen Workbooks in Qualitätsmanagement in der Sozialen Arbeit & Projektmanagement vor Umstellung im März'22 buchen... nee, nicht weil ich per copy & paste arbeite... trotzdem inspiriert es mich zu sehen wie jmd. Anderes die Aufgaben-/Fragestellung verstanden und bearbeitet hat...

 

...stattdessen werde ich Methoden und Instrumente der Sozialen Arbeit I + II buchen, die ja Voraussetzung für mein bevorstehendes Anerkennungspraktikum (ab 120 ECTS startbar) sind... was ich an meinen derzeitigen Arbeitsplatz (verkürzt aufgrund Berufserfahrung) absolvieren werde und spätestens Anfang Mai'22 beginne möchte (vielleicht auch früher)... 

 

...warum so hareka, hareka... warum nicht pole, pole (suaheli: langsam) ...einerseits habe ich keine eigenen Kinder zu versorgen und kann ich mir meine Zeit frei einteilen.... auch sich berufsbegleitend weiter-/fortzubilden ist nichts Neues für mich... und andererseits strebe ich so schnell wie möglich eine Umsetzung ins Jugendamt an - weg von pandemiebedingt gegeißelter Schule... aber die Kids werden mir fehlen...

 

...also, die ausstehenden letzten zwei Workbooks werde ich nun Ende Januar buchen... und die Klausuren Methoden und Instrumente der Sozialen Arbeit I + II hoffentlich Ende Januar zu Papier bringen... denn ich schreibe lieber in Präsenzform, da bin ich anscheinend altmodisch...

 

So.... ich weiß 'nimma' was ich jetzt noch kritzeln soll... ich werde weiter berichten...

Bearbeitet von Markus Jung
Formatierung - Leerzeilen entfernt

 Teilen

1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Schön, dass Du hier mit einem Blog dabei bist. 🙂

 

Und die IU ermöglicht es Dir ja auch, flexibel zwischen hareka, hareka und pole, pole zu wechseln, wenn es notwendig ist.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...