Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    64
  • Kommentare
    286
  • Aufrufe
    9.443

Krimi um die Bachelornote


unrockbar

684 Aufrufe

 Teilen

Uff, ist ja jetzt doch nochmal einiges passiert.

 

Zunächst einmal waren 5 Tage lang die Corona Tests negativ. Schon mal gut. Dann sind wir also wie verabredet sehr spontan in den Urlaub gefahren. Auch supi. Aber ich habe gemerkt, ich bin nicht der Typ für spontan. Ich brauch da meine Vorbereitungszeit 😄

Etwas resigniert habe ich dann den Kampf um eine rechtzeitige Benotung aufgegeben. Also habe ich die Betreuer im ersten Modul angeschrieben, ob ich wenigstens die Prüfungsvorleistung behalten darf ohne Umschreibung. Nope, nicht möglich. Na ganz toll. Dabei habe ich 2 von 4 Zetteln schon abgegeben und am dritten Zettel noch bis 2min vor Abreise gearbeitet, weil der dringend abgegeben werden musste. Im Urlaub konnte und wollte ich kein R machen. Leider hat es aber vorher nicht mehr geklappt und ich musste nach der Rückkehr am Sonntag noch 2h mich da dran setzen und den Zettel beenden, da 0 Uhr auch die Deadline war. Ich muss zugeben, so krumm gelegt hab ich mich während des ganzen Bachelors nicht, was so an Zeitaufwand im Master verlangt wird.

In der Urlaubshalbzeit hab ich mich dann doch noch mal zu einer letzten verzweifelten Mail durchgerungen, bitte bitte sich zu beeilen. Siehe da, am nächsten Tag war die Note da. Unabhängig von meiner Mail, da in unserer Telegram Gruppe dann mehrere von ihrer Note berichteten. Der Unmut schien eher zu überwiegen bei den anderen. Konkrete Noten habe ich aber nicht erfahren. Meine wurde mit 1,3 bewertet 🥳🥳🥳🎉🎈 Freut mich natürlich, aber den investierten Aufwand hab ich extra zurückgefahren, weil ich mir ja eben nicht den Stress für eine sehr gute Note aufbürden wollte, die nicht nötig ist. Die schriftliche Kritik fand ich auch eher vernichtend und ich war dann doch etwas verwundert, dass trotzdem so eine gute Note dabei rauskam. Eventuell war das Meckern auf hohem Niveau, aber es gab ziemlich ausführliches Feedback.

 

Also im Urlaub an meinem Handy dann angefangen tausend Mails zu verschicken, ans Prüfungsamt, ans Studierendensekretariat, an die Modulbetreuung etc. um meine Umschreibung in Gang zu setzen. Die sollte auch geklappt haben. Die Bestätigung kommt noch per Post. Puh, also doch alle Zettel bearbeiten. Ich dachte, ich käme drum herum. Zusätzlich habe ich mich noch bei MM3 nachgemeldet: Gesundheitsförderung, Stressbewältigung und Prävention. Da ja als Prüfungsvorleistung in allen Modulen außer MM1 eine Kompetenzübung als Präsenzseminar zu absolvieren ist, und quasi in allen Modulen die Zeit dafür jetzt abgelaufen ist, ist es ja als Direkteinsteiger vom BA zum MA nicht möglich mehr als MM1 zu belegen im ersten Semester. Aber MM3 hat kurzfristig doch die Möglichkeit eröffnet sich nachzumelden, da sie ab Ende der Umschreibungsfrist noch eine Nachrückergruppe für die Kompetenzübung starten lässt. Also auch noch schnell nachbelegt und die Betreuer angeschrieben gestern Morgen, dass ich auch noch rein will. Und dann kam tatsächlich spontan die Nachricht zurück, dass das in Ordnung geht, am selben Nachmittag aber schon der erste Sitzungstermin wäre. Oh man, was für ein Stress! Also gestern Nachmittag direkt noch an der 1. von 4 Sitzungen teilgenommen, dabei hatte ich weder den Koffer ausgepackt, nix zu Essen im Kühlschrank und noch keine Wäsche gewaschen. Das war wirklich ein Hammer oben drauf. Als Nachrückergruppe ist für uns aber zumindest keine Präsenz vorgesehen, sondern wir laufen rein online. Das kommt mir entgegen. Ich denke aber wegen Corona fallen die anderen Präsenzen sicher eh auch noch aus.

 

Da mich die Hektik jetzt aber doch etwas überfordert, bleibe ich erstmal konzentriert bei MM1 und mache bei MM3 wahrscheinlich erstmal nur die Prüfungsvorleistung, um mir die Anreise und Hotelkosten dafür schon mal zu ersparen. Zwei Klausuren halte ich für nicht schaffbar, außer sie wären nochmal online. Derzeit sind für den Master ja Präsenzklausuren geplant. Mal sehen, wie es sich da entwickelt mit Corona. Als Online Klausur würde ich versuchen beide zu absolvieren.

 

Da hiermit die Note nun da ist, kommt die Tage dann Fazit Teil II 😁 Hatte der Krimi doch noch ein gutes Ende. Und entweder ist @TomSoneine Prophetin oder hatte da die Finger im Spiel, da alles wie prophezeit passiert ist.

 Teilen

12 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Da muss ich ja lachen! Mal sehen, ob meine hellseherischen Fähigkeiten auch auf mich selbst übertragbar sind. 😆

 

Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch. 🥳🥳🥳

Und jetzt ran an den Master!

Link zu diesem Kommentar

Gratuliere zum Bachelor! 😃

 

Zitat

Zusätzlich habe ich mich noch bei MM3 nachgemeldet: Gesundheitsförderung, Stressbewältigung und Prävention.

Gerade das mit der Stressbewältigung kommt Dir nach dem ganzen Hickhack ja vielleicht entgegen … 😉

Link zu diesem Kommentar

Lieben Dank @Aramon

 

P.S. alle Präsenztermine wurdne jetzt auf online umgestellt. Das war zu erwarten 😉 ich hoffe, die Klausuren folgen noch.

Link zu diesem Kommentar

Gibt es eigentlich die Möglichkeit Deine Thesis zu lesen: das Thema finde ich so spannend..

Link zu diesem Kommentar

Lieben Dank @Markus Jung 😄 Ja ich muss definitiv bisschen weniger machen. Hätte auch mal wieder Lust einfach nur so was zu lesen, was nicht immer mit der Uni zu tun hat.

@T.Antarte auch dir lieben Dank. Da das Thema derzeit noch bearbeitet wird von Teilzeitlern, würd ich sie erstmal noch nicht in Umlauf geben. Aber wenn deren Frist vorbei ist, würd ich sie kurz anonymisieren und dann kannst du sie gerne lesen.

Aber wenn du schon mal was lesen magst, diese Artikel hier waren sehr empfehlenswert bei dem Thema:

 

Scoboria, A., Wade, K. A., Lindsay, D. S., Azad, T., Strange, D., Ost, J., &
Hyman, I. E. (2017). A Mega-Analysis of Memory Reports From Eight
Peer-Reviewed False Memory Implantation Studies, Memory, 25(2),
146–163. https://doi.org/10.1080/09658211.2016.1260747

 

Patihis, L., Frenda, S. J., LePort, A. K. R., Petersen, N., Nichols, R. M., Stark,
C. E. L., McGaugh, J. L., & Loftus, E. F. (2013). False Memories in
Highly Superior Autobiographical Memory Individuals. PNAS Proceedings
of the National Academy of Sciences of the United States of America, 110(52), 20947–20952.
https://doi.org/10.1073/pnas.1314373110

 

Laney, C., & Loftus, E. F. (2013). Recent Advances in False Memory Research.
South African Journal of Psychology, 43(2), 137–146.
https://doi.org/10.1177/0081246313484236

 

Levine, T. R. (2014). Truth-Default Theory (TDT): A Theory of Human Deception
and Deception Detection. Journal of Language and Social Psychology,
33(4), 378–392. https://doi.org/10.1177/0261927X14535916

 

Blank, H. (2009). Remembering: A Theoretical Interface Between Memory
and Social Psychology. Social Psychology, 40(3), 164–175.
https://doi.org/10.1027/1864-9335.40.3.164

 

Viel Spaß beim Lesen ;)

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...