Zum Inhalt springen

§ 961 BGB


DerLenny

511 Aufrufe

 Teilen

Gut zu wissen:


§ 961 Eigentumsverlust bei Bienenschwärmen
Zieht ein Bienenschwarm aus, so wird er herrenlos, wenn nicht der Eigentümer ihn unverzüglich verfolgt oder wenn der Eigentümer die Verfolgung aufgibt.

 Teilen

10 Kommentare


Empfohlene Kommentare

bist Du immer noch an IT-Recht?

Vielleicht lässt sich eine Verbindung von Bienenschwarm über Schwarmintelligenz hin zu IT-Recht konstruieren...🙈

Link zu diesem Kommentar
DerLenny

Geschrieben (bearbeitet)

Ich warte bei IT-Recht noch auf Feedback von der IU zu den Punkten ausm letzten Blog Beitrag.

Auf das Ding bin ich über Gelaber mit nem Anwalts Bekannten gekommen. Und fand es zu gut, um es nicht zu teilen.

Bearbeitet von DerLenny
Link zu diesem Kommentar
KanzlerCoaching

Geschrieben

Der Bienenschwarm ist ein gern genommenes Beispiel, um den Unterschied zwischen "Besitzer" und "Eigentümer" deutlich zu machen. Wer nämlich meint, das wäre doch egal, ob man Besitzer oder Eigentümer einer Sache ist, der irrt!

 

"Ein Besitzer ist nicht unbedingt auch Eigentümer. Hierzu sagt der § 854 Abs. 1 BGB folgendes aus- Der Besitz einer Sache wird durch die Erlangung der tatsächlichen Gewalt über die Sache erworben. Der Besitz hat aber nicht das umfassende Herrschaftsrecht eines Eigentümers."

Eigentümer-Besitzer-Verhältnis – Wikipedia

Link zu diesem Kommentar

"Eigentum ist lediglich Besitz mit Vorsatz"

 

Mein Bekannter fand den Spruch sehr komisch. Mir fehlt glaub noch das entsprechende Jura Wissen.

Link zu diesem Kommentar
Alanna

Geschrieben (bearbeitet)

Gibt's auch ein Gesetz zum Eigentumserwerb an Bienenschwärmen? Bleibt der dann auf immer und ewig herrenlos, oder geht er in das Eigentum dessen über, wo er sich wieder niederlässt? Bislang bin ich nur stolzer Eigentümer eines Wespennests 🥴, aber für den Fall, dass sich mal ein herrenloser Bienenschwarm in meinen Garten verirrt, möchte ich es doch bitte genau wissen... 😁

 

Bearbeitet von Alanna
Link zu diesem Kommentar
DerLenny

Geschrieben (bearbeitet)

vor einer Stunde schrieb Alanna:

Gibt's auch ein Gesetz zum Eigentumserwerb an Bienenschwärmen?

Das regelt der 964 BGB.

In dem Fall ist der Eigentümer der neuen Behausung der Eigentümer des eingezogenen Schwarms.

 

(Vorausgesetzt, der Besitzer ist nicht mehr in Verfolgung, wenn doch, dann 962. Es sei denn, es vereinigen sich mehrere Schwärme, dann 963)

 

vor einer Stunde schrieb Alanna:

aber für den Fall, dass sich mal ein herrenloser Bienenschwarm in meinen Garten verirrt,

 

In dem Fall dran denken, dass der alte Eigentümer das Recht hat, Dein Grundstück zu betreten (wenn er in Verfolgung ist), aber für entstehende Sachschäden zu haften hat.

Bearbeitet von DerLenny
Link zu diesem Kommentar
KanzlerCoaching

Geschrieben

vor 5 Minuten schrieb DerLenny:

In dem Fall dran denken, dass der alte Eigentümer das Recht hat, Dein Grundstück zu betreten (wenn er in Verfolgung ist), aber für entstehende Sachschäden zu haften hat.

Alles nicht so einfach, nä?

 

😃

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Minuten schrieb KanzlerCoaching:

Alles nicht so einfach, nä?

Eigentlich schon. Ist eigentlich recht klar geregelt.

Gesetzte wie ein recht großer Soucecode.

Er ist logisch, macht evtl. nicht immer das, was man will, und stellenweise such man sehr lange nach der Ursache für ein problem, ist aber trotzdem irgendwie nachvollziehbar, wenn man weiss, was alles reinspielt.

 

Ein paar der Jura Bücher die ich mir angesehen habe lesen sich stellenweise auch wie Hinweise zu Softwaresystemen inkl. Debugging Anweisungen.

 

Da gibt es echt einiges an Parallelen.

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb DerLenny:

Eigentlich schon. Ist eigentlich recht klar geregelt.

Gesetzte wie ein recht großer Soucecode.

Er ist logisch, macht evtl. nicht immer das, was man will, und stellenweise such man sehr lange nach der Ursache für ein problem, ist aber trotzdem irgendwie nachvollziehbar, wenn man weiss, was alles reinspielt.

 

Ein paar der Jura Bücher die ich mir angesehen habe lesen sich stellenweise auch wie Hinweise zu Softwaresystemen inkl. Debugging Anweisungen.

 

Da gibt es echt einiges an Parallelen.

 

🤣

 

Jetzt wird mir so einiges klar. Sowohl im rechtlichen, wie auch im Software-Bereich. Danke 🙏😇

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...