Zum Inhalt springen

Organisationsentwicklung TUK - Das Online-Seminar "Wissenschaftliches Arbeiten"


HeinerTown

145 Aufrufe

 Teilen

Das Online Seminar war in 5 Phasen eingeteilt und wurde von einer Tutorin begleitet. Es wurde in jeder Phase eine Aufgabe gestellt, die zu "bearbeiten" war. Alle meine Fragen wurden von der Tutorin beantwortet, ich persönlich empfand, dass sie uns mit echtem Interesse helfen wollte. In der "Einführungsphase" wurden folgende Themenbereiche behandelt:

  • Phase 1 --> Wissenschaftstheorie
  • Phase 2 --> Bibliographieren
  • Phase 3 --> Zitieren und Paraphrasieren
  • Phase 4 --> Wissenschaftliches Schreiben

Ich weiß nicht, ob Interessenten bereits während der Phase 0 bis 4 ausstiegen, in meiner Gruppe waren bis zum Schluss alle dabei. Mein Eindruck war auch, wirklich durchfallen konnte man nur, wenn man die Zeiten nicht eingehalten hatte oder einfach nicht mitgemacht hat. Es war weniger eine Prüfungssituation, sondern mehr ein Training, ein Seminar eben. 

 

In der Phase 0 wurde einem das hauseigene Skript zum wissenschaftlichen Arbeiten zu Verfügung gestellt. Man bekam genügend Zeit, um sich mit der Materie zu beschäftigen. In meiner Gruppe war es bunt gemischt, von viel Erfahrung bis Newbie war alles dabei. Ganz interessant auch, aus welch unterschiedlichen Bereichen wir uns gefunden hatten. Ich hatte mich natürlich im Vorfeld vorbereitet:
Theisen, M. R. & Theisen, M. (2021). Wissenschaftliches Arbeiten: Erfolgreich bei Bachelor- und Masterarbeit (18., neu bearbeitete und gekürzte Auflage). Verlag Franz Vahlen. Leichte Unterschiede zum Skript waren vorhanden, aber durchaus machbar in der Zeit. 

 

In der Phase 1 galt es nun in der vorgegebenen Zeit, die gestellte Aufgaben zu bearbeiten und mit den Mitstreitern*innen über die Ergebnisse zu diskutieren.  Es war keine große Sache, primäre war wohl das Ziel, uns alle kennenzulernen und uns an die Materie heranzuführen. 

 

In der Phase 2 wurde ein Literaturverzeichnis bereitgestellt. Unsere Aufgabe bestand darin, die eingebauten Fehler zu korrigieren.

 

In der Phase 3 wurden einige Zitate bereitgestellt. Unsere Aufgabe war die Regeln des Zitierens und Paraphrasierens  zu kennen und die korrekten Literaturangaben und die richtige Form im Literaturverzeichnis zu benennen.  Die Zitate stammten aus dem Internet, aus Büchern und aus Borschüren.

 

In der Phase 4 wurde uns nun erstmals ein Text über einige Seiten zur Verfügung gestellt, dass es zu bearbeitet galt. Die Fragestellungen zum Text waren:

  • Welche zentralen Fragestellungen verfolgt der Text?
  • Welche grundlegenden Begriffe und Begrifflichkeiten werden im Text verwendet?
  • Werden diese konsistent verwendet und erläutert?
  • Welche Begründungen/Argumente werden im Text angebracht?

Wer bis jetzt nicht angekommen war, spätestens in Phase 4 musste man es gewesen sein, außerdem fing es an richtig Spaß zu machen. Bis hierhin war es aber wirklich angenehm, daher an alle Interessenten: kein Grund zur Panik 🤓

Im nächsten Blog, schreib ich über die schriftliche Prüfung, bei der ich ordentlich ins Schwitzen kam und warum ich heute einiges anders machen würde 🤪

Bearbeitet von HeinerTown
Phasen korrigiert

 Teilen

0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...