Zum Inhalt springen

Jahresrückblick


Sportsnstudy

273 Aufrufe

 Teilen

Griaß eich,

 

mal wieder ist es eine Weile her und ich dachte der Jahreswechsel ist eine passende Gelegenheit mal wieder diesen Blog zu pflegen.

Nunja, angefangen von Januar konnte ich über das Jahr hinweg mein Lern- und Prüfungspensum kontinuierlich steigern. Dementsprechend litt aber leider auch mein Privatleben darunter. Nichtsdestotrotz haben wir immer noch Corona und ich bin weiterhin hoch motiviert bei der Sache, die Regierung schreit nach sozialer Distanz und das nehme ich nur allzu gerne als zusätzlichen Anreiz die Anstrengungen im Studium zu vertiefen. (Getreu dem Motto, wenn das Leben dir Zitronen gibt, dann mach Limonade daraus.) Hoffe aber dennoch das sich der ganze schmarrn bald (hoffentlich direkt nach meinem Abschluss) gibt. ;)

 

In den letzten Monaten habe ich wieder einige Klausuren und B-Aufgabe erfolgreich bearbeiten können und bin nun stand heute bei 108CP von 210CP.

Für Dezember hatte ich 4 Klausuren gebucht, aber ich hatte dann doch kurzfristig mich noch von Messtechnik abmelden müssen, da das einfach den Rahmen gesprengt hätte. Hatte kürzlich von einem Kommilitionen gelesen, das dieser gern 6 Klausuren geschrieben hätte, da frage ich mich wirklich wie das gehen soll (selbst bei bester Vorbildung sollte man ja doch wenigstens die Studienhefte halbwegs kennen und verstanden haben...).

Von 2 der 3 Klausuren habe ich bereits Rückmeldung erhalten und die fiel beide mal sehr erfreulich für mich aus. Auf Elektrotechnik warte ich noch, da bin ich echt gespannt ob die bestanden ist. Habe sicherheitshalber mal für Februar die Klausur erneut gebucht.

Desweiteren habe ich nun endlich auch die 2 Hausarbeiten in Mathe fertig, Spanisch (aufgrund der vielen beruflichen Reisen nach Spanien und Südamerika fiel mir dies relativ leicht), Automatisierung und Grundlagen Informatik erfolgreich bestanden!

Das heißt, vorausgesetzt E-Technik ist bestanden, sind noch 2 Klausuren, Messtechnik und Werkzeugmaschinen (beide für Februar gebucht) offen, sowie 4 Hausarbeiten und 3 Labore.

Labor Informatik habe ich noch im Januar gebucht und bin momentan mit der Laboreingangsprüfung beschäftigt die ich noch kommende Woche abschließen muss, da es übernächste Woche wieder für 2 Wochen nach Südamerika in das südlichste Land der Welt geht.

 

So schön das Reisen auch ist, so kompliziert ist es auch geworden wie man mittlerweile weiß. Ich freue mich auf diese Reise, da es voraussichtlich das letzte Mal in diesem Job sein wird. Ich plane mittlerweile fest damit das Fernstudium dieses Jahr abzuschließen und strebe definitiv noch dieses Jahr einen Jobwechsel an, damit ich endlich wieder mehr zu Hause bin und nicht >250 Tage pro Jahr in Hotelbetten schlafen muss.

 

Ich werde mich voraussichtlich nach den Februar Klausuren wieder mit einem Update melden und wünsche euch bis dahin einen erfolgreichen Start ins neue Jahr!

 

Grüße und bleibt´s gsund!

 Teilen

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Danke für Dein Update. Geht ja gut voran bei Dir. 🙂

 

Zitat

nicht >250 Tage pro Jahr in Hotelbetten schlafen muss.

 

Das finde ich krass. Umgekehrt ist es bei mir so, dass ich über 90 Prozent meiner Zeit nur in meiner Wohnung = Heimbüro verbringe und ganz froh bin, mal für ein paar Tage raus zu kommen und mir sogar überlege, nur dafür mal ins Hotel zu gehen für 1-2 Übernachtungen, auch um mal von den ganzen Alltags- und Haushaltsthemen befreit zu sein. 

Link zu diesem Kommentar
Sportsnstudy

Geschrieben (bearbeitet)

vor 10 Stunden schrieb Markus Jung:

Das finde ich krass.

Das bringt der Job so mit sich. Ein ehemaliger Arbeitskollege ist mittlerweile zum GF aufgestiegen und hat für eine an sich interessante Stelle eine neu Besetzung gesucht und mich zum inoffiziellen Kennenlerngespräch eingeladen. Jedoch hat mich das viele Reisen mittlerweile so "versaut" das es für mich keinesfalls mehr in Frage kommt bzw. vorstellbar ist jede Woche und jeden Tag am gleichen Ort zu arbeiten, oder das internationale Umfeld aufzugeben. Aber vlt. kommt das im Alter nochmal zurück.

 

vor 10 Stunden schrieb Markus Jung:

Geht ja gut voran bei Dir.

Ich gebe auch alles momentan, abseits der Arbeit bin ich noch einmal die Woche beim Sport und der Rest wird zu 95% ins Studium investiert. 

Bearbeitet von Sportsnstudy
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...