Zum Inhalt springen

Lange ist‘s her…


Angelus

358 Aufrufe

 Teilen

…und hat leider auch genau so lange gedauert - und sich nicht nur so angefühlt - die Einsendeaufgabe für das Modul Selbstmanagement hochzuladen. 

 

Die aus drei Aufgaben bestehende Einsendeaufgabe hat mich ziemlich aus meinem Zeitplan geworfen (und der große Batzen Java läuft ja nebenher auch noch so mit). Bis zur Abgabe habe ich knapp 93 Stunden damit verbracht mir die beiden Studienbriefe durchzulesen, ein Aufgabenpaket (von 3) auszuwählen, Literatur zu suchen und schonmal grob zu sichten - um dann doch auf die neue 2022er-Aufgabe umzuschwenken. Also quasi nochmal von vorne… Die ersten beiden Teilaufgaben für je 30 Punkte gingen auch relativ einfach von der Hand.

 

Nebenher kam dann die praktische Einarbeitung/Anwendung von LaTex sowie die Auswahl des Zitationsstils (da die SRH ja immer behauptet, nur Empfehlungen auszusprechen, habe ich den Stil ieee gewählt und hoffe mal, dass es keine Beanstandungen gibt) in Verbindung mit der Einarbeitung in Zotero und dem ausprobieren, wie man die Eingaben vom einen Programm ins andere Programm am Besten überträgt.

 

Der dritten Teilaufgabe merkte man die zu vergebenen 40 Punkte dann auch an. Nachdem ich fleißig gesucht, geschrieben, strukturiert und meinen Text in eine für mich logische Reihenfolge gebracht hatte - habe ich mir die Aufgabenstellung an dem Tag als ich eigentlich abgeben wollte nochmals genau durchgelesen… Mit dem Ergebnis, dass ich einen wichtigen Teilaspekt bisher gar nicht berücksichtigt hatte. Also dazu nochmals Literatur gesucht, etwas neuen Text geschrieben, den alten darum gebaut und insgesamt dann nochmal gekürzt und voila heute hochgeladen.

 

Auf die angebotene (Online-)Veranstaltung über 1,5 Tage habe ich aufgrund der Dauer verzichtet.

 

Also eins steht fest, mich nochmal mit Selbstmanagement in Form des Moduls zu befassen möchte ich nicht. 😉Also drückt mir die Daumen… 


Ich habe außerdem festgestellt, dass es mir schwer fällt, mich wirklich an den PC zu setzen und zu schreiben. Wenn ich einmal dran sitze, ist es dann aber in Ordnung. Vielleicht hätte ich doch besser die 2021er-Aufgabe zu Ende bearbeiten sollen, da war eine Teilaufgabe zu Prokrastination mit drin 😂

 

 

 

Bearbeitet von Angelus

 Teilen

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Zitat

Ich habe außerdem festgestellt, dass es mir schwer fällt, mich wirklich an den PC zu setzen und zu schreiben. Wenn ich einmal dran sitze, ist es dann aber in Ordnung. 

 

Das ist bei mir auch oft so - hast du schon bestimmte Strategien, wie du damit umgehen willst?

Im Nachhinein frage ich mich dann oft, zu welchem Ergebnis ich wohl gekommen wäre, wenn ich einfach regelmäßig mehr Zeit reinstecken würde. "Leider" sind meine Ergebnisse  auf den letzten Drücker oft noch ganz passabel.

 

Link zu diesem Kommentar

Das eigentliche Schreiben nur aufs Wochenende zu legen ist nicht wirklich optimal. Ich hoffe jetzt einfach mal darauf, dass das besser funktioniert, wenn das Fach was IT-lastiger ist.
 

Und meine weitere Vermutung ist, dass Hausarbeiten mir besser liegen könnten, weil man nur ein Thema bearbeitet und sich nicht in drei verschiedenen Themengebieten verlieren kann.

 

Mal schauen…

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute schrieb Angelus:

Das eigentliche Schreiben nur aufs Wochenende zu legen ist nicht wirklich optimal.

 

Ich habe manchmal den Eindruck, dass mein Gehirn zwischen "Büro" und "Hausarbeit" einen kompletten Softwarewechsel durchführt. Freitagmittags wird die "Bürosoftware" langsam runter- und samstagvormittags die "Hausarbeitssoftware" nach und nach hochgefahren. Manchmal ist dieser Prozess schon Samstagmittag durch, so dass ich dann wirklich produktiv sein kann, manchmal aber auch erst Samstagabend oder Sonntagvormittag.

 

Nein, optimal ist das nicht. Ich habe dafür aber auch bisher keine echte Lösung gefunden, sondern nur zwei Workarounds: a) hin und wieder das Wochenende durch einen Urlaubs-/Gleittag verlängern und b) die "Fleißarbeit" (z. B. Quellenangaben aufbereiten) oder auch die Durcharbeit anderer Modulskripte gezielt unter die Woche legen, damit dort auch etwas Vernünftiges passiert. 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...